Avatar-Wiki
Advertisement
Avatar-Wiki

Das Kernstück der Feuermarine ist das Kriegsschiff. Es handelt sich um mittels Dampf betriebe Eisen- und Stahlschiffe. Kriegschiffe treten in verschiedenen Größen auf, teilen aber die gleichen Charakteristiken.

Aufbau eines Kiegsschiffes der Feuernation[]

Der Brückenturm erhebt sich mittschiffs noch über das Deck. Direkt dahinter sind zwei Schornsteine. Das Achterdeck wird vom Triebwerkskomplex dominiert und hat kaum offenen Platz im Vergleich zum Vorderdeck. Dieses erfüllt die gesamte vordere Hälfte des Schiffes und besitzt nahezu gar keine Aufbauten, solange das Schiff nicht kampfbereit ist.

Die Schiffe sind je nach Größe mit einer oder mehreren Trebuchets oder Ballistas bewaffnet, die unter dem Vordeck gelagert werden. Im Kampf werden sie durch klappbare Luken auf das Oberdeck geschoben. Sie sind auf drehbaren Plattformen montiert, um einen möglichst großen Feuerbereich bieten zu können, ohne das Schiff wenden zu müssen.

Der Bug besitzt nahe der Wasserlinie ein Gelenk. Geöffnet, klappen Bugspriet und Bugplatte nach vorne und bilden eine Brücke für angreifende Truppen.

Das Heck kann ebenfalls geöffnet werden, um ein kleines Katamaran-Beiboot zu Wasser zu lassen. Es kann als Rettungsboot, Aufklärungsschiff oder Forschungsboot genutzt werden.

Schiffsklassen[]

Man kann mindestens 3 Kriegsschiff-Klassen unterscheiden.

Leichte Kreuzer[]

Die ''Standard'' Schiffe , so wie auch Zuko eines zu beginn verwendet, sind von der Größe her als leichte Kreuzer einzustufen. Sie besitzen Zwei, hintereinander liegende, klappbare Luken für Geschütze. Sie können Landungsoperationen durchführen , schweren Seegang überstehen und durch ihre Größe auch flachere Gewässer (wie große Flüsse) anfahren. In Seeschlachten begleiten sie in Kampfgruppen größere Schiffe. Außerdem können sie relativ schnell Fahrt aufnehmen.

Durch die geringe Größe können sie allerdings von einer Gruppe Wasserbendiger auf einen Eisberg festgesetzt werden

Schwere Kreuzer[]

Diese Schiffe sind ähnlich wie die leichten Kreuzer aufgebaut. Jedoch sind sie größer, breiter und bieten Platz für Vier, im Quadrat angebrachte Geschützstände (Klappbare Luken). Diese Schiffe bieten weit mehr Platz für Ladung, Mannschaft oder Munition und werden gerne zum Durchbrechen feindlicher Lienen genutzt.

Schlachtschiffe der Imperium Klasse[]

Diese gigantischen Schiffe erkennt man durch ihre größere Brücke, den extra gepanzerten Bug und natürlich ihrer Größe. Sie haben wie die schweren Kreuzer 4 Waffenluken, können aber noch mehr Munition aufnehmen. Diese Schiffe stoßen lediglich in flachen Gewässern und durch ihren erhöhten Kohleverbrauch an ihre Grenzen.

Einsatz der Kriegsschiffe[]

Die Kriegsschiffe sind so vielseitig wie kraftvoll. Sie werden in vielen Situationen wirkungsvoll genutzt:

Seeangriff: Der Gelenkbug dient zur schnellen Aussendung der Truppen aus dem Schiffsinneren. Das sie aus Stahl sind und das Schiff mit hoher Geschwindigkeit in die Mauer der einzunehmenden Befestigung rammt, durchbricht dieser Bug den Wall mit Leichtigkeit.

Bombardements: Die Langstreckenwaffen der Kriegsschiffe sind ihre die Hauptbewaffnung. Diese Waffen können einen Regen aus feuriger Zerstörung über ein Ziel schleudern.

Blockade: Eine Flotte aus Kriegsschiffen kann eine effektive Blockade schaffen.

Advertisement