Fandom


The Legend of Korra: The Art of the Animated Series—Book Three: Change (dt. Die Legende von Korra: Die Kunst der Zeichentrickserie—Buch Drei: Veränderung) ist ein Artbook geschrieben von Serienmachern Michael Dante DiMartino und Bryan Konietzko mit Joaquim Dos Santos, welches auf Buch III – Veränderung von Die Legende von Korra basiert. Das Buch bietet bisherige unveröffentlichte Konzeptzeichnungen sowie Kommentare der Serienmacher mit Joaquim Dos Santos, einem Mitarbeiter der Serie, und beschert einen Einblick in die Entwicklung und Umsetzung der dritten Staffel.

Es ist das dritte von vier Artbooks, je eins pro Staffel, und erschien am 27. Januar Januar 2015 und umfasst 184 Seiten.

Zusammenfassung

Dark Horse:

Go behind the scenes!

Go behind the scenes of the third season of the Legend of Korra animated TV series—created by Michael Dante DiMartino and Bryan Konietzko—the smash-hit sequel to their blockbuster show Avatar: The Last Airbender!

Discover amazing never-before-seen artwork created during the development of The Legend of Korra Book Three. Detailed captions throughout this impressive art book give you an in-depth, revealing tour of the creative process that went into creating this beloved series.

Klappentext

Buchrücken:

Step into the vibrant and richly detailed of The Legend of Korra Book Three: Change by famed creators Bryan Konietzko, Miachel Dante DiMartino, and Joaquim Dos Santos!

The creative process behind the series is revealed! Discover beautiful artwork, creator commentary, and never-before-seen content that gives you a unique insider look at the third season of one of television's most cherished series!

Inhalt


Einleitung

Artbook-Book Three Introduction

Karikaturfiguren von (rechts nach links): Joaquim Dos Santos, Michael DiMartino und Bryan Konietzko

Auf der ersten der zwei Seiten der Einleitung befinden sich zwei Briefe von den Serienmachern Michael DiMartino und Bryan Konietzko, in denen beide über die Entwicklung der Serie und der dritten Staffel reflektieren.

In seinem Brief vom 20. August 2014 schreibt DiMartino zunächst über die Festlegung des Titels der Staffel und schaut zurück auf die kreative Entwicklung und ihren Beitragenden, denen er seinen Lob ausspricht. Zum Schluss schreibt er in den Worten Tenzins: „Veränderungen können gut oder schlecht sein. Das kommt ganz auf den Standpunkt an.“[5] DiMartino zufolge brachte diese Staffel nicht nur in der Handlung viele große Veränderungen mit sich, sondern auch innerhalb des Teams, welches an der Serie arbeitete. Michael blickt optimistisch auf die Zeit zurück und schreibt, dass sie seiner Meinung nach alle positive Veränderungen gewesen wären.

Konietzkos Brief, welcher vom 25. August 2014 stammt, liest sich ähnlich zu dem vorherigen Brief seines Partners. Auch er lässt die Vergangenheit der Serienproduktion Revue passieren und schreibt darüber, wie er und DiMartino sich schon damals einig darüber gewesen waren, nach Abschluss der Produktion von der zweiten Staffel weitere 26 Episoden produzieren zu wollen, aus denen schließlich Buch III – Veränderung und Buch IV – Gleichgewicht wurden. Er beendet seinen Brief mit einem Dank an alle Mitwirkenden, die bei der Produktion der Serie geholfen haben und spricht auch ihnen gegenüber großen Lob aus.[6]

Auf der zweiten Seite befindet sich der letzte und gleichzeitig längste der drei Briefe und wurde von Joaquim Dos Santos am 19. August 2014 verfasst. Genauso wie DiMartino und Konietzko, deren Briefe zeitlich etwas später zu datieren sind, reflektiert Dos Santos über seine Zeit als Mitglied des Produktionsteams und über die Fangemeinde. Er bekundet sich emotional, aber dankbar für seine Erfahrungen und neuen Freundschaften, die er während dieser Zeit geknüpft hat. Er schreibt: „Meiner Meinung nach ist Buch Drei der Preis am Ende der sehr langen und erschöpfenden Fahrt, welche Buch Zwei war.“ Für ihn begannen ab Produktion der dritten Staffel Vieles erst Gestalt anzunehmen, insbesondere durch die Unterstützung der großen Talente von Studio Mir, welche er hochpreist. Auch dem In-House-Design - Team spricht er seinen Lob aus und erzählt von seinen Erinnerungen über seine Erfahrung mit Charakteren wie Zaheer. Des Weiteren wird erneut deutlich, wie sehr er insbesondere die dritte Staffel mag: „Der Sinn für Abenteuer schien größer, die Einsätze schienen höher und doch war durchweg immer noch ein perfektes Gleichgewicht zwischen Komödie und Drama da.“

Als Nächstes sagt er seinen Dank an das In-House-Storyboard - Team, die er wie andere zuvor im Brief als Familie bezeichnet. Für ihn sei es dieser Sinn von Einigkeit, welches die bis dato mit Abstand visuell verlockendste Staffel von Korra zustande gebracht hätte. In seinem sechsten und damit letzten Abschnitt bedankt er sich bei DiMartino und Konietzko für all ihre Mühen und schüttet ihnen seinen Lob sowie seine Dankbarkeit aus.[7]

Kapitel

Kapitel 1: Frischer Wind

Artbook-Book Three Chapter One

Die Titelseite des ersten Kapitels „Frischer Wind“


Kapitel 2: Wiedergeburt

Kapitel 3: Die Erdkönigin

Kapitel 4: Gefahr droht

Kapitel 5: Der Metall-Clan

Kapitel 6: Alte Wunden

Kapitel 7: Die ersten Luftbändiger

Kapitel 8: Der Feind im Inneren

Kapitel 9: Die Observation

Kapitel 10: Lang lebe die Königin

Kapitel 11: Das Ultimatum

Kapitel 12: Tritt ein in die Leere

Kapitel 13: Das Gift des Roten Lotus

Kapitel 14: Zusätzliche Kunstwertke

Produktionsnotizen

Übersetzungen

Hauptartikel: Schreiben in der Welt von Avatar

Fehler

Trivia

Rezensionen

Weblinks

Quellen

  • The Legend of Korra: The Art of the Animated Series—Book Three: Change

Einzelnachweise

250px-Iroh painting Das Avatar-Wiki hat einige Bilder aus The Legend of Korra: The Art of the Animated Series—Book Three: Change
  1. Amazon DE
  2. Dark Horse Comics
  3. 3,00 3,01 3,02 3,03 3,04 3,05 3,06 3,07 3,08 3,09 3,10 3,11 3,12 Übersetzung durch die deutschen Episodentitel
  4. freie Übersetzung von "Ancillary Art"
  5. Frischer Wind
  6. Seite 6
  7. Seite 7

Siehe auch

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.