Avatar-Wiki
Advertisement
Avatar-Wiki
30px-lwa
Toph Fandungsplakat Der Name des Artikels ist eine sinngemäße Übersetzung aus dem Englischen. Er ist nicht offiziell.
Qoute1 (Weiß) Hier gibt es ganz viele Eicheln, Aang. Das bedeutet, dass der Wald bald wieder wachsen wird. Qoute2 (Weiß)
— Katara macht Aang Mut (Quelle)

Der verbrannte Wald[Anm. 1] war ein von der Feuernation zerstörtes Waldstück nahe Senlin, in welchem der Waldgeist Hei Bai wohnte.[1]

Geschichte[]

Hei Bai lebte im und bewachte den Wald schon über Jahrtausende, ehe Team Avatar im vorletzten Kriegsjahr auf ihrer Durchreise vorbeikam.[2]

Das entsprechende Waldstück wurde in Folge eines Kampfes von der Feuernation zerstört und daher „verbrannter Wald“ genannt.[3] Aufgrunddessen griff der Waldgeist Hei Bai das Dorf Senlin an.[1]

Aang traurig über verbrannten Wald

Aang traurig über den verbrannten Wald

Team Avatar flog auf ihrem Weg zum Nördlichen Wasserstamm über den verbrannten Wald. Sie landeten daher dort. Sokka erkannte, dass das Militär der Feuernation dazu beitrug. Aang gab sich selbst die Schuld für diesen Zwischenfall, doch Katara konnte ihm mit aufgesammelten Eicheln Mut zusprechen. Der Wald würde wieder nachwachsen und der Kreislauf der Natur nicht abbrechen. In diesem Moment tauchte ein alter Mann auf und bat Aang als Avatar um seine Hilfe, da sein Dorf von Hei Bai angegriffen wurde.[1]

Am Abend wurde im Dorf Sokka von Hei Bai gefangen genommen und der Geist eilte in den verbrannten Wald davon. Aang flog ihnen mit seinem Gleiter hinterher und konnte Sokka fast befreien, da wechselte der Geist in die Geisterwelt. Aang stürzte zu Boden und kam vor der Statue eines Bären zum Liegen. Später in der Nacht kam er zu sich und wollte Katara die Situation erklären.[1]

Nach einer Reise mit Fang zum Feuertempel steuerte der Drache mit Aang auf die Bärenstatue in dem abgebrannten Waldstück zu, auf der Aangs Körper meditierte, und flog direkt hinein. Dabei vereinigte sich Aangs Geist mit seinem Körper und er flog mit dem Gleiter zum Dorf zurück.[1]

Aang erkannte, dass es sich bei Hei Bai um den Geist des Waldes handelte, der wütend über die Zerstörung seiner Heimat war. Er tröstete ihn, indem er ihm eine der Eicheln zeigte, die er aus dem Waldgebiet mitgenommen hatte und den Wald eines Tages nachwachsen lassen würden. Der Geist beruhigte sich, verwandelte sich wieder in seine eigentliche Bärenform und spazierte in den Wald zurück. Die Gefangenen, darunter Sokka, ließ er frei.[1]

Geographie[]

Lage[]

Der Wald befand sich nahe der Westküste vom Erdkönigreich bei Senlin.[1] Nach der Gründung der Vereinten Republik der Nationen lag das Waldgebiet im Süden des Staates.[4]

Landschaft[]

Aang bewusstlos vor der Hei-Bai-Statue

Schrein von Hei Bai (mit Aang)

Der Wald war ein riesiger Eichenwald, wovon nach der Verwüstung nur noch die verkohlten Stümpfe übrig waren. Das Terrain war hügelig bis bergig. In der Mitte befand sich ein Schrein für Hei Bai. Weiterhin wurde der Wald von einem Fluss durchflossen.[1]

Lebensraum[]

In dem Gebiet gab es kurz nach der Verwüstung kein Leben. Die Fauna floh in andere Teile des Erdkönigreichs.[3] Nur der Waldgeist Hei Bai lebte noch dort.[1]

Hinter den Kulissen[]

Produktionsnotizen[]

  • Auf dem offiziellen YouTube-Channel wurde der verbrannte Wald „Hei Bai's forest“, also „Hei Bais Wald“ genannt.[5]

Trivia[]

  • Dass ein Geist in blinder Wut ein Dorf nach Zerstörung seines Habitats angreift, weist sehr starke Parallelen zur Prämisse von Prinzessin Mononoke auf. Dort greift ein Tiergott die Menschen an, die im Wald Rohstoffe abbauen, aus Wut über ihren Eingriff in die Natur und die Abholzung des Waldes.

Anmerkungen[]

  1. 1,0 1,1 Wörtliche Übersetzung des Eintrags auf der ehemaligen Avatar-Website von Nickelodeon.

Quellen[]

Einzelnachweise[]

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 1,6 1,7 1,8 Die Geister-Welt (Wintersonnenwende, Teil 1)
  2. The Lost Lore of Avatar Aang (Archiv von nick.com). Creature: Hei Bai (Abgerufen: 14.11.2021)
  3. 3,0 3,1 The Lost Lore of Avatar Aang (Archiv von nick.com). Location: The Scorched Forest (Abgerufen: 14.11.2021)
  4. Wiedergeburt
  5. Avatar: The Last Airbender (YouTube-Kanal): Mapping Out Team Avatar's Entire Book 1 Journey! Animated Guide (Minute 5:21) (Abgerufen: 14.11.2021)

Weiterführende Links[]

Bild von Iroh Das Avatar-Wiki hat einige Bilder vom verbrannten Wald
Advertisement