Avatar-Wiki
Advertisement
Avatar-Wiki

Die heilige Insel ist der Punkt auf halbem Weg zwischen dem Südlichen Wasserstamm und Nördlichen Wasserstamm.[2]

Geschichte[]

Die Insel birgt große spirituelle und kulturelle Bedeutung für den Norden und Süden. Die Geschichte der Insel datiert tausende von Jahren zurück, in deren Verlauf jegliche schwerwiegende Streitigkeiten zwischen den zwei Stämmen auf diese Insel gebracht wurden. Im Laufe der Karriere jedes Wasserstammoberhaupts unternahmen die Oberhäupte mindestens eine Reise zur Insel, um dort dem Land ihren Respekt zu zollen. Auf einer solchen Reise entdeckte Tana, ein Häuptling des Südens, überrascht Schiffe der Feuernation, die an der Insel angedockt hatten. Durch politische Kanäle erfuhr Stammesoberhaupt Skiri des Nordens, dass die Feuernation die Insel als ihre eigene beanspruchte. Skiri erklärte sich dazu bereit, einen Großteil seiner Flotte zur Wiedereroberung der Insel zu entsenden, benötigte dafür aber die Einwilligung der Häuptlinge im Süden. Diese waren sich über die Handhabung der Situation uneinig und wollten keinen Krieg mit der Feuernation riskieren.[2]

Einigen Gelehrten und spirituellen Anführern zufolge war es der Missbrauch von natürlichen Ressourcen durch verschiedene Nationen zu Gunsten der Ausweitung technologischen Fortschritts, welcher als Erklärung zu einem weltweit Anstieg spiritueller Aktivität und erzornten Geistern diente, deren Überfälle unter anderem auf den Anspruch der Feuernation auf die heilige Insel zurückzuführen waren.[2]

Geografie[]

Lage[]

Die Insel befindet sich auf halbem Wege zwischen den zwei Polen im Mittelmeer.[2]

Quellen[]

Einzelnachweise[]

  1. Avatar Legends – Das Rollenspiel: Grundregelwerk (Seite 18)
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 Avatar Legends – Das Rollenspiel: Grundregelwerk (Seite 53)

Weiterführende Links[]

Advertisement