Avatar-Wiki
Advertisement
Avatar-Wiki
30px-lwa
Toph Fandungsplakat Der Name des Artikels ist eine sinngemäße Übersetzung aus dem Englischen. Er ist nicht offiziell.
Qoute1 (Weiß) Darauf also weist der Kompass. Auf diesen riesigen Felsen. Es scheint das magnetische Zentrum der Wüste zu sein! Qoute2 (Weiß)
— Katara bei der Entdeckung des Felsens (Quelle)

Der Si-Wong-Felsen ist ein Inselberg, der sich inmitten der Wüste Si Wong erhebt.[2] Er scheint zudem das magnetische Zentrum der Wüste zu sein.[1]

Geschichte[]

Si-Wong-Felsen Team Avatar

Team Avatar auf dem Felsen

Nachdem bei Wan Shi Tongs Bibliothek Appa dem Team Avatar entführt worden war, war das Team bei der Durchquerung der Wüste auf sich allein gestellt. Unterwegs fanden sie einen Sandsegler, dessen Kompass-Nadel sie folgten und dadurch auf den Felsen inmitten der Wüste stießen. Nachdem sie den Felsen erklommen hatten, freute sich Toph, dass sie endlich wieder Felsen unter den Füßen habe.[2]

Angriff Bussardwespen

Angriff der Bussardwespen

Nachdem das Team die dort gefundenen Tunnel inspiziert und die Bussardwespen entdeckt hatte, beschlossen sie, so schnell wie möglich den Ort zu verlassen. Dabei wurden sie von den Tiere angegriffen, die Toph mit Hilfe von Katara abwehren konnte.[2]

Sandbändiger und Team Avatar

Team Avatar und die Sandbändiger-Gruppe

Die restlichen Bussardwespe wurden durch die Sandbändiger-Gruppe vertrieben. Durch die Stimme erkannte Toph in Ghashiun den Entführer Appas wieder. Aang, rasend vor Wut, zerstörte dabei die Segler der Sandbändiger, ehe Ghashiun die Entführung und den Weiterverkauf zugab.[2]

Appa am Si-Wong-Felsen

Appa am Si-Wong-Felsen

Nachdem Appa sich befreien konnte, streifte er auf der Suche nach Aang durch die Wüste und kam so auch zum Felsen. Dort wurde er, wie das Team zuvor, durch die Bussardwespe vertrieben.[3]

Geographie[]

Lage[]

Der Felsen befindet sich mitten in der Si Wong Wüste.[2]

Formation[]

Si-Wong-Felsen Gänge

Die Gänge des Felsens

Der Felsen ist im Vergleich zur Wüste darum herum aus massivem Gestein[2] und besteht zu einem gewissen Anteil auch aus magnetischem Erz.[1]

Von der Form her gleicht einem Kegelstumpf und ragt mehrere zehn Meter über die Umgebung hinaus.[2] Auf dem Gipfel führen mehrere kreisrunde Tunnel in den Berg, die von den dort lebenden Bussardwespe in den Felsen gegraben wurden.[4] Der Gipfel des Berges ist durch einen Pfad erschlossen.[2]

Aufgrund des Erzes scheint es sich bei dem Felsen um das magnetische Zentrum der Si Wong Wüste zu handeln, da jener Kompass, der am Sandsegler der Sandbändiger befestigt ist, nicht nach Norden, sondern zu diesem Felsen führt.[2]

Aufgrund der Lage in der Si Wong Wüste ist das Klima sowie das Wetter vergleichbar mit dieser.[2]

Lebensraum[]

Der Si-Wong-Felsen ist der Lebensraum der Bussardwespen, in welchen sie ihre Jungen aufziehen. Mit einer von den Weibchen klebrigen Substanz, welche die Höhlenwände benetzt, füttern die Alttiere die Jungtiere.

Kulturelle Aspekte[]

Die Sandbändiger glaubten, dass die Götter den Felsen vom Himmel fallen ließen, um ihrem Zorn Ausdruck zu verleihen, weil sie die religiösen Vorschriften nicht mehr befolgten. Der magnetische Anteil macht ihn zusätzlich zu seiner Bedeutung als visuelle Landmarke für die Navigation mittels Kompass für die Sandbändiger unabdingbar.[1]

Quellen[]

Einzelnachweise[]

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 The Lost Lore of Avatar Aang (Archiv von nick.com). Si-Wong-Felsen
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 2,4 2,5 2,6 2,7 2,8 2,9 In der Wüste
  3. Armer Appa
  4. The Lost Lore of Avatar Aang (Archiv von nick.com). Bussardwespe

Weiterführende Links[]

Bild von Iroh Das Avatar-Wiki hat einige Bilder vom Si-Wong-Felsen
Advertisement