Avatar-Wiki
Advertisement
Avatar-Wiki
30px-lwa

Der Nördliche Wassertempel[Anm. 1] war ein Tempel in der kalten Tundra des Nördlicher Wasserstamms.

Geschichte[]

Aufgrund der Entdeckung Aangs beim Besuch des Südlichen Lufttempels nach 99 Jahren Abwesenheit, dass Mönch Gyatso, sein guter Freund und Vormund, wohl von der Feuernation getötet worden war, geriet dieser aus Trauer und Wut in den Avatarzustand. Dadurch begannen sämtliche Augen der Avatarabbildungen, seien es Wandmalereien oder Statuen, auf der ganzen Welt zu leuchten oder wie bei diesem Tempel die Spitze des Tempels.

Aufbau[]

Lage[]

Der Tempel befand sich an einer nicht näher bekannten Küste, vermutlich nicht unweit vom Nördlichen Wasserstamm.

Bauwerk[]

Das Bauwerk war eine dreistöckige Pagode, die entweder von Schnee eingeweht wurde oder in den Fels gebaut wurde. Zum Eingang führte ein geräumter Weg. An der Eingangstür fand sich im oberen Bereich ein Muschelsymbol, im unteren ein rotes nach oben rundes Fenster. Das erste Dach hatte in alle vier Richtungen jeweils vier Platten, die obersten davon eine Spitze zum gedachten First hin. In einer, zum Festland hin, befand sich der Eingang. Darauf befand sich eine Fensterreihe, woraufhin das zweite Dach anschloss, wieder mit Spitzen in alle vier Richtungen. Darauf folgte erneut eine Fensterreihe und das letzte Dach. In den Ausläufen hatte es erneut Spitzen. Die Dachspitze war erst ein kurzer, umgedrehter und abschgenittener Kegel, auf dem ein weiterer weitaus spitzerer Kegel saß. Das Gebäude war im Erdgeschoss fensterlos.

Hinrer den Kulissen[]

Trivia[]

Anmerkungen[]

  1. 1,0 1,1 Der korrekte Name ist unbekannt.

Quellen[]

Weiterführende Links[]

Advertisement