Avatar-Wiki
Advertisement
Avatar-Wiki
30px-lwa
Qoute1 (Weiß) Diese Kolonien waren jung. Ihre Bewohner hatten noch keine Wurzeln im Erdkönigreich geschlagen. Qoute2 (Weiß)
— Nishi schildert Aang ihre Bedenken bezüglich der Bewegung. (Quelle)

Nishi war eine Bürgermeisterin einer Kolonie der Feuernation im westlichen Erdkönigreich. Die ältere Frau hatte Bedenken bezüglich der Bewegung zur Wiederherstellung der Harmonie und war dem Erdkönigreich verbunden. Sie wurde auf Appa in die Feuernation gebracht und hatte dabei eine kurze Konversation mit Aang.[1]

Geschichte[]

Nishi und Aang auf Appa

Aang bringt Nishi und weitere Kolonisten auf Appa in die Feuernation.

Nishi war Bürgermeisterin einer Siedlung im westlichen Erdkönigreich. Im Zuge der Bewegung zur Wiederherstellung der Harmonie sollte die dortige Kolonie aufgelöst und die Bürger der Feuernation in ihr Land zurückgeführt werden. Zuvor hatte Avatar Aang mit seinem Team bereits dutzenden Menschen dabei geholfen, zurück in ihr Heimatland zu ziehen. Diese hätten es allesamt „geliebt, zurückzukehren“. Doch Nishi hatte Bedenken, da dies stets jüngere Kolonien betraf, deren Bewohner noch keine Wurzeln im Erdkönigreich geschlagen hätten. Manche Kolonien wie ihre beherbergten allerdings Personen, die schon länger dort lebten. Aang entgegnete, dass der neue Feuerlord Zuko die Menschen in der Feuernation wieder mit den alten Traditionen bekannt machen würde, sodass man eine Menge über die eigene Vergangenheit lernen würde, wenn man dort lebte. Um seinen Punkt zu verdeutlichen, zeigte der Luftnomade ihr einen klassischen, über 100 Jahre alten Tanz der Feuernation. Doch Nishi zeigte sich nicht überzeugt.

Ein Soldat weist die Kolonisten um Nishi an, ins Erdkönigreich zurückzukehren

Ein Soldat weist die Kolonisten um Nishi an, ins Erdkönigreich zurückzukehren.

Als sie das Festland erreichten und ausladen wollten, wurden sie von einem Soldaten der Feuernation aufgehalten. Dieser fragte Nishi, ob sie von den Kolonien wären, was sie bejahte. Daraufhin wies der sie an, in das Erdkönigreich zurückzukehren, da Feuerlord Zuko dies befohlen und seine Unterstützung für die Bewegung zur Wiederherstellung zur Harmonie offiziell widerrufen hätte.[1]

Aussehen[]

Die Bürgermeisterin hatte helle Haut, graue Augen und Haare, welche hinten mit einem Stift und einer goldenen Klammer zu einer Zopfrolle hochgesteckt wurden. Sie trug eine dunkelrote Tracht mit langen, hellen Ärmeln, welches ähnlich wie ein Jimbei getragen, nach unten aber etwas länger war, mit einer Art Obi festgeschnürt wurde und dessen Rand in einem helleren Rot ausfiel als der Hauptteil. Sie trug einen langen, hauptsächlich hellen Rock darunter, welcher ihren Unterkörper bis zu den Füßen bedeckte.[1]

Persönlichkeit[]

Nishi nachdenklich

Nishi zeigt sich im Gespräch mit Aang nachdenklich und besorgt.

Nishi war eine recht ruhige, bedachte Person. Sie war zudem eine Pragmatikerin, die sich Gedanken über die praktische Umsetzbarkeit der Bewegung zur Wiederherstellung der Harmonie in den älteren Kolonien machte. Sie verstand die Zusammenhänge zwischen Verwurzelungen von Menschen in ihrer Heimat und etwaigen Schwierigkeiten für die Durchsetzbarkeit der Bewegung bei solchen Menschen. Als Aang den traditionellen[1], aber unter den Feuerlorden seit Zosin in den Gebieten der Feuernation verbotenen Tänzen[2], vorführte, schien sie etwas schockiert, da sie womöglich etwas konservativ beziehungsweise aufgrund der Politik schlicht nicht vertraut mit solchen Handlungen war.[1]

Hinter den Kulissen[]

Produktionsnotizen[]

Nishi Konzeptzeichnung

Früheres Model-Sheet von Nishi.

  • In einem früheren Design trug Nishi grüne Kleidung.[3]

Quelle[]

Einzelnachweise[]

Weiterführende Links[]

Bild von Iroh Das Avatar-Wiki hat einige Bilder von Nishi
Advertisement