Avatar-Wiki
Advertisement
Avatar-Wiki
30px-lwa

Eine Kohlekugel ist ein Ball aus komprimierter Kohle, der unter anderem Wände einreißen kann.

Geschichte[]

Als sich Katara nach Harus Verschleppung auf die Gefangeneninsel selbst dorthin gefangennehmen ließ, versuchte sie, die Gefangenen zum Ausbruch zu motivieren. Aang und Sokka kamen nach, um sie wegzuholen, als ihre Versuche erfolglos blieben, doch Katara wollte nicht aufgeben, daher brüteten die drei einen Plan aus, in dem sie die Erdbändiger zum Rebellieren brachten, indem sie ihnen Erde in Form von Brennkohle zur Verfügung stellten, doch selbst das schien zuerst keine Früchte zu tragen. Doch Haru brachte den Stein ins Rollen, als er den Oberaufseher mit Kohle beschoss. Im Zuge des Aufstandes taten sich Haru und sein Vater zusammen und bändigten eine Kohlekugel, mit der sie eine Wand des Schiffes einrissen, um sich einen Fluchtweg aus der Gefangenenplattform zu schaffen.

Anwendung[]

Tyro und Haru kohlebändigen

Eine Menge Kohle wird zum Komprimieren benötigt.

Erdbändiger erschafft eine Kohlekugel, indem sie einen großen Haufen an Kohle zusammen bändigen und so stark komprimieren, dass die Kugel als Einheit gebändigt werden kann, ohne dass einzelne Kohlestücke abbröckeln. Die komprimierte Kugel hat eine hohe Dichte und kann Metallwände einreißen, wird sie mit genug Energie geschleudert.

Quellen[]

Weiterführende Links[]

Advertisement