Avatar-Wiki
Advertisement
Avatar-Wiki
30px-lwaCertificate
Certificate Diese Seite wurde zum Artikel des Monats Dezember 2019 gewählt.
Kunyo:„Bevor wir gehen, Schüler des Kunyo, zeigt unseren Gegnern den Kunyo-Salut.“
Schüler 1:„Seid gewahrt, Feinde des Kunyo!“
Schüler 2:„Wir werden euch rösten ...“
Schüler 3:„... in den Flammen eurer eigenen Niederlage!“
Kunyo und Schüler des Kunyo (Quelle)

Der Kunyo-Salut war eine Figur der Schüler des Kunyo, die zur Einschüchterung ihrer Gegner, den so genannten „Feinden des Kunyo“, diente. Dabei standen alle drei Schüler aufeinander und ließen allesamt Flammen aus ihren Händen schießen, während sie eine einschüchternde Nachricht an die Gegner richteten.

Geschichte[]

Nachdem sich Toph Beifong und Kunyo darauf einigten, ihre Schüler nach einer Frist von drei Tagen um die Nutzung des Gebäudes der Beifong Akademie des Metallbändigens kämpfen zu lassen, ließ der Feuerbändigungsmeister seine Schüler vor ihrem Abgang den Kunyo-Salut durchführen, um bei der Gegenseite die beabsichtigte Einschüchterung zu bewirken.

Aufbau[]

Der Kunyo-Salut benötigt drei Teilnehmer. Die unterste Person steht fest verankert mit nach außen geschobenen Beinen auf dem Boden. Die oberen beiden springen in die Luft und der oberste macht einen Salto. Sie landen so aufeinander, dass sie jeweils auf der Schulter der Person unter ihnen landen. Sie beginnen, Feuer aus ihren Händen zu schießen, wobei der unterste Teilnehmer seine Arme schräg seitlich nach oben hält und die Hände zu einer Faust ballt, die mittlere Person die Arme zur Seite streckt mit offenen Handflächen und die oberste Person steht in einer Kampfstellung mit der linken, Feuer schießenden und zu einer Faust geballten Hand vorne und der rechten Hand flach hinten mit dem Kopf zur linken Seite gedreht. Ihre Formation drückt Entschlossenheit und Willensstärke aus, mit welcher sie auch sehr eindrücklich die einschüchternde Nachricht aussprechen.

Bekannte Anwender[]

Die Figur wurden von Kunyo erfunden. Die Schüler des Kunyo waren die derzeit einzigen bekannten Anwender.

Quellen[]

Advertisement