Avatar-Wiki
Advertisement
Avatar-Wiki

Der Pohuai Stützpunkt war ein militärischer Stützpunkt der Feuernation im Nordwesten des Erdkönigreichs in der Nähe der verlassenen Stadt Taku, angeführt von General Shinu während des Hundertjährigen Krieges. Er beherbergte die berüchtigten Yuyan-Bogenschützen.

Geschichte[]

Während seiner Suche nach dem Avatar besuchte Commander Zhao den Pohuai Stützpunkt, um General Shinu um seine Yu Yan Bogenschützen zu bitten, die ihm helfen könnten, Aang zu fangen. Nachdem Zhao kurz darauf vom Feuerlord zum Admiral ernannt wurde, musste Shinu sich dem Willen Zhaos beugen. 

Später gelang es den Bogenschützen tatsächlich, Aang zu fassen, woraufhin er im Stützpunkt gefangen gehalten wurde. Zhao verkündete daraufhin, dass er den Avatar nach einhundert Jahren endlich in Gewalt der Feuernation befinde, nichtsahnend, dass ein maskierter Mann, bekannt als der Blaue Geist, gerade dabei war, Aang wieder zu befreien. Nach einer großen Verfolgungsjagd wurde der Blaue Geist von einem Yu Yan Bogenschützen zwar ausgeknockt, doch Aang gelang es dennoch, mit ihm zu flüchten.[1]  

Infrastruktur[]

Der Stützpunkt bestand aus mehreren Metallmauern, was es für Erdbändiger unmöglich machte, sie zu durchdringen. Im Zentrum des Stützpunktes stand ein großer Turm, welcher ein Gefängnis beherbergte und ein wichtiges Materiallager für die Feuernation war. Darüber hinaus wurde dieser Stützpunkt als Truppen- und Versorgungszentrum gebaut, in dem die Soldaten der Feuernation ausgebildet wurden, bevor sie in die Schlacht zogen. Die Vorräte der Festung wurden sogar bis vor die Mauern von Ba Sing Se transportiert.[2]

Hinter den Kulissen[]

Trivia[]

Einzelnachweise[]

  1. Der blaue Geist
  2. The Lost Lore of Avatar Aang (Archiv von nick.com). Pohuai Stronghold (Abgerufen: 01.06.2020)
  3. Wiedergeburt

Weiterführende Links[]

Bild von Iroh Das Avatar-Wiki hat einige Bilder vom Pohuai-Stützpunkt
Advertisement