Avatar-Wiki
Advertisement
Avatar-Wiki
30px-asa
Qoute1 (Weiß) Fragt in der Hauptstadt, wen Ihr wollt. [...] Ich habe gehört, Lady Mizgen hätte sich wegen ihrer Verletzungen fast den Fuß amputieren lassen müssen. Qoute2 (Weiß)
— Lady Mizgen als angeführtes Beispiel von Huazo Saowon. (Quelle)

Mizgen war eine Lady und eine der Adligen am Königshof.[1]

Geschichte[]

Während der Palastgartenfeier 295 VG infiltrierte der Erdbändiger und Attentäter Yun den Palast. Angehörige des Hofs wurden zwar nicht umgebracht, aber viele wurden verletzt, als Yun sie als Geiseln nahm – er hatte den Adligen mit Erfolg (mit einer Ausnahme) ein einziges Mal gedroht, dass die es bereuen würden, wenn sie sich bewegten oder ein Geräusch machten, und ließ ihre Füße mittels Erdbändigen in den Boden absinken[2]. Huazo Saowon erwähnte am nächsten Tag, dass sie gehört hätte, dass Lady Mizgen sich wegen ihrer Verletzungen fast den Fuß amputieren lassen müssen.[3][1]

Aussehen[]

Mizgen hatte laut Hörensagen 295 VG so schwere Fußverletzungen erlitten, sodass fast eine Amputation nötig gewesen wäre.[1]

Hinter den Kulissen[]

Trivia[]

  • Die Klanzugehörigkeit von Lady Mizgen ist unklar.
  • Es könnte sein, dass es sich bei Mizgen um die Lady in einem voluminösen, rosafarbenen Gewand handelt, die Yun in Der Zusammenbruch gezielt bat, einen Knicks zu vollführen, und die später aufschrie, wodurch sie von Yun bis zur Hüfte in den Boden abgesenkt wurde. Weil alle anderen Höflinge aber ebenfalls mindestens mit den Füßen in der Erde steckten, könnte Mizgen mit ihren überlieferten Fußverletzungen auch eine andere Lady gewesen sein.

Quellen[]

Einzelnachweise[]

  1. 1,0 1,1 1,2 Der Feuerweise, Der Schatten von Kyoshi (Seite 193 f.)
  2. Der Zusammenbruch, Der Schatten von Kyoshi (Seite 129 f.)
  3. Geschichtsstunde, Der Schatten von Kyoshi (Seite 129 f.)
Advertisement