Avatar-Wiki
Advertisement
Avatar-Wiki
30px-lwa

Der Wulong-Wald ist ein Waldgebiet im nordwestlichen Staatsgebiet der Vereinten Republik der Nationen.[1] Bekannt ist der Ort für die Schlacht am Wulong-Wald und die Steinsäulen, welche das Landschaftsbild prägen.[2]

Geschichte[]

Der Landstrich war das nächstgelegene Gebiet vom Erdkönigreich, was vom Luftschiffstützpunkt aus zu erreichen war, weshalb Ozai seinen Plan hier startete, das Erdkönigreich niederzubrennen.[3] In dieser Kenntnis setzte die Löwenschildkröte, auf welcher Aang sich die Zeit kurz vor der Wiederkehr von Zosins Kometen 100 NG befand, an der Küste vom Waldgebiet ab, nachdem sie ihm das Energiebändigen beibrachte. Dort sollte er auf Ozai warten.[4]

Ozai brennt Wulong-Wald nieder

Ozai brennt Wulong-Wald nieder

Als Letzterer mit seiner Luftschiffflotte eintraf, begannen sie, durch den Kometen in ihrer Feuerbändigungsfähigkeit gestärkt, das Gebiet niederzubrennen. Die Wucht dieses Angriffes war so immens, dass aus der Luft die in Flammen aufgehenden Bäume nicht zu erkennen waren. Aang zerstörte den Antrieb von Ozais Luftschiff mit gezielten Felsprojektilen, sodass es abstürzte. Daraufhin folgte ein Kampf zwischen Aang und Ozai, in deren erste Hälfte Ozai dominierte. Währenddessen kümmerten sich Toph, Sokka und Suki um die Ausschaltung von Ozais Luftschiffflotte.[3]

Ozai bekämpft Aang

Ozai bekämpft Aang

Aang löscht Wulong-Wald

Aang löscht den Brand

Nachdem Aangs verschlossenes Chakra durch einen Aufprall auf einen Felsvorsprung geöffnet wurde, konnte Aang sich in den Avatar-Zustand versetzen. Dadurch drehte sich der Kampf und Ozai war überwiegend in Verteidigung. Aang stoppte ihn schließlich und nahm ihm die Fähigkeit, zu bändigen. Anschließend überflutete Aang das brennende Waldgebiet mit Wasserbändigen. Dadurch wurden die entstandenen Brände gelöscht. Danach ließ er das Wasser wieder zurückgehen.[5]

Durch die Gründung der Vereinten Republik der Nationen wechselte das Gebiet vom Erdkönigreich in den neu entstandenen Staat.[1]

Geographie[]

Lage[]

Der Wulong-Wald liegt an der Südspitze der nordwestlichen Halbinsel des Erdkontinentes unmittelbar am Meer.[4] Das Waldgebiet gehört zur Vereinten Republik der Nationen.[1]

Landschaft[]

Übersicht Wulong-Wald

Landschaft des Wulong-Waldes

Die Landschaft ist zur Küste hin flaches Schwemmlandgebiet, auf welchem der Wald wächst und in welchem im hinteren Teil ein See liegt. Zwischen dem See und dem offenen Meer fließen mehrere Flüsse.[3]

Richtung Landesinneres schließt ein mäßig bewaldetes Gebiet an, das vor allem durch hunderte[2] Lavasäulen[6]-Felstürme geprägt ist, die wie Stecknadeln sehr weit in die Höhe ragen und Dicht an Dicht stehen.[3]

Ein großer Teil des Waldes fiel durch die Feuerattacken Ozais und seiner Armee zum Opfer.[2]

Lebensraum[]

Das Waldgebiet liegt in einer subtropischen bis gemäßigten Klimazone, was auf den Baumbewuchs und den Breitengrad zurückzuführen ist. Die Bäume wurzeln teilweise im Wasser und wachsen, wo möglich, sehr hoch. Der Bewuchs selbst ist sehr dicht und füllt weitgehend die bewuchsfähige Fläche aus. Das Waldgebiet an der Küste wird von Vögeln bewohnt, darunter auch weiß gefiederten, die Tauben ähneln.[3]

Hinter den Kulissen[]

Produktionsnotizen[]

Wulong Wald Konzept-Art

Steinsäulen in früherer Konzept-Art

  • Eine frühe Konzept-Zeichnung zeigt Aang, der über einer Steinsäule Luft bändigt.[7] Somit war schon in der frühen Entwicklung ein entsprechender Ort vorgesehen.

Trivia[]

  • Wulong Karst ist eine durch Umwelteinflüsse stark zergliederte Landschaft in Zentralchina, das zum UNESCO-Weltnaturerbe Karstlandschaften in Südchina gehört und vermutlich die Schöpfer der Serie inspiriert hat.
  • Die Karstform wäre dem Pinnacle Karst zuzuordnen
  • Der Wulong-Wald ähnelt der Landschaft vom Intro von Avatar – Der Herr der Elemente, als Avatar Roku die vier Elemente bändigt.
  • Die Steinsäulen sind vom Optischen her am ehesten Sandstein zuzuordnen, also nicht schwarzem, eckigem Basalt, wie angegeben oder der vermutlichen Inspiration, was in dem Fall (dunkel-)graues Gestein wäre.

Quellen[]

Einzelnachweise[]

Weiterführende Links[]

Bild von Iroh Das Avatar-Wiki hat einige Bilder vom Wulong-Wald
Advertisement