Avatar-Wiki
Advertisement
Avatar-Wiki
Qoute1 (Weiß) Wir werden die Feuernation zu ihrer ehemaligen Größe führen,
indem wir Feuerlord Ozai seinen rechtmäßigen Thron zurückgeben!
Qoute2 (Weiß)
— Mais Vater zu Mai bei einem Treffen des Neo-Ozai-Verbunds

Ukano war der erste (und einzige) Gouverneur von Neo-Ozai, wie Omashu als Kolonie der Feuernation hieß. Nach der Rückeroberung der Stadt und dem Sieg des Erdkönigreichs über die Feuernation wurde er abgesetzt. Da er Feuerlord Ozai weiterhin absolut loyal gegenüberstand und die Regierung Zukos nicht akzeptieren wollte, gründete er den Neo-Ozai-Verbund.

Er ist der Mann von Michi sowie der Vater von Mai und Tom-Tom.

Geschichte[]

Gouverneur von Neo Ozai[]

Ukano führte die Eroberung Omashus an, die dank Bumis Kapitulation ohne Kampf vonstatten ging. Als Belohnung wurde er zum Gouverneur der Stadt ernannt, die später von Azula zu Ehren ihres Vaters in Neo Ozai umbenannt wurde. Er zog mit seiner Familie in die Stadt.

Als Gouverneur machte Ukano einige schwerwiegende Fehler. Als die Rebellen mithilfe von Pentapussen eine Epedemie von "Pentapocken" vortäuschten, entschloss er sich voreilig dazu, die Tore zu öffnen und ihnen so die Flucht zu ermöglichen. Als er feststellte, dass sein Sohn verschwunden war, vermutete er, er wäre von den Rebellen entführt worden und bot König Bumi als Austausch für Tom-Tom an. Dies wurde von Azula verhindert, die einen so wichtigen Gefangenen nicht für ein Kind austauschen wollte und Ukano Versagen vorwarf. Letztendlich brachte Aang seinen Sohn unbemerkt in der Nacht zurück.

Während der Sonnenfinsternis befreite König Bumi Omashu, beendete so die Herrschaft von Mais Vater und zwang ihn zur Flucht.

Entstehung des Neo-Ozai-Verbund[]

Mai und ihr Vater

Mais Vater versucht seine Tochter für die Society zu gewinnen

Nach seiner Krönung bot Feuerlord Zuko Ukano einen Posten in seiner Regierung an. Obwohl er damit deutlich besser behandelt wurde als die meisten Anhänger Ozais, lehnte Ukano ab - Ozai immer noch loyal ergeben und gekränkt über den "Schreibtischjob" den er übernehmen sollte. Er gründete stattdessen den Neo-Ozai-Verbund mit dem Ziel, Ozai wieder an die Macht zu bringen.

Als er von der Trennung seiner Tochter von Zuko erfuhr, beauftragte er Kei Lo damit, sie zu einem der Treffen zu bringen. Er hoffte, sie für die Organisation gewinnen zu können und von ihr entscheidende Informationen über Zuko zu erhalten. Doch Mai lehnte ab und verließ nach einem kurzen Kampf mit den Mitgliedern der Society die Zusammenkunft, wobei sie ihren Bruder Tom-Tom mit sich nahm.

Charakter[]

Dass Ukano seine Familie tatsächlich liebt, wird deutlich, als er Bumi, einen überaus wichtigen Gefangenen, für seinen Sohn austauschen will und damit auch eine Bestrafung in Kauf nimmt. Für ihn steht aber absoluter Gehorsam und Loyalität im Vordergrund, weshalb er es als Versagen seiner Erziehung ansieht, dass Mai sich nicht für den Neo-Ozai-Verbund entscheidet, und weshalb er daher seinen Sohn schon als Kleinkind bei den Treffen der Society dabei hat, um ihn früh genug in die Pflichten eines Bürgers der Feuernation einzuführen.

Verwandte[]

AufseherMuraMichi
Ukano
MaiTom-Tom

Auftritt[]

Avatar – Der Herr der Elemente[]

Buch II – Erde (土)[]

Avatar Comics[]

Andere Comics[]

  • Comic #31. „Rebound


Trivia[]

  • Laut den Avatar Extras zu "Rückkehr nach Omashu" ist Mais Vater kein Feuerbändiger. Im Spiel Avatar – Der Herr der Elemente - Die Erde brennt hingegen ist der Gouverneur ein Bossfight und wird als starker Feuerbändiger dargestellt.
Advertisement