Avatar-Wiki
Advertisement
Avatar-Wiki
Brief der Lösegeldforderung Dieser Artikel muss überarbeitet werden. Hilf mit!
Erläuterung: Infobox: Familie Quamboq (Diskussion) 18:18, 17. Mai 2021 (UTC)

Die Königliche Familie der Feuernation ist die herrschende Familie der Feuernation. Obwohl der jetzige Baum nur nach Feuerlord Zosin nachspürt, hat die Königsfamilie die Feuernation über viele Jahrhunderte regiert.

Geschichte[]

Die Feuernation wurde ursprünglich von den Feuerweisen regiert, mit dem Feuervorstand an ihrer Spitze. Der Feuerlord gewann jedoch schließlich mehr Macht und spaltete sich von den Feuerweisen ab und wurde zu seiner eigenen Position. Von diesem Moment an regierten der Feuerlord und seine Familie die Nation.

Zosin im hohen Alter

Feuerlord Zosin initiierte den Hundertjährigen Krieg.

Die Familie ist seit vielen Jahrhunderten an der Macht und es gab viele Dynastien, einschließlich der Pho-Zel-Dynastie. Im Laufe der Zeit machte sich die Position auf den Weg zu Zosins Vorfahren und die heutige königliche Familie wurde geboren. Im Alter von vierundzwanzig Jahren übernahm Zosin die Kontrolle über die Nation. Später in seinem Leben nutzte Zosin die Macht des Großen Kometen und führte seine Nation in den Genozid an den Luftnomaden, wodurch der Hundertjährige Krieg initiiert wurde. Bald nach seinem Tod wurde sein Sohn, Azulon, zum Feuerlord gekrönt und setzte seine Bemühungen im Krieg und der globalen Herrschaft fort.

Die gegenwärtige königliche Familie war zu dieser Zeit Azulon, seine Frau Ilah und ihre Söhne Iroh und Ozai. Die Familie genoss die neu gewonnene Macht der Feuernation sehr, und der Krieg begann zu ihren Gunsten zu schwanken. Azulons ältester Sohn, Iroh, wurde ein großer General, der seine Armeen oft zum Sieg führte. Schließlich hatte Iroh einen Sohn namens Lu Ten, der nun das neuste Mitglied der Königsfamilie wurde.

Ozai wurde jedoch eifersüchtig auf die Position seines Bruders als Erbe des Feuerlords und plante, den Platz seines Bruders zu übernehmen. Ozai sah bald eine Öffnung, als Iroh Ba Sing Se aufgrund des Kummers, der durch den Tod seines Sohnes verursacht wurde, nicht besiegte. Ozai begann seine Tochter Azula, ein feuerbändigendes Wunderkind, zu benutzen, um den Thron von Iroh zu übernehmen und seinem Vater zu sagen, Irohs Geburtsrecht zu widerrufen, weil Irohs Blutlinie zu Ende war, während er stark und mächtig war.

Wütend über Ozais Bitte, befahl Azulon Ozai, seinen einzigen Sohn, Zuko, zu töten. Azula lauschte jedoch, heimlich, das Gespräch auf und verspottete später ihren Bruder über sein Schicksal. Ursa hörte sie zu und sagte ihr, sie solle ihr alles erzählen, was sie wusste und erfuhr so ​​von den Absichten ihres Mannes, Zuko zu töten. Um das Leben ihres Sohnes zu retten, bot sie Ozai einen Deal an: Sie würde ein unauffindbares Gift für ihn herstellen, um es nach Belieben zu verwenden, wenn er sich überlegen würde, Zukos Leben zu verschonen. Der Prinz nahm den Deal an, allerdings unter der Bedingung, dass Ursa den Palast verließ. Ursa stimmte zu, bereitete das Gift vor, worauf Ozai seinen Vater tötete und Ursa ging ihren Weg und verließ schließlich die Hauptstadt. Ozai erzählte später Zuko, dass Ursa in dieser Nacht "verräterische Dinge" tat, und am nächsten Tag wurde sie verbannt, während Azulon tot war und Ozai zum Feuerlord gekrönt wurde. Ursa kehrte in ihre Heimatstadt Hira'a zurück, wo die Mutter der Gesichter ihr ein neues Gesicht und eine neue Identität verlieh, um ein neues Leben zu beginnen. Anschließend heiratete sie ihren ehemaligen Freund Ikem und hatte ein Kind mit ihm, Kiyi. Erst sechs Jahre später entdeckten Zuko und Azula diesen kleinen Ableger der königlichen Familie.

