Avatar-Wiki
Advertisement
Avatar-Wiki
30px-lwa

Michael Schuster (*1983[Anm. 1]) ist ein selbstständiger Verleger, früher war er bei Cross Cult. Er hat einige Avatar-Comics und -Scrapbooks übersetzt.

Werdegang[]

Ausbildung[]

Schuster studierte an der Eberhard Karls Universität Tübingen unter anderem Japanologie und machte dort 2009 seinen Bachelor-Abschluss.[1] Während und nach dem Studiums hat er auch ein Praktikum bei Panini gemacht, wo er viele Artikel für das Anime-Magazin „Mega Hiro“ schrieb.[2]

Karriere[]

Die nächsten zwei Jahre wurde er als Redakteur beim Verlag Blue Ocean Entertainment in der Redaktion angelernt und stieg bis 2013 zum Leitenden Redakteur auf. Danach war er noch 3 Jahre lang Head of Content und war verantwortlich für die weltweite Veröffentlichung der LEGO-Magazine.[1] Im Juni 2016 wechselte er auf Anfrage von Andreas Mergenthaler, mit dem Schuster schon länger in Kontakt war, schließlich zu Cross Cult[3] und wurde dort als Assistent der Geschäftsleitung angestellt, wo er Jacqueline Stumpfs Aufgaben im Event- und Lizenzmanagement übernahm, nachdem diese zu Tokyopop gewechselt war.[4]

Seit 2017 betreibt Cross Cult auch ein Manga-Label namens Manga Cult,[5] wo Schuster seit Beginn maßgeblich beteiligt und auch für die Programmleitung verantwortlich war. Seine Aufgaben beinhalteten Lizenzanfragen, Vertragsausarbeitung oder auch Mangascouting.[3][6] Im Oktober 2021 übergab er dann seinen Posten und verließ das Label gemeinsam mit Lea Heidenreich.[7]

Außerdem betrieb er seit 2016 die Ein-Mann-Firma Weltenbauer, wo er Übersetzungs- & Redaktionsarbeiten anbot, bis er dann 2022 mit Lea gemeinsam den Verlag Papertoons gründete, wo sie Webtoons nach Deutschland holen und vertreiben.[1]

Arbeit an Avatar[]

Nachdem Schuster bei Cross Cult einstieg und Jacqueline Stumpf ablöste, übernahm er auch ihre Arbeit als Übersetzerin der Comictrilogien.[Anm. 2] Auch die Scrapbooks und die noch unübersetzten Geschichten des Team Avatar wurden von ihm ins Deutsche geholt. Seit Dezember 2021 steht Andreas Kasprzak als Übersetzer in den Avatar-Veröffentlichungen.

Übersetzer[]

Lektor[]

Andere Werke[]

Myra - Moon Mistress Cover

Von Schuster geschriebener Comic.

Er übersetzte auch einige andere Comics:[8]

Mit einigen anderen Personen schrieb er sogar einen Comic selbst: Myra – Moon Mistress von Cross Cult zu Horror Nights – Traumatica.

Anmerkungen[]

  1. 1,0 1,1 Schusters LinkedIn-Account endet mit der Zahl 83. Da auch sein Studieneintrittsjahr 2004 ist, ist 1983 als Geburtsjahr sehr plausibel.
  2. 2,0 2,1 Direkt nach seinem Einstieg übersetzte er den ersten Band von Nord und Süd. Als das Unterlabel Manga Cult Ende 2016/Anfang 2017 gegründet wurde, wo Schuster als Programmleiter maßgeblich beteiligt war, tauchte er allerdings zwei Jahre lang nicht mehr als Übersetzer in den Credits der Avatar-Bücher auf, bis er mit dem dritten Revierkämpfe-Band wieder in dieses Geschäft einstieg.

Quellen[]

Einzelnachweise[]

  1. 1,0 1,1 1,2 LinkedIn. Michael Schuster (Abgerufen: 02.03.22)
  2. Rocket Beans TV. YouTube, 16.02.21. [Manga Talk mit Manga Cult Micha | MoinMoin mit Viet & Michael Schuster 03.03.22]
  3. 3,0 3,1 Prouwn. YouTube, 02.05.21. [Michael Schuster von Manga Cult im Interview | theManga! #10 03.03.22]
  4. Cross Cult, 08.06.16. PERSONELLE VERÄNDERUNGEN BEI CROSS CULT (Abgerufen: 02.03.22)
  5. Cross Cult TV, 15.05.17. Cross Cult TV/Manga Cult TV (Abgerufen: 03.03.22)
  6. Hüster, Michael. Peter Poluda Medienvertrieb, 25.10.2019. Interview: Andreas Mergenthaler nun alleiniger Herausgeber (Abgerufen: 13.10.2023)
  7. Maximilian. Manga Passion, 19.10.21. Programmleitenden von Manga Cult verlassen das Label (Abgerufen: 03.03.22)
  8. Comic Vine. Michael Schuster (Abgerufen: 02.03.22)
Advertisement