Fandom


Raiko-Wohnsiedlung
Achtung, Jungs und Mädels!

Dieser Artikel wird momentan überarbeitet. Bitte schau, dass du nicht in einen Bearbeitungskonflikt mit den unten genannten Benutzern kommst. Im Zweifelsfall frage auf ihrer Nachrichtenseite nach.

Folgende Benutzer sind an der Überarbeitung beteiligt:

Disambig Dieser Artikel behandelt die Organisation; für die Episode mit ähnlichem Titel, siehe Die Kriegerinnen von Kyoshi.

[1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8]

Die Kyoshi-Kriegerinnen waren mehrere rein weibliche Gruppen aus den Dörfern der Insel Kyoshi, die die Einwohner vor Übergriffen schützten.[6] Die Kyoshi-Kriegerinnen wurden von Avatar Kyoshi gegründet.[4] Einen größeren Einfluss am Weltgeschehen hatte die Gruppe um Suki.

Geschichte

Gründung

(Noch komplett überarbeiten) Noch vor der Abtrennung der Insel Kyoshi vom Festland wurden auf dem Marktplatz des Dorfes immer wieder Frauen von rücksichtslosen Männern drangsaliert. Avatar Kyoshi, die die Frauen oft beschützt hatte, bot ihnen schließlich an, sie in der Kunst der Selbstverteidigung zu unterrichten.

Gründung Kyoshi-Kriegerinnen

Avatar Kyoshi trainiert die ersten Kyoshi-Kriegerinnen

Innerhalb einiger Jahre hatte sie eine kleine Gruppe von Schülerinnen - normale Fischerinnen, Weberinnen oder Hausfrauen - um sich versammelt, die sich zu den ersten Kyoshi-Kriegerinnen entwickelten.

Verteidigung der Einwohner

Aus dem größeren Weltgeschehen hielten sich die Kyoshi-Kriegerinnen, wie auch die gesamte Insel Kyoshi größtenteils heraus. Ihre primäre Aufgabe sahen sie darin begründet ihr Dorf gegen allerlei Gegner zu verteidigen. Auch während des Hundertjährigen Krieges wahrte die Insel Kyoshi lange ihre Neutralität, bis schließlich Team Avatar die Gruppe um Suki dazu inspirierte sich am Kriegsgeschehen im Erdkönigreich zu beteiligen, nachdem Zuko und seine Soldaten deren Dorf angegriffen hatten, in der Hoffnung Aang schnappen zu können.

(Noch komplett überarbeiten) Das erste Mal begegnen die Kyoshi-Kriegerinnen Aang, Katara und Sokka auf der Insel Kyoshi in Folge 4 von Buch I - Wasser: "Die Kriegerinnen von Kyoshi". Als Aang dort auf einem Elefanten-Koi geritten ist, werden sie aus dem Hinterhalt von den Kyoshi-Kriegerinnen überfallen. Sokka will das nicht wahrhaben und versucht den Kyoshi-Kiegerinnen etwas zu zeigen, was sie nicht können. Nachdem er das nicht schafft, bittet er Suki ihn zu unterrichten. Diese stimmt unter der Bedingung zu, dass Sokka alle ihre Traditionen befolgt, was heißt, dass er auch die Uniform der Kyoshi-Kriegerinnen tragen muss, worin er sich "wie ein Mädchen" fühlt. Kurz danach greift Prinz Zuko die Insel an und räuchert sie fast aus.

Mitglieder

Es handelte sich fast ausnahmslos um rein weibliche Gruppen.

Philosophie

Unterrichtung der Kampfkünste

Die Kriegerinnen sind Fremden nicht gerade freundlich gesinnt, die ihre Kampfkünste erlernen wollen. Besonders unfreundlich sind sie zu Jungen die lernen wollen, wie eine Kyoshi-Kriegerin zu kämpfen. Sokka ist der einzig bekannte Mann, der je von den Kyoshi- Kriegerinnen unterrichtet wurde. Dies geschah auch nur unter der Bedingung, dass er sich den traditionellen Kleidungsvorschriften ihres Amtes beugen musste. Die einzige bekannte Außenseiterin, die zur Kyoshi-Kriegerin wurde, ist Ty Lee, die in der Feuernation geboren wurde. Sie wurde nach dem Ende des Krieges aufgenommen und brachte den Kyoshi-Kriegerinnen das Dim Mak bei.

