Avatar-Wiki
Advertisement
Avatar-Wiki
Wissenssucher mit Schriftrolle Dieser Artikel ist noch nicht vollständig bearbeitet worden. Hilf dem Avatar-Wiki, indem du die fehlenden Informationen ergänzt.
Erläuterung: Infobox Quamboq (Diskussion) 14:26, 29. Jun. 2020 (UTC)
Heiße Quellen

Die Heißen Quellen liegen in der Feuernation, auf vulkanischem Grund. In ihrer Nähe sind hohe Felsen und Wasserfälle vorzufinden. Team Avatar suchte sich diesen Platz aus, um sich auszuruhen.

Geschichte[]

Aang in den Stromschnellen bei den Heißen Quellen

Aang findet den unterirdischen Tunnel

Auf dem Weg zur Hauptstadt der Feuernation suchte sich Team Avatar diesen Platz aus, um sich auszuruhen. Aang fand einen unterirdischen Tunnel, in dem sich ein Wasserfall befand. Er rutschte ihn runter. Am Ende des Wasserfalls, wurde er jedoch von zwei Feuernation-Beobachtern entdeckt. Die beiden sendeten mit einem Botenfalken eine Nachricht an Ozai, dass der Avatar doch noch am Leben sei. Jedoch erreichte er nicht sein Ziel, da er von einem Adlerfalken angegriffen wurde. Dieser brachte die Nachricht zum Verbrutzelmann, der von Zuko angeheuert worden war, Aang zu töten. In dieser Nacht, während Team Avatar auf einem Stein, in der Nähe der Heißen Quellen schliefen, wachte Toph auf, da sie Vibrationen in der Erde spürte. Alle wachten auf und sahen den Spüh-Sprüh-Knall-Bumm-Mann, etwas entfernt stehen. Sie lieferten sich ein kleines Duell und schließlich konnten sie mit Appa von den Heißen Quellen flüchten.

Advertisement