Avatar-Wiki
Advertisement
Avatar-Wiki
30px-lwa

Der Staudamm von Gaipan stand flussaufwärts vom Dorf Gaipan.[1]

Geschichte[]

Bau[]

Der Damm wurde von den Dorfbewohnern errichtet.[1]

Zerstörung[]

Um 99/100 NG hatte Jet den Plan, den Damm mit von der Feuernation erbeutetem Sprenggummi zu sprengen, um das Tal, inklusive dem Dorf Gaipan, zu überfluten und somit von der Feuernation zu befreien.[2]

Aang und Katara füllen Stausee von Gaipan

Aang und Katara befüllen den Stausee

Um dafür zu sorgen sorgen, dass genug Wasser für die Überflutung im Stausee vorhanden war, bat Jet Aang und Katara darum, den Stausee mithilfe von Wasserbändigen zu füllen. Er erzählte, dass die Feuernation vor hätte den Wald bei Gaipan niederzubrennen, um das Versteck der Freiheitskämpfer zu zerstören. Er wolle das Wasser nutzen, um den Brand gegebenenfalls zu löschen. Unter diesem Vorwand bändigten sie den Wasserdampf aus Geysiren und füllten somit den Fluss, welcher zum Stausee führte.[2]

Als Sokka Jets wahre Absichten mitbekam, bat ihn Jet, trotzdem ihm zu helfen, was Sokka nicht akzeptierte. Als er Aang und Katara warnen wollte, entschied sich Jet dazu, Sokka gefangenzunehmen. Sokka schaffte es, Smellerbee und Duke auszutricksen und den Freiheitskämpfern zu entkommen.[2]

Damm wird gesprengt

Der Damm explodiert

Sokka warnt Dorfbewohner Gaipans

Sokka warnt die Dorfbewohner vor der Sprengung des Dammes

Auch Aang und Katara bekamen von Jets Plan mit und versuchten ihn davon abzuhalten. Doch dieser gab nach einem Kampf mit den beiden ein Signal, woraufhin Longshot das Sprenggummi mit einem brennenden Pfeil entzündete. Der Damm brach und das Dorf wurde von den reißenden Wassermassen zerstört. Die beiden waren erzürnt, bis Sokka auf Appa angeflogen kam und ihnen mitteilte, dass er die Dorfbewohner mithilfe des ihm vertrauenden alten Mannes warnen konnte und alle in Sicherheit gebracht hatte.[2]

Bauwerk[]

Lage[]

Der Damm stand flussaufwärts des Dorfes Gaipan.[2]

Architektur[]

Der Staudamm war ein großes Holzkonstrukt, welches leicht flussaufwärts geneigt war. Die einzelnen waagerechten Holzplatten wurden von massiven senkrechten Holzpfählen zusammengehalten und am Boden durch eine weitere Plattenkonstruktion stabilisiert, um die Wassermassen zu halten. Mittig, am unterem Ende des Damms war eine kleine Aussparung, durch die die abfließende Wassermenge kontrolliert wurde und in Richtung des Dorfs Gaipan floss.[2]

Da die Umgebung ein großes Flachland ist, war der Damm nur auf Höhe des marginal in den Untergrund eingegrabenen Flussbetts errichtet, wodurch er nicht sonderlich hoch gebaut war, jedoch nach hinten hin viel Wasser staute.[3]

Nutzen[]

Der Staudamm sicherte die Wasserversorgung des Dorfes Gaipan.[1]

Quellen[]

Einzelnachweise[]

  1. 1,0 1,1 1,2 The Lost Lore of Avatar Aang (Archiv von nick.com). Location: Gaipan - The occupied town (Abgerufen: 28.12.2020)
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 2,4 2,5 Jet, der Rebell
  3. Avatar – Der Herr der Elemente: Das Artwork der Animationsserie (Seite 57)

Weiterführende Links[]

Bild von Iroh Das Avatar-Wiki hat einige Bilder vom Staudamm von Gaipan
Advertisement