Avatar-Wiki
Advertisement
Avatar-Wiki
Qoute1 (Weiß) Wie auch immer. Ich hab nicht darum gebeten, ein Luftbändiger zu sein, weißt du. Qoute2 (Weiß)
— Ryu zu Korra

Ryu ist ein Bewohner des Erdkönigreichs, der durch die Harmonische Konvergenz Luftbändigerfähigkeiten entwickelt hat. Er lebte im Keller seiner Eltern, bevor er auf die Insel des Lufttempels zog, um sein Luftbändigertraining aufzunehmen. Schließlich wurde er Touristenführer für die von Geisterranken überwucherten Teile Republicas.

Geschichte[]

171 NG[]

Ryu wehrt sich

Ryu wehrt sich dagegen, Korra zu begleiten und der Luftnation beizutreten

Korra, Mako und Bolin statteten Ryu und seiner Familie einen Besuch ab, weil sie von seinen neu erworbenen Luftbändigerfähigkeiten gehört hatten. Seine Mutter schien recht enthusiastisch und rief ihn aus dem Keller nach oben. Doch Ryu ließ Korras Begrüßung stoisch über sich ergehen und zeigte keinerlei Interesse daran, sie zu begleiten. Bevor er sich aber wieder in sein Zimmer zurückziehen konnte, packte ihn Korra und schleuderte ihn auf einen Stuhl, woraufhin sie an die Verantwortung appellierte, die seine neuen Fähigkeiten mit sich brächten - genauso wie sie ihre Pflichten als Avatar erfüllen müsste, sollte er sie begleiten und das Luftbändigen erlernen. Doch Ryu zeigte sich weiter völlig desinteressiert und war der Meinung, niemand sei zu irgendetwas verpflichtet. Davon aufgebracht versuchte Korra, ihn gewaltsam zum Luftschiff zu bringen, wobei sie sogar von seiner Mutter unterstützt wurde. Doch Ruy konnte sich mit Luftbändigen zur Wehr setzen und Mako und Bolin zerrten die wütende Korra zurück zum Luftschiff, bevor sie die Kontrolle verlieren konnte. Seine Mutter stieß ihn daraufhin von sich weg, enttäuscht über die verpasste Gelegenheit.

174 NG[]

Von Geisterpflanzen angegriffen[]

Aus unbekannten Gründen, war er später doch bei den Luftnomaden und hatte sogar einen Job. Er war Reiseführer und hat Touristen durch die Geisterranken geführt. Kuvira hatte angeordnet, dass die Geisterranken geerntet werden sollen, was dazu führte, daas die Ranken begangen Menschen in die Geisterwelt zu ziehen. Ryu und seine Reisegruppe fielen diesen Ranken auch zum Opfer. Wenig später wurden sie aber von Korra gerettet.

Verteidigung Republicas[]

Verteidigung der Geister[]

Luftbändiger melden sich freiwillig für die Sicherung des Geisterportals

Ryu und die anderen Luftbändiger versprachen, Korra dabei zu helfen, die Geister und das Geisterportal in Republica zu sichern.

In den Nachwirkungen von Kuviras Niederlage hielt er mit Jinora und einigen anderen Luftbändigern eine Meditationseinheit am neuen Geisterportal in Republica ab. Diese wurde allerdings durch das Erscheinen von Wonyong Keum und seinen Bauarbeitern unterbrochen, die von den Luftbändigern verlangten, sich zu entfernen. Ryu und die anderen Luftbändiger unterstützen Jinora, die sich weigerte, das Gebiet zu verlassen, weil das Land um das Portal heilig wäre und den Geistern gehören würde. Die hitzige Debatte wurde durch die Rückkehr von Korra und Asami aus ihrem Urlaub in der Geisterwelt unterbrochen. Ryu und andere Luftbändiger standen hinter Opal, als jene dem Avatar versicherte, dass die Luftbändiger an ihrer Seite stehen und ihr bei der Sicherung des Portals helfen würden.

Angriff der Geisterblumen

Ryu wurde von Geisterblumen angegriffen, als er nach dem Gefecht am Geisterportal in die Geisterwelt reiste.

Einige Tage später unterstützte Ryu zusammen mit Tenzin, Jinora, Ikki, Meelo und Kai Korra auf ihrer Mission in der Geisterwelt, wo jene hoffte, dass die Geister einsehen würden, dass der Avatar die Brücke zwischen der echten Welt und der der Geister wäre und es immer sein würde. Beim Betreten der Geisterwelt jedoch stellten sie fest, dass das einst mit vielen blühenden Blumen versehene Feld, zu dem das Geisterportal in Republica führte, zerstört wurde. Beim Erkunden des Platzes wurde Ryu, genau wie andere Gruppenmitglieder auch, von den versengten Geisterblumen angegriffen. Er verteidigte sich selbst mit Luftbändigen. Ryu und die anderen eilten zurück zu Oogi und flogen auf ihm wieder durch das Portal. Bevor sie sich von dieser Qual erholen konnten, entdeckten sie, dass Raiko die Vereinten Streitkräfte geschickt hatte, um das Portal nach dem Kampf in der Nacht zuvor mit einer Metallabsperrung abzuriegeln, was den Luftbändigern nicht gefiel.

Charakter[]

Ryu ist eher antriebslos, faul und generell desinteressiert an den meisten Dingen. Insbesondere zeigt er zunächst keine Motivation, sich mit dem Luftbändigen auseinanderzusetzen. Zu seiner Mutter verbindet ihn eine Hassliebe, schließlich war diese allzu eifrig, ihren erwachsenen Sohn endlich aus dem Haus zu haben.

Auftritte[]

{{Scroll|

Die Legende von Korra[]

Buch III – Veränderung (易)[]

Buch IV - Gleichgewicht (平衡)[]

Korra-Comics[]

Comictrilogien[]


Trivia[]

  • Ryu ist eine Parodie auf Ki Hyun Ryu, einen der Produzenten der Serie.
  • Ryu ist die einzig bekannte Person in der Avatar-Welt, die blond gefärbte Haare besitzt. Er ist damit auch eine von nur drei bekannten Person, die gefärbte Haare haben; die anderen sind Ginger, und Huan.
Advertisement