Avatar-Wiki
Advertisement
Avatar-Wiki
30px-lwa
Qoute1 (Weiß) Wer von euch will den Stahl meiner Dolche zuerst fühlen? Qoute2 (Weiß)
— Oh zu Team Avatar (Quelle)

Marktschreier Oh war ein Mitglied der Piratenbande und lockte das Team Avatar auf ihr Schiff.

Geschichte[]

Kontakt mit Team Avatar[]

Oh lockt Aang auf das Schiff

Oh lockt Aang auf das Schiff

Der Pirat stand vor ihrem Schiff, das im Piratenhafen angelegt hatte, und warb nach Kunden. Als er Team Avatar erblickte, erkannte er, dass sie Weltreisende waren, und lockte sie auf das Schiff mit dem Begriff „exotische Kuriositäten“, wusste ihn aber selbst nicht genau zu definieren. Während sich die Kinder umsahen, stand Oh in der Ecke und beobachtete, wie der Kapitän mit Aang um eine Wasserbändigerschriftrolle feilschte. Auf Sokkas Vorwurf hin, dass sie Piraten seien, entgegnete er gelassen, dass sie sich eher als „Händler mit hohem Risiko“ sähen.[2]

Nachdem die Kinder wieder gegangen waren und die Piraten bemerkt hatten, dass die Wasserbändigerschriftrolle fehlte, verfolgte er sie mit seinen Kollegen. Er stellte sie in einer Sackgasse, doch sie entkamen mithilfe des Gleiters. Als Oh sie aufzuhalten versuchte, bekam er einen Tritt von Sokka ins Gesicht und er konnte nur hilflos mitansehen, wie die Gruppe floh.

Bei der Nachbesprechung mit dem Kapitän erwähnte er die Kinder und beschrieb sie so, dass Zuko, der auch zufällig im Schiff war, sofort wusste, wer gemeint war, um den Piraten einen Deal vorzuschlagen.

Oh weicht einem Feuerstrahl aus

Oh weicht einer Feuerattacke aus

Nachdem sie Aang und Sokka geschnappt hatten, wiegelte Sokka die Piraten gegen Zuko auf, mit den Worten, Aang brächte viel mehr ein als die Schriftrolle. Als daraufhin ein Gefecht entbrannte, benutzte der Werbe-Pirat Rauchbomben, um sich einen Vorteil zu verschaffen. Er zog ein Schwert und lief kampfbereit in die Rauchwolke.

Als sie bemerkten, dass die Kinder mitsamt ihrem Schiff geflohen waren, kaperten sie Zukos Schiff und fuhren ihnen hinterher. Sie holten auf, setzten auf ihr eigenes Schiff über und bekämpften die Kinder. Oh und einer seiner Kollegen konnten Sokka überwältigen und ihn gegen das Segel des Schiffes werfen, doch gleich darauf schlug Aang ihn mit einer Luftkugel vom Boot. Oh konnte sich am Rand festhalten und griff Aang erneut an. Als der Avatar nur in seine Bisonflöte pfiff, war Oh kurz verdutzt und wurde schließlich von Sokka endgültig aus dem Boot geschlagen. Er überlebte den Wasserfall und wurde von Irohs Lotustein direkt auf den Kopf getroffen, den Zuko wütend in die Lagune geschmissen hatte.[2]

Attentat auf Zuko[]

Oh öffnet die Tür auf Zukos Schiff

Oh macht einen entscheidenden Fehler auf Zukos Schiff

Oh war aufgrund dieser Ereignisse negativ gegen Zuko eingestellt. Als Zhao den Piraten einen Vorschlag machte, Prinz Zuko zu ermorden, war er sofort dabei. Die Piraten platzierten mehrere Fässer voll Sprenggelee auf dem Schiff und Oh überprüfte die Zündschnur aus Schießpulver. Allerdings rettete er Zuko versehentlich das Leben, indem er ein Geräusch verursachte, das Zukos Aufmerksamkeit erregte.[3]

Vermächtnis[]

Oh erzählte seinem Cousin Tu von seiner Begegnung mit Team Avatar und der gestohlenen Schriftrolle. Als Katara mit Jians Crew bei ihm auftauchte, passte sie zu Ohs Beschreibung der Wasserbändigerin, allerdings verneinte Katara, dass sie mit dem Avatar reise. Tu erwähnte auch, dass Oh zu dem Zeitpunkt unweit der Sichelinsel segele.[1]

Später wurde die Piratenbande als Quelle für das Stück „Der Junge im Eisberg“ erwähnt, das Team Avatar auf der Ascheninsel besuchte. Außerdem wurde Oh im Stück dargestellt.[4]

Aussehen[]

Oh mit neutralem Blick

Oh hatte ein sehr längliches Gesicht mit langem, spitzem Kinn und ebenso länglichen Augen sowie Brauen. Er trug beim Aufeinandertreffen auf Team Avatar ein dunkelgrünes Stirnband, eine dunkelgrüne, weite Hose und ein langes, hellgrünes und ärmelloses Oberteil, das mit einem grünen Stoffgürtel am Bauch zusammengebunden und Stoffklammern an der Brust zusammengenäht war, hatte jedoch blaue Augen und dunklere Haut. Er hatte zudem lange, braune Haare, einen spitzen Schnurrbart, der links und rechts des Philtrums begann, und trug zwei große, goldene Ohrringe.[2]

Persönlichkeit[]

Qoute1 (Weiß) Erdnation, Feuernation, Wassernation - Hier kaufen Vater, Mutter und Sohn! Qoute2 (Weiß)
— Einer von Ohs Werbesprüchen. (Quelle)

Er war sehr gesprächig und hatte immer Sprüche auf Lager, auch wenn das bedeutete, dass er Neologismen benutzte, wie etwa alle Völker als Nation zu bezeichnen. Weiterhin war er sehr gewieft und konnte Leute gut auf seine Seite ziehen.[2]

Fähigkeiten[]

Oh wirft Rauchbomben

Im Kampf benutzte er zwei Dolche und, wie sie wahrscheinlich zur Ausrüstung mehrerer Piraten gehören, Rauchbomben. Er war zudem sehr agil und konnte zum Beispiel Feuerstößen geschickt ausweichen.[2]

Beziehungen[]

Tu[]

Oh hatte einen Cousin namens Tu, der auch Pirat war. Er hatte mit ihm Kontakt und ihm etwa erzählt, dass ihm von einer Wasserbändigerin eine Wasserbändigerschriftrolle gestohlen worden war.[1]

Piratenbande[]

In seiner Bande war Oh ein extravertiertes Mitglied und redete sehr gern. Er war Marktschreier[2] und konnte es sich auch herausnehmen, in einer wichtigen Besprechung sarkastische Bemerkungen zu machen.[3]

Hinter den Kulissen[]

Synchronisation[]

  • Deutsch: Bernhard Völger (in „Die Schriftrolle“), Markus Nichelmann (in „Der Meister der Wasserbändiger“)[5]
  • Englisch: Bryan Konietzko[6]

Produktionsnotizen[]

  • Oh wurde nach Seung Hyun Oh benannt, einem Animator der Serie, der später die Aufsicht über Buch 3 übernahm.[7]
  • Oh wurde im englischen Original von Bryan Konietzko, einem der zwei Erschaffer der Serie, persönlich synchronisiert. Allerdings gab er seine Stimme unter dem Pseudonym "Byron McKittrick" an.[6]

Quellen[]

Einzelnachweise[]

Weiterführende Links[]

Bild von Iroh Das Avatar-Wiki hat einige Bilder von Oh
Advertisement