Avatar-Wiki
Advertisement
Avatar-Wiki
30px-asa

Matangi war Anfang des 3. Jahrhunderts VG[1] eine abtrünnige Nonne der Luftnomaden und Gründerin sowie Leiterin eines Waisenhauses im Erdkönigreich.[2]

Geschichte[]

Matangi lebte anfangs in der Gemeinschaft der Luftnomaden.[2]

Angesichts der Waisen infolge des Gelbnacken-Aufstands beschloss Matangi, entgegen des Rates der Ältesten außerhalb des Östlichen Lufttempels ein Waisenhaus zu errichten und mit ihrer Herkunft zu brechen.[2]

Über die Jahre entwickelte sich ein großes Netzwerk bestehend aus ihren ehemaligen Mündeln, aus dem sich einige jedoch Daofei-Gruppen anschlossen.[2]

Persönlichkeit[]

Es war Matangi nicht egal, wie es den Waisen erging, und daher brach sie mit ihrer eigenen Herkunft. Sie gab Informationen nur an diejenigen, denen sie vertraute, um nicht ihre (ehemaligen) Mündel zu gefährden.[2]

Fähigkeiten[]

Matangi war eine Luftbändigerin[3] und konnte sehr gut ihre Mündel fördern.[2]

Beziehungen[]

Mündel[]

Jedes Mal, wenn sich einer ihrer Schützlinge sich einer Daofei-Gruppe anschloss, war sie hin- und hergerissen, ob sie eingreifen oder sich heraushalten sollte. Für jene stellte sie immer ein Heimathafen dar, wenn sie Hilfe brauchten.[2]

Viele, denen sie half, würden alles für sie tun, sodass über die Jahre durch die früheren Mündel ein großes Netzwerk an Kontakten entstand.[2]

Hinter den Kulissen[]

Trivia[]

  • Matangi ist auch der Name einer hinduistischen Göttin. Sie beherrscht die Künste, Musik, Sprache und das Wissen.

Quellen[]

Einzelnachweise[]

  1. Avatar Legends – Das Rollenspiel: Grundregelwerk (Seite 32)
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 2,4 2,5 2,6 2,7 Avatar Legends – Das Rollenspiel: Grundregelwerk (Seite 40)
  3. The Lost Lore of Avatar Aang (Archiv von nick.com). AIRBENDING (Abgerufen: 19.08.2022)
Advertisement