Avatar-Wiki
Advertisement
Avatar-Wiki
30px-lwa
Disambig Dieser Artikel behandelt den Katapulttyp, bei dem der Wurfarm über einen Seilzug gespannt ist; für andere Bedeutungen siehe Katapult.
Motivationsbändiger-Stirnband Der Name des Artikels stammt aus der Fangemeinde und ist nur ein Platzhaltername. Eine offizielle Bezeichnung existiert nicht.
Qoute1 (Weiß) (Ausstoß des Ekels) Also ehrlich, Prinz Zuko. Könnt Ihr sie nicht mit etwas abschießen, das ein wenig besser riecht? Qoute2 (Weiß)
— Irohs Kommentar zum geladenen Onager (Quelle)

Der Onager[Anm. 1] war ein von der Feuernation benutztes Waffensystem.

Geschichte[]

Zuko feuert Onager ab

Onager-Einsatz auf Zukos Schiff.

Nachdem Zuko zur Wintersonnenwende 99 NG erfahren hatte, dass sich das Team Avatar auf Appa in Richtung Sichelinsel begab, fuhr er mit seinem Schiff hinter dem fliegenden Himmelsbison hinterher. Er eröffnete das Gefecht, indem er den geladenen Onager an Deck hochfahren ließ. Iroh wedelte sich mit einem Fächer frische Luft zu und kommentierte den Gestank des Geschosses. Mittels Feuerbändigen entzündete Zuko das Geschoss und befahl seinen Männern, auf sein Kommando zu warten. Kurz darauf befahl er das Abfeuern und das Seil wurde zerschnitten, wodurch die brennende Kugel auf Appa geschossen wurde. Katara alarmierte aber Aang, welcher ausweichen konnte. Dennoch stank sie noch einige Sekunden nach, sehr zum Unglück von Team Avatar. Katara wollte, dass sie schnellstmöglich aus Zukos Reichweite kamen, bevor jener noch eine weitere heiße Stinkbombe abfeuern würde. Dazu kam es aber aufgrund der nun beginnenden Auseinandersetzung mit Commander Zhaos Schiffen nicht.[1]

Auf der Omashu abgewandten Seite des Kolau-Gebirges entschied sich Team Avatar zunächst gegen die Höhle der Verliebten, weil Appa unterirdische Gänge hasste, und wollte den Weg fliegen. Allerdings griff die Feuerarmee sie mit einer Vielzahl im Gebirge postierten Onagern an, sodass die Gruppe verrußt die Entscheidung revidierte.[2]

Aufbau[]

Der Onager ist eine aus Stahl konstruierte Maschine auf einem runden Podest, welches kleine, stützende Metallstangen in verschiedene Richtungen abgehen hat. Die Konstruktion besitzt zwei horizontale Hauptbalken, die miteinander verbunden sind. Der Wurfarm steckt in einem verdrehten Seilbündel. An dem anderen Ende befindet sich eine Schaufel für die Geschosse, welche mit einem weiteren Seil fixiert ist. Auf Höhe der Seilvorrichtung befinden sich zwei vertikale Balken, die auf oberer Höhe durch einen Balken, mit einem puffernden Material überzogen, verbunden sind und nach außen hin übereinander mit Stacheln versehen sind.[3][1]

Funktionsweise[]

Onager im Kolau-Gebirge

Abgefeuerte Geschosse durch mehrere Onager.

Die Schaufel wird durch ein Seil nach unten fixiert, sodass der Onager mit einem Geschoss beladen werden kann. Wird dieses Seil gekappt, kann sich das gespannte Seilbündel entspannen und der Wurfarm wird hierdurch beschleunigt, bis er gegen den Puffer des oberen Verbindungsbalkens stößt. Hierdurch wird der Impuls an das Geschoss weitergegeben und es fliegt eine längere Distanz durch die Luft.[1][2]

Hinter den Kulissen[]

Produktionsnotizen[]

Trivia[]

Anmerkungen[]

  1. 1,0 1,1 Im Englischen wird dieses Waffensystem als „catapult“ bezeichnet. Allerdings ist der Onager von einem anderen Katapulttyp, dem Trebuchet, abzugrenzen, welcher mit Hebel mit Gegengewicht betrieben wird.

Quellen[]

Einzelnachweise[]

Weiterführende Links[]

Bild von Iroh Das Avatar-Wiki hat einige Bilder von Onagern
Advertisement