Avatar-Wiki
Advertisement
Avatar-Wiki
30px-lwa

Die Walflosseninsel ist eine Insel im Südlichen Meer, die sich nördlich des Südlichen Lufttempels, nahe der südwestlichen Küste des Erdkönigreichs befindet.

Geschichte[]

Mönch Tang Xu meditierte auf der Insel 98 Tage lang, ohne zu essen. Nach Tenzins Erzählungen ernährte er sich ausschließlich von der spirituellen Kraft des Universums.[1]

Als Hakoda mit seinen Männern, darunter Gilak, bei der Walflosseninsel war, wäre Hakoda beinahe von der Feuernation gefangen genommen worden und hätte sich ohne Gilaks Hilfe schwer verletzt. Letztlich aber konnten sie die Feuernation besiegen.[2]

Als Team Avatar mit Jet in Ba Sing Se nach Appa suchte, stießen sie in einer Lagerhalle auf einen alten Mann, der ihnen erzählte, dass der Himmelsbison auf die Walflosseninsel zu irgendeinem Adeligen für einen Zoo oder zum Fleischverzehr gebracht wurde. Gemäß Sokkas Karte[3] gehörte der Landstrich trotz der zwischenzeitlichen Einnahme durch die Feuernation[2] nach Auffassung des Erdkönigreichs immer noch zum Territorium der Luftnomaden.[3] Später fand das Team durch Kontakt mit Smellerbee und Longshot heraus, dass der alte Mann ein Spion des Dai Li war und sie aus der Stadt locken wollte.[3]

Kurz vor dem Erreichen von Zosins Komet waren die Südlichen Räuber nahe der Walflosseninsel stationiert. Katara und Zuko drangen in ihr Schiff ein, um den Anführer auszuschalten, wobei Katara feststellte, dass der Anführer der Südlichen Räuber nicht der Mann war, den sie suchte.[4]

Nach dem Hundertjährigen Krieg erhob keine andere Nation Anspruch mehr auf die Walflosseninsel, sodass das Land Hoheitsgebiet der aus der Tradition der Luftnomaden entstandenen Luftnation war, so wie es auch auf Militärkarten des Erdkönigreichs aus dem Jahr 171 NG eingezeichnet war.[5]

Geographie[]

Lage[]

Die Insel befindet sich westlich der südwestlichen Spitze des Erdkontinents, getrennt durch die Walschwanz-Meerenge[6] nahe der Insel Kyoshi. Die Insel liegt mit anderen zugehörigen Inseln im Südmeer.[7]

Landschaft[]

Die Insel hat die Form einer Walschwanzflosse, die daher wohl auch ihren Namen erhielt. Der gedachte Körper des Wals zeigt nach Südsüdost, die Spitzen der „Flosse“ nach Nordostost und Südwestwest. Gen nordnordwest ist eine Bucht, gen südsüdost ragt ein breiter Küstenabschnitt weit ins Meer vor.[3]

Hinter den Kulissen[]

Trivia[]

  • Laut nicht mehr überprüfbaren Informationen, vermutlich von einer frühen Version der abgeschalteten Avatar-Unterseite von nick.com, sollen laut Seefahrerlegenden der Wasserstämme daher keine Wale rund um die Wahlflosseninsel zu finden sein, weil die Wale glauben würden, dass die Insel die Schwanzflosse des größten Wals der Welt sei.
  • Die Walflosseninsel wurde trotz vielfacher Erwähnungen nie abseits von Karten gezeigt.

Quellen[]

Einzelnachweise[]

Advertisement