Zuko fleht seinen Vater an

Ozai verbannte Prinz Zuko und teilte die königliche Familie dauerhaft auf.

Ozais Herrschaft als Feuerlord war erfolgreich, aber auch grausam. Die Feuernation sah viele Siege und der Hundertjährige Krieg verlief reibungslos. In einem Kriegssitzung sprach sich der junge Prinz Zuko jedoch gegen den Plan eines Generals aus, und im Kriegerraum des Feuerlords war er seinen Vater respektlos gegenüber. Dies führte dazu, dass sein Vater ihn zu einem Agni Kai herausforderte. Bei diesem Agni Kai bat Zuko um Verzeihung, aber sein Vater hörte nicht auf ihn und verbrannte Zukos linke Gesichtshälfte. Danach wurde Zuko verbannt und durfte nur zurückkehren, wenn er den Avatar gefunden hatte, der seit hundert Jahren vermisst wurde. Zuko wurde von Iroh auf seiner definierenden Suche begleitet.

Fast zweieinhalb Jahre nach seiner Verbannung gelang es Zuko, den Avatar zu finden, einen zwölfjährigen Jungen namens Aang. Obwohl es ihm gelang, ihn zu finden, entkam ihm der Avatar immer wieder und wurde schließlich als Verräter der Nation bezeichnet, was seinen Vater veranlasste, seine Tochter Azula nach Zuko und seinem Onkel zu schicken. Zusammen mit ihren Schulfreundinnen Mai und Ty Lee gelang es Azula, Zuko und den Avatar aufzuspüren und ihren Bruder viele Male zu schlagen, aber niemals den Avatar oder Zuko zu fangen.

Im Laufe dieser Zeit stieß Azula schließlich auf eine Gruppe, die als die Kyoshi-Kriegerinnen bekannt ist. Nachdem sie sie besiegt hatten, legten Azula und ihr Team ihre Outfits an und infiltrierten Ba Sing Se. In Ba Sing Se, bildete die Prinzessin ein Bündnis mit den Dai Li und deren Anführer Long Feng. Sie setzte ihren Plan in die Tat um und begann die Eroberung von Ba Sing Se, während dessen sie ihren Bruder erfolgreich dazu anlockte, sich ihr anzuschließen und ihren Onkel zu verraten. Sie eroberte das Erdkönigreich im Namen des Feuernation, als sie Avatar Aang tötete.

Ozai mit seinen Kindern im Kriegskabinett

Die königliche Familie wurde 100 NG wieder vereint.

Nach seiner Rückkehr in seine Heimat lobte Ozai Zuko für den Tod des Avatars; Azula hatte Ozai angelogen, weil sie vermutete, dass Aang noch am Leben war. Doch Zuko fühlte sich innerlich unruhig, weil er seinen Onkel verraten hatte. Die königliche Familie der Feuernation wartete auf die Invasion in die Feuernation, die Azula von dem gehört hatte, was während der Sonnenfinsternis stattfinden würde, damit sie es vereiteln und die Welt leicht übernehmen könnten, sobald Zosins Komet zurückkehrte. Sobald die eigentliche Invasion ankam, stoppten sie die Angreifer, aber Zuko war von der Feuernation zum dem Avatar übergelaufen, um ihn zu helfen, als enthüllt wurde, dass er Azulas Angriff überlebt hatte, die es zuvor schon vermutete. Zuko hatte entschieden, dass die Führung der Feuernation des Hundertjährigen Krieges nicht das war, was die Welt brauchte, was aus der Meinung der königlichen Familie herauskam, die im letzten Jahrhundert stattgefunden hatte. An diesem Tag entkam Iroh aus seinem Gefängnis und benutzte die Sonnenfinsternis, um die Wächter zu überwältigen, die nicht in der Lage waren, Feuer zu bändigen.

Azula vs

Zuko und Azula kämpften um den Thron des Feuerlords.

