Avatar-Wiki
Advertisement
Avatar-Wiki
30px-lwa
Toph Fandungsplakat Der Name des Artikels ist eine sinngemäße Übersetzung aus dem Englischen. Er ist nicht offiziell.

Die Schamanin[1][Anm. 1] war eine Feuerbändigerin vom Bhanti-Stamm. Sie hatte eine spirituelle Gabe, mit der es ihr erlaubt war, dunkle Geister zu erspüren. Diese Gabe setzte sie ein, als Korra mit Amnesie auf der Insel gestrandet war.[2]

Geschichte[]

Feuer-Reiki untersucht Korra

Die Schamanin bändigt Feuer, um die dunkle Energie aus Korra zu erfühlen

Aufgrund ihrer Amnesie trugen die Weisen Korra auf einer Trage in den Tempel, wo sich die Schamanin befand. Das weibliche Mitglied der Gruppe erklärte der Schamanin die Situation und die Männer legten Korra auf den Tisch im Raum. Die Schamanin konnte mittels Feuer-Reiki erspüren, dass Korra von einem dunklen Geist besessen war.[2]

Sie merkte an, dass sie sich beeilen müssten, ehe die dunkle Energie den Geist des Avatars zerstöre. Daher ließen sie Korra in eine Grotte mit spirituellem Wasser ab. Dadurch erfuhr sie von Raava und Wan, dem ersten Avatar.[2] Zwischenzeitlich fragte Karu, ob sie hochgeholt werden sollte, aber die Schamanin war der Ansicht, dass es noch nicht soweit sei.[3]

Bhanti-Stamm Himmelsbisons

Die Schamanin zeigt Korra die Himmelsbisons

Nach ihrer Genesung zeigte die Schamanin Korra die Himmelsbisons, die sie schon seit dem Hundertjährigen Krieg pflegten. Allerdings dachte sie nicht, dass sie einen davon dem Avatar übergeben würde. Korra fragte, wie lange sie weggewesen sei. Die Schamanin konnte es ihr nicht beantworten, mahnte aber an, dass es nur noch Wochen dauern würde, bis die Harmonische Konvergenz stattfinden würde.[3]

Aussehen[]

Korra und Schamanin

Korra und die Schamanin im Vergleich

Die Schamanin war eine kleine Frau in betagtem Alter. Sie hatte ein faltiges Gesicht mit leicht hängenden Wangen und allgemein schlaffer Haut. Allgemein riss sie nie die Augen auf. Ihr Haar war hellgrau und sie hatte die Haare zu einem Knoten gebunden, der mit einem Kamm gehalten wurde, aus dem vier Strahlen wegzeigten. Zwei Haarsträhnen verliefen vor den Ohren rechts und links brustlang nach unten.[3]

Die Kleidung der Schamanin unterschied sich von denen der übrigen Stammesmitglieder, dass das Untergewand bis zu den Füßen reichte und sie ein knielanges Obergewand trug. Die Kleidung war in unterschiedlichsten Gold-, Rot- und Brauntönen gehalten. Um die Hüfte trug sie ein Tuch gegürtet und sie trug eine Kette.[3]

Persönlichkeit[]

Die Schamanin war eine ruhige, aber zielstrebige Frau. So forderte sie unversehens die übrigen Stammesmitglieder auf, Korra in die Grotte zu bringen, als sie über ihren Zustand Bescheid wusste. Auch war sie klug und wusste auf die besonderen Situationen angemessen zu reagieren.[2] Sie war hilfsbereit und einfühlsam und machte Korra keine Vorwürfe, allerdings bat sie sie, keine Zeit zu verlieren und sich des Problems um Unalaq und Vaatu anzunehmen.[3]

Fähigkeiten[]

Mit ihrer spirituellen Gabe, dem Feuer-Reiki, war sie dazu in der Lage, Chi-Pfade zu spüren.[2]

Beziehungen[]

Stammesangehörige[]

Die Schamanin war das geistige Oberhaupt des Stammes. In sie und ihre Fähigkeiten hatten die Stammesangehörigen großes Vertrauen, als sie die geschwächte Korra brachten.[2] Gewisse Ungeduld, etwa von Karu, tadelte die Schamanin nicht, sondern erklärte mit Verständnis, dass es derzeit nicht ratsam sei.[3]

Korra[]

Als Korra von den Angehörigen des Stammes gebracht wurde, wusste sie den Avatar zu untersuchen. Sie war beunruhigt über die schlechte Verfassung und half nach Möglichkeiten, Korra zu heilen.[2] Als sie wieder genesen war, bot sie einen Himmelsbison an und Korra bedankte sich ihrerseits für die Hilfe, die sie erhalten hatte.[3]

Hinter den Kulissen[]

Synchronisation[]

  • Im Englischen wurde die Schamanin von Barbara Goodson gesprochen.[1]

Produktionsnotizen[]

  • Ursprünglich war geplant, dass die Schamanin blind ist.[4] Allerdings konnte sie in der "Serie Dinge optisch erkennen und schaute sich öfters um.[2]

Trivia[]

  • Die Schamanin ist die einzige bekannte Feuerbändigerin, die dunkle Energie in fremden Körpern erspüren konnte.
  • Ihr Titel ist nur aus Datenbanken[1] oder über Veröffentlichungen zu Wie alles begann, Teil 1 von Michael Dante DiMartino[5] bekannt. Ein Name taucht auch dort nicht auf.

Anmerkungen[]

  1. 1,0 1,1 Wörtliche Übersetzung des englischen Titels „Shaman“.

Quellen[]

Einzelnachweise[]

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 Intenet Movie Database. Englische Synchronsprecher (Abgerufen: 26.02.2020)
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 2,4 2,5 2,6 2,7 Wie alles begann, Teil 1
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 3,4 3,5 3,6 Wie alles begann, Teil 2
  4. Michael Dante DiMartino, 21.05.2014. Writing the Premise (Abgerufen: 26.02.2020)
  5. Michael Dante DiMartino, 02.06.2014. Writing the Outline (Abgerufen: 26.02.2020)

Weiterführende Links[]

Bild von Iroh Das Avatar-Wiki hat einige Bilder von der Schamanin
Advertisement