Avatar-Wiki
Advertisement
Avatar-Wiki
30px-asa
Qoute1 (Weiß) Der Mann hat mehr Leute auf dem Gewissen als die Septapocken! Qoute2 (Weiß)
— Kirima über Jianzhu (Quelle)

Die Septapocken sind eine tödlich verlaufende Infektionskrankheit.

Geschichte[]

Als Kyoshi gegenüber ihren neuen Gefährten der Fliegenden Operngesellschaft, Wong, Lek, Kirima und Lao Ge, erklären sollte, welche Person gegen sie einen Groll hege, rückte sie mit dem Namen Jianzhu heraus. Kirima konstatierte, dass er mehr Menschen auf dem Gewissen hatte, als die Septapocken.[1]

Krankheitsbild[]

Die Krankheit der Septapocken verläuft bisweilen tödlich, allerdings hatte Jianzhu seinerzeit anscheinend mehr Menschen auf dem Gewissen.[1]

Hinter den Kulissen[]

Trivia[]

  • Es ist davon auszugehen, dass die Septapocken die richtige Krankheit in der Avatar-Welt sind, während die Pentapocken, die Team Avatar gegenüber den Soldaten der Feuernation, die in Omashu stationiert waren, angegeben wurden,[2] nur erfunden worden waren[3], um näheren Kontakt mit den Soldaten schnellstmöglich zu beenden. Da sich einer der Soldaten an einen Todesfall mit irgendeiner Pockenkrankheit erinnerte, könnte es sich da um einen Fall von Septapocken gehandelt haben.[2]
  • Die Krankheit könnte ihr reales Vorbild in einer der zahlreichen Pocken-Varianten haben.

Quellen[]

Einzelnachweise[]

  1. 1,0 1,1 Die Meister des Avatars, Der Aufstieg von Kyoshi (Seite 326)
  2. 2,0 2,1 Rückkehr nach Omashu
  3. Avatar Extras (Buch II – Erde): Rückkehr nach Omashu Nr. 13
Advertisement