Avatar-Wiki
Advertisement
Avatar-Wiki
30px-lwa
Disambig Dieser Artikel behandelt den Geliebten von Oma; für andere Bedeutungen siehe Shu (Begriffsklärung).

Shu galt als einer der ersten beiden Erdbändiger, neben seiner Geliebten Oma.[1]

Geschichte[]

Leben[]

Shu lebte in einem Dorf im Südwesten des damals noch nicht existierenden Erdkönigreichs. Sein Dorf war im Krieg mit einem anderem Dorf, welches durch einen großen Berg im Kolau-Gebirge von seinem getrennt war.[1]

Oma und Shu im Tunnelsystem

Oma und Shu im Tunnelsystem

Shu hatte eine Geliebte namens Oma. Diese lebte allerdings im verfeindetem Dorf, woraufhin sich die Liebenden auf dem Berg, der ihre Dörfer trennte, trafen. Wegen des Krieges durften sie allerdings nicht zusammen sein und sich dadurch auch nicht mehr auf dem Berg treffen. Shu fand gemeinsam mit Oma einen anderen Weg. Sie lernten das Erdbändigen von den Dachsmaulwürfen und gruben im Berg ein tiefes Tunnelsystem, in dem sie sich ungestört wiedersehen konnten.[1] Somit war Shu der erste Erdbändiger[2], neben Oma. Wer auch immer versuchen würde ihnen zu folgen, würde für ewig im Labyrinth verloren sein.[1]

Tod[]

Oma trauert um Shu

Oma trauert um Shu

Eines Tages erschien Shu nicht zum Treffen mit Oma. Er war im Krieg der beiden Dörfer gefallen.[1]

Vermächtnis[]

Shu wurde zusammen mit Oma, nach ihrem Tod, in der Grabstätte der Verliebten begraben. Oma schloss nach seinem Tod Frieden zwischen den beiden Dörfern und errichtete mithilfe der Bewohner die Stadt Omashu, die nach den beiden benannt wurde.[1] Shu wurde als Heiliger verehrt.[3]

Aussehen[]

Shu hatte helle Haut mit schwarzen, schulterlangen Haaren, die er zu einem Dutt zusammenband. Er trug einen blauen Kimono.[1]

Persönlichkeit[]

Shu war ein entschlossener und liebender Mann, der trotz des Krieges einen Weg mit Oma fand, sich mit ihr zu treffen, ohne dass die Dorfbewohner davon mitbekamen.[1]

Fähigkeiten[]

Shu lernte das Erdbändigen von den Dachsmaulwürfen und nutzte diese Fähigkeit, um ein großes Höhlensystem in den Berg zu graben.[1]

Beziehungen[]

Oma[]

Shu liebte Oma über alles. Er schuf mit ihr das Tunnelsystem und verbrachte Zeit mit ihr, bis zu seinem Tod.[1]

Hinter den Kulissen[]

Produktionsnotizen[]

  • Ihre Geschichte ähnelt der von Romeo und Julia.[4] Allerdings passt die Handlung eher zum Musical West Side Story, welches sich auf Romeo und Julia bezieht. Der Protagonist Tony stirbt und seine Geliebte Maria sorgt für Frieden.
  • Shu war laut Avatar Extras neben Oma der erste menschliche Erdbändiger.[2]

Trivia[]

  • Diese Legende steht in Konflikt zur Geschichte von Wan und den Löwenschildkröten aus Die Legende von Korra.[5] Eine gängige Theorie ist, dass nur die Fähigkeit von den Löwenschildkröten vergeben wurde und die Kunst des Erdbändigens von den Dachsmaulwürfen, was beides besser in Einklang bringen würde.
  • Die in Schlussfolgerungen aus Der Aufstieg von Kyoshi in einem Fluch erwähnten „Bastardkinder von Oma“ könnten uneheliche Kinder von Oma und Shu implizieren.

Quellen[]

Einzelnachweise[]

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 1,6 1,7 1,8 1,9 Die Höhle der Verliebten
  2. 2,0 2,1 Avatar Extras (Buch II – Erde): Die Höhle der Verliebten Nr. 86
  3. Der Test, Der Aufstieg von Kyoshi (Seite 16)
  4. Avatar Extras (Buch II – Erde): Die Höhle der Verliebten Nr. 85
  5. Wie alles begann, Teil 1

Weiterführende Links[]

Bild von Iroh Das Avatar-Wiki hat einige Bilder von Shu
Advertisement