Avatar-Wiki
Advertisement
Avatar-Wiki
30px-lwa
Motivationsbändiger-Stirnband Der Name des Artikels stammt aus der Fangemeinde und ist nur ein Platzhaltername. Eine offizielle Bezeichnung existiert nicht.

Eine Lehmschelle oder ein Schlammschlag ist ein schneller Angriff im Zweikampf, der sowohl von Wasser- als auch Erdbändigern benutzt werden kann.[Anm. 1]

Geschichte[]

Auf ihrem Weg durch die Feuerinseln nahe der Feuerfontänenstadt trainierte Aang für seine kommende Begegnung mit Feuerlord Ozai bei der Invasion in die Feuernation. Mit seinem Seismischen Sinn spürte er blind gleichzeitig Angriffe von Katara und Toph auf und konterte sie gschickt. Dabei wurde Katara unglücklicherweise von einem Felsen getroffen, den Toph geschleudert hatte, und beschwerte sich, worüber sich Toph lustig machte. Dies artete in einem Streit zwischen den beiden Mädchen aus, die ihre Trainingsfläche durch Wasser- und Erdbändigen in einen Schlammtümpel verwandelten. Katara nutzte die Zähheit des Schlamms aus und verpasste Toph in einem Zug eine heftige Lehmschelle, was Toph zu Boden riss. Aang hinterfragte den Kampf der beiden, da es eigentlich um sein eigenes Training ging, und die beiden ließen voneinander ab.

Anwendung[]

Eine Lehmschelle ist ein simpler Angriff, bei dem der Anwender seinem Gegenüber mit hoher Geschwindigkeit Schlamm, der fest genug ist, um die Person mit der Wucht des Schlages zu Boden zu reißen, wie eine Ohrfeige gegen den Körper geschleudert wird.

Anmerkungen[]

  1. 1,0 1,1 Obwohl die Lehmschelle nie von einem Erdbändiger praktiziert wurde, ist davon auszugehen, dass sie von ihnen anwendbar ist, da sie Schlamm generell ohne Probleme bändigen können.

Quellen[]

Weiterführende Links[]

Advertisement