Avatar-Wiki
Advertisement
Avatar-Wiki
30px-lwa
Qoute1 (Weiß) Hey, Zuko! Hast du Lust auf ein bisschen Schwertbändigen? Qoute2 (Weiß)
Sokka zu Zuko. (Quelle)

Das Schwertbändiger-Kai im Westlichen Lufttempel war ein Kampf unter den Schwertbändigern Sokka und Zuko im Westlichen Lufttempel im Jahre 100 NG.[1]

Geschichte[]

Vorgeschichte[]

Nachdem das Team Avatar ihr Versteck im Westlichen Lufttempel erreicht und Zuko sich der Gruppe angeschlossen hatte, um Aang das Feuerbändigen beizubringen, stellte Sokka, als Zuko gerade mit dem Avatar trainieren wollte, fest, dass es nur zwei „Schwertbändiger“ zu jener Zeit im ganzen Tempel gab. Zuko verspottete ihn und verwies ihn auf Gegner, die seiner Ansicht nach besser auf sein Niveau zugeschnitten waren, wie der achtjährige Duke. Sokka sah sich gezwungen, den Feuerbändiger zu einem Kai herauszufordern, da die Ehre es verlangte, die Herausforderung anzunehmen. Zuko war von Anfang an aufgrund seiner Ausbildung sehr selbstsicher. Aang wollte einen fairen Schwertbändiger-Kampf sehen, aber Zuko wies das zurück, da es so etwas nicht gäbe.[1]

Verlauf[]

Zuko und Sokka im Schwertbändiger-Kai

Zuko und Sokka im Kampf.

Zuko und Sokka stürmten aufeinander zu, während Katara ihren Bruder anfeuerte und Toph Beifong Zuko. Ihre Schwerter trafen aufeinander. Im nächsten Anlauf wollte Sokka die Technik seines Stammes präsentieren, aber Zuko konnte wendig ausweichen und ihn zu Boden schlagen. Sokka verlangte eine Revanche, doch erneut wurde er zu Boden geschlagen, was auch im nächsten Versuch so weiterging. Zuko verlangte die Kapitulation seines Gegners, doch dieser versuchte es nach einem Spruch über Zukos erfolglose Jagd auf Aang erneut, scheiterte aber wieder.

Ein Bumerang-Einsatz im Schwertbändiger-Kai

Sokkas Bumerang trifft Zuko am Hinterkopf.

Anschließend setzte Sokka seinen Bumerang ein, welcher beim Rückflug Zuko am Kopf traf. Aang erkannte das jedoch als Regelverstoß und schrieb den Sieg offiziell Zuko zu.[1]

Nachwirkungen[]

Sokka gestand seine Niederlage im Schwertbändiger-Kai ein, schrieb sich selbst aber dafür den Sieg im „Kampf der Wörter“ zu.[1]

Schauplatz[]

Anfeuern beim Schwertbändiger-Kai

Katara und Toph feuern ihren jeweiligen favorisierten Kombattanten an.

Das Duell fand in einem Ring im Westlichen Lufttempel statt, nicht weit entfernt vom Rand des Tempels. Teo, Katara, Toph, Duke und Haru saßen an einem Ende auf einer Art Zuschauertribüne. Katara hielt dort ein Schild mit dem Symbol des Wassers mit einem Schwert darunter hoch, Toph ein Schild mit Zuko darauf, welches sie aber verkehrt herum hielt, was Duke bemerkte und es für sie richtig herum drehte. Aang stand als Schiedsrichter in der Nähe der Kombattanten.[1]

Waffen[]

Zuko verwendete bei dem Kai seine Breitschwerter, Sokka setzte auf sein Meteoritenschwert.[1]

Hinter den Kulissen[]

Trivia[]

  • Der Bumerang-Wurf erinnert an Zukos erstes Aufeinandertreffen mit Sokka am Südlichen Wasserstamm, wo er sich beim Wurf ebenfalls knapp ducken konnte und dann aber am Hinterkopf getroffen wurde.[2]

Quellen[]

Einzelnachweise[]

Advertisement