Avatar-Wiki
Advertisement
Avatar-Wiki

Schlafbändigen ist der sechste Comic aus der Anthologie Die verlorenen Abenteuer.

Handlung[]

Team Avatar hat sein Lager auf einer kleinen Lichtung aufgeschlagen. Plötzlich wachen Toph, Katara und Sokka auf und bemerken, dass Aang sie mit Luftbändigen geweckt hat - und doch schläft er. Er träumt nämlich und „schlafbändigt“ dabei.

In seinem Traum verfolgt Aang ein Tier, eine Mischung aus Seekuh und Fledermaus, bis er schließlich auf ihm sitzt und ein wildes Wasserbändiger-Rodeo ausführt. Ständig hüpft das Tier auf und ab.

Sokka, Katara und Toph versuchen währenddessen verzweifelt und ohne Erfolg, Aang aufzuwecken. Schließlich wird das Bändigen des Avatars so heftig, dass es eine Steinlawine auslöst. Die drei fliehen und Aang bleibt schutzlos zurück. Schließlich liegen überall um ihn herum riesige Felsbrocken, auf Aangs Nase landet ein winziger Kieselstein, der ihn sofort weckt. Aang begrüßt seine Freunde und will ihnen direkt von seinem tollen Traum berichten.

Hinter den Kulissen[]

Kontinuität[]

Da Aang im Schlaf erdbändigt, sollte sich die Szene nach Tophs Training mit Aang abspielen.

Einzelnachweise[]

  1. Nick Mag Live Journal. 21.08.2006. September NICK MAG! (Abgerufen: 30.03.2020)

Weiterführende Links[]

  • Protokoll: Protokoll von Schlafbändigen
Advertisement