Verteidigung der Einwohner

Ausrüstung

(Noch komplett überarbeiten)

Kleidung

Die Kyoshi-Kriegerinnen tragen kunstvolle, grüne, mit goldenen Insignien versehenen, Kimono-Kleider. Laut Suki repräsentieren die goldenen Insignien die Ehre des Kriegerherzens. Über den Kimono-Kleidern tragen sie grau-braune Panzer, in deren grünen Gürtel die goldenen Metallfächer stecken, mit denen sie kämpfen. Außerdem tragen die Kyoshi-Kriegerinnen Handschuhe, deren Oberseite grau, und deren Handfläche weiß ist.

Gesichtsbemalung

Koyshi-Warrior

Die Gesichter der Kyoshi-Kriegerinnen sind, wie ihre Hälse weiß geschminkt. Auf den Lippen tragen sie weinroten Lippenstift. Über ihren Augen sind sie rot geschminkt und die rote Verzierung wird von einem schwarzen Strich beendet.

Kopfschmuck

In der Folge Die Kriegerinnen von Kyoshi tragen alle Kyoshi-Kriegerinnen bis auf Suki ein einfaches grünes Stirnband mit einem Metallplättchen in der Mitte (siehe Bilder). Doch in Buch II und III tragen die Kriegerinnen individuellen Kopfschmuck, mit dem man auch namenlose Kriegerinnen erkennen und unterscheiden kann. Möglicherweise hat der Kopfschmuck etwas mit der Rangordnung zu tun, da Suki den Prächtigsten trägt. Die Kordeln am Kopfschmuck repräsentieren laut Suki "Die Tapferkeit, die durch unsere Adern fließt.".

Waffen

Fächer

Die Kyoshi-Kriegerinnen benutzen zum Kämpfen hauptsächlich metallene Kampffächer, die in ihren grünen Gürteln stecken. Zusammengeklappt betrachten sie sie als Verlängerung ihres Arms und setzen sie auch so ein. Außerdem werfen sie die Fächer in ausgeklappter wie in zusammengeklappter Weise.

Wakizashi

In der Folge "Armer Appa" kämpfen die Kyoshi-Kriegerinnen auch mit Schwertern, die wie Samurai-Schwerter aussehen, jedoch kürzer sind und die mit einer oder mit zwei Händen gehalten werden können. Das Schwert steckt auf der linken Seite neben dem Gürtel in einer Scheide.

Schilde

Die Kyoshi-Kriegerinnen benutzen runde Schilde, die zusammen- wie aufgeklappt am linken Hangelenk befestigt sind. Auf den Eisenschildern ist in der Mitte ein grünes Quadrat, in dessen Mitte wiederum ein kleiner goldener Punkt ist. Diese Schilde können sogar Azulas blauem Feuer standhalten.

Kampfstil

Das Prinzip der Kampfkunst der Kyoshi-Kriegerinnen ist es, die Kraft des Gegners, im richtigen Moment, gegen ihn selbst zu wenden. Damit sind die Hintergedanken des Erd- und Wasserbändigen in diesem Stil verankert. Beim Wasserbändigen wendet man die Kraft des Gegners gegen ihn selbst und beim Erdbändigen wartet man auf den richtigen Moment zum Zuschlagen. Außerdem können die Kyoshi-Kriegerinnen auch das Chi blokieren, was den Gegner für eine gewisse Zeit lähmt, da Ty Lee es ihnen beigebracht hat.

Hinter den Kulissen

Produktionsnotizen

Trivia

Quellen

Einzelnachweise

  1. Die Kriegerinnen von Kyoshi
  2. Der Tag des Avatar
  3. Armer Appa
  4. 4,0 4,1 Muscheln
  5. Avatar: The Last Airbender—The Art of the Animated Series
  6. 6,0 6,1 The Lost Lore of Avatar Aang (Archiv von nick.com). Kyoshi Island
  7. The Lost Lore of Avatar Aang (Archiv von nick.com). Kyoshi Warriors
  8. The Lost Lore of Avatar Aang (Archiv von nick.com). Avatar Kyoshi

Weiterführende Links

250px-Iroh painting Das Avatar-Wiki hat einige Bilder von Kyoshi-Kriegerinnen
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.