Avatar-Wiki
Advertisement
Avatar-Wiki
Qoute1 (Weiß) So, wie die Welt im lodernden Feuer wiedergeboren wird, werde ich zum Wohle aller als oberster Herrscher der Welt wiedergeboren. Von diesem Augenblick an trage ich sodann den Titel: Phönix-König! Qoute2 (Weiß)
— Ozai in der Zeremonie, bevor er das Erdkönigreich niederbrennen will

Zosins Komet, Teil 1: Der Phönix-König ist das achtzehnte Kapitel des dritten Buches der Serie Avatar – Der Herr der Elemente.

Inhalt[]

Zusammenfassung[]

Nach einem anstrengenden Training macht die Gruppe eine Strandparty, was Zuko verärgert. Er will Aang dazu zwingen, zu trainieren. Nach einem vermeintlichen "Angriff" von Zuko, um Aang zum Trainieren zu zwingen, gesteht ihm Aang, dass er Ozai erst nach dem Kometen angreifen will.
Daraufhin erklärt Zuko ihm, dass Ozai mithilfe der Kraft, die er durch den Kometen gewinnt, das gesamte Erdkönigreich verbrennen will, sodass er der Herrscher über die ganze Welt wird. Als Aang begreift, dass es bis dahin nunmehr drei Tage sind, erschreckt er. Ihm fällt es besonders schwer, den Gedanken, jemand anderes zu töten, zu akzeptieren.

In der Nacht hört Aang seltsame Geräusche von einer Insel kommen, daraufhin schwimmt Aang (mit Momo) auf diese Insel. Nach seinem Verschwinden suchen die Freunde verzweifelt nach Aang, besonders Katara und Zuko scheinen sehr besorgt und verunsichert zu sein.
Ozai krönt sich währenddessen selbst zum Phönix-König und Azula soll der nächste Feuerlord werden.

Handlung[]

folgt

Links[]

Advertisement