Ozai und Azula waren wütend und wollten Rache nehmen. Azula schaffte es fast, als sie ihren Bruder noch einmal am Brodelnden Fels traf und ihn bekämpfte. Nach einer relativ gleichmäßigen Schlacht an der Gondel bemerkten Azula und Ty Lee, dass die Gondel von Gefängniswärtern abgeschnitten und entkommen würde. Bevor die Gondel mit Zuko und anderen Teilnehmern des Gefängnisausbruchs von dem Draht geschnitten wurde, intervenierte Mai und rettete sie. Dies führte zu Azulas Versuch, Mai zu töten. Ty Lee schaffte es, Azula rechtzeitig zu stoppen, als sie ihr Chi blockierte, aber sie und Mai wurden von den Wachen gefangen genommen und inhaftiert. Dieser Verrat bewirkte, dass Azula in Wahnsinn verfiel, aber dies wurde erst nach der Ankunft von Zosins Komet offensichtlich.

Einige Wochen vor der Ankunft von Zosins Komet hatte der Feuerlord ein Kriegstreffen und dachte darüber nach, wie die Rebellionen des Erdreichs gestoppt werden könnten. Azula sprach zu ihm und sagte ihm, er solle den ganzen Kontinent den Erdboden brennen zu lassen, dem er zustimmte und sagte, eine neue Welt würde aus der Asche aufsteigen. Der Feuerlord versuchte, diesen Plan durchzukriegen, nachdem er sich selbst zum Phönix-König gekrönt hatte, aber die Einmischung von Team Avatar und dem Orden des Weißen Lotus verhinderte seine Pläne. Bei Azulas Krönung war sie schließlich in Wahnsinn geraten und wurde von Zuko und Katara besiegt.

Zuko und Aang bei der Krönung

Feuerlord Zuko beendete den Hundertjährigen Krieg.

In der Zwischenzeit besiegte Aang Ozai, indem er ihn von seiner Feuerbändigung durch den Einsatz von Energiebändigen brfreite. Schließlich gelang es dem Orden des Weißen Lotos, Ba Sing Se zu befreien und den Krieg zu beenden.

Ozai wurde nach seiner Niederlage inhaftiert und Azula wurde in eine psychiatrische Einrichtung gebracht, wo sie kontinuierlich überwacht wurde. Zuko wurde daraufhin zum Feuerlord gekrönt und beendete offiziell den Krieg.

Später setzte Zuko die königliche Blutlinie durch mindestens ein Kind fort, eine Tochter namens Izumi, die nach seiner Pensionierung in Jahre 167 NG den Thron bestiegen hatte. Zukos Enkel Iroh ist General der Vereinten Streitkräfte und Kommandeur der fünften Division. Er war auch entscheidend am Kampf von Republica beteiligt und half, Republica von den Equalisten zu befreien.

Aufgaben[]

Die königliche Familie der Feuernation ist eine sehr mächtige Familie, deren Hauptaufgabe es ist, die Feuernation zu regieren. Obwohl nicht eindeutig angegeben, kann die königliche Familie der Feuernation von Mitgliedern verlangen, militärische Arbeit zu leisten, wobei der Feuerlord über die Streitkräfte verfügt. Die königliche Familie spielte im Hundertjährigen Krieg eine wichtige Rolle: Feuerlord Zosin rief den Konflikt hervor und Azulon, Iroh und Lu Ten waren alle als militärisch beteiligt. Mitglieder der königlichen Familie vertreten auch ihr Land in diplomatischen Angelegenheiten.

Familienstammbaum[]

Yosor[SF 1]
Nachkommen
Gonryu[SF 1]
Chaejins GroßonkelUnbekanntNachkommen
UnbekanntHuazo
Chaeryu
Sulan
KoulinChaejinZoryu
Nachkommen
Zosins Großvater
Zosins Vater
ZosinZeisanRoku
Ta Min
Ilah
AzulonJinzuk
Rina
IrohOzai
Ursa
Ikem
Lu TenZukoAzulaKiyi
Izumi
IrohIzumis Tochter
  1. 1,0 1,1 Es ist nicht gänzlich sicher, ob Yosor und Gonryu tatsächlich in gerader Linie zueinander und ihren bekannten Nachfolgern stehen. Auch möglich ist beispielsweise, dass etwaige Geschwister ihnen auf den Thron folgten o.ä.
Advertisement