Fandom


30px-exzCertificate
Certificate Diese Seite wurde zum Artikel des Monats Mai 2019 gewählt.

Das Hauptquartier des Dai Li war der wichtigste Stützpunkt des Dai Li während des Hundertjährigen Krieges.[2]

Geschichte

100 NG

Erstmals erfuhr indirekt das Team Avatar vom Hauptquartier im Jahr 100 NG, als die ursprünglich dem Team zur Seite gestellte Joo Dee bei ihrer Rückkehr erwähnte, am Laogai-See Urlaub gemacht zu haben. Damals konnten sie die Information noch nicht verwerten.[3]

Nachdem das Team Jet in Ba Sing Se getroffen hatte und durch Erwähnungen Smellerbees und Longshots herausfand, dass er vom Dai Li einer Gehirnwäsche unterzogen worden war, gelang es ihnen, Jets Erinnerungen wiederherzustellen. So vermuteten sie, dass sich beim Laogai-See ein geheimer Komplex des Dai Li befinden musste, wo sie hofften, Appa zu finden.[2]

Am See angekommen, fragte sich Sokka, wo genau sich das geheime Hauptquartier befinden soll. Jet meinte daraufhin, dass es unter dem See liege und Toph stellte fest, dass sich nahe dem Ufer tatsächlich ein Tunnel befand. Durch Erdbändigen brachte sie ihn über die Wasseroberfläche und die Gruppe betrat den Komplex.[2]

Appas Zelle 2 - Laogai See

Appas Zelle (von oben)

Im Inneren wichen sie einer Patrouille des Dai Li aus und Jet konnte sich wieder an den Lagerraum erinnern. Auf den Weg dorthin blickte die Gruppe heimlich in einen der Räume, in dem ein Agent des Dai Li gerade eine Gehirnwäsche an mehreren Joo Dees vornahm. Jet erwähnte eine Zelle, die groß genug für Appa wäre, und so betraten sie eine große Zelle. Als sich hinter ihnen dann die Tür schloss, erhellte sich der Raum und sie konnten erkennen, das dort mehrere Dai Li Agenten an Ketten hingen, die an der Decke befestigt waren. Long Feng erklärte der Gruppe, sie hätte sich durch diese Aktion nun selbst zu Feinden des Staates gemacht und befahl den Angriff.[2]

Derweil tauchte an Appas Zelle Zuko in Form des Blauen Geists auf und fragte ironisch, ob er jemand anderen erwartet habe.[2]

Nach einem Kampf mit einigen der Dai Li Agenten flüchtete Long Feng, wobei Aang und Jet ihm folgten. Die beiden verfolgten ihn bis zu einem weiteren Raum, dessen Tür sich direkt hinter Aang und Jet schloss. Die beiden forderten Long Feng auf, sich zu ergeben, doch dieser sagte zu Jet, der Erdkönig habe ihn zum Laogai-See eingeladen. Da es sich bei den Worten um das Codewort der Gehirnwäschen händelte, verfiel Jet wieder seiner Hypnose und er griff Aang an.[2]

Inzwischen war Iroh Zuko gefolgt und fragte ihn, was er mit Appa vorhabe und warf ihm vor, nie die Dinge zu Ende zu denken. Der Streit wechselte zu Zukos Bestimmung. Wutentbrannt warf Zuko seine Maske und die Breitschwerter zu Boden.[2]

Laogai See Jets Tod

Die Gruppe um Jet versammelt

Aang wich Jets Angriffen immer wieder aus und mit dem Stichwort Freiheitskämpfer überwand Jet seine Hypnose und schleuderte eines seiner Hakenschwerter nach Long Feng. Dieser wich aus und erwiderte Jets Angriff mit einer mannsgroßen und -breiten steinernen Rammbockwelle, die Jet direkt in der Brust traf und ihn zu Boden warf. Während Long Feng daraufhin durch ein Kanalrohr verschwand, öffneten sich die Türen wieder und Toph, Sokka, Katara, Longshot und Smellerbee kamen hinzu. Katara nutzte ihre Heilerfähigkeiten, um Jets Wunden zu versorgen, doch dieser erwiderte, er werde schon wieder gesund werden. Smellerbee und Longshot forderten Aang, Katara, Sokka und Toph auf, lieber nach Appa zu suchen und Jet ihnen überlassen, da er ihr Chef sei. Als Team Avatar ging, sagte Toph noch zu Sokka, dass Jet gelogen habe.[2]

Schließlich kam das Team an der Zelle an, wo sie feststellen mussten, dass Appa erneut verschwunden war. Nach dem Kampf unter Tage stürzte das Team Avatar durch einen selbstgeschaffenen Gang aus dem Komplex wieder ans Tageslicht.[2]

Kurz darauf kletterten Zuko und Iroh durch den Eingang. Iroh sprach Zuko Mut zu, er habe das Richtige getan. Anschließend ließ Zuko die Maske des Blauen Geists in den See fallen.[2]

Laogai See mit Kuei

Aang mit Kuei am Laogai-See

Nachdem es dem Team gelungen war, Kuei zu überzeugen, ihre Anschuldigungen Long Feng gegenüber zu überprüfen, kamen sie, nach einer Fahrt mit dem Transportsystem, am See an. Dort stellten sie fest, dass das Dai Li ihre Basis vernichtet hatte. Nur mit einem Ritt auf Appa konnten sie Kuei überzeugen, sich auch zur Äußeren Mauer zu begeben, um sich dort vom Bohrer zu überzeugen, sodass sich ihre Anschuldigungen und damit der Hundertjährige Krieg als wahr herausstellen würden.[1]

171 NG

LvK - Laogai See - Dai Li HQ

Der Zustand des HQ zur Zeit von Korra

Im Rahmen ihrer Suche nach Kai und den anderen Luftnomaden suchten 171 NG Korra, Jinora und andere den See und das alte Hauptquartier des Dai Li auf. Jinora projizierte sich dabei durch diverse Gänge und Räume, musste aber feststellen, dass die Gänge vollständig, die Räume teilweise unter Wasser standen und sich dort niemand befinden würde. Anschließend riet Korra Jinora, sich auf Kai zu konzentrieren. Dabei gelang es ihr, das Gefängnis der Luftbändiger unter dem Palast des Erdkönigreichs zu verorten.[4]

Beschreibung

Lage

Der Komplex befindet sich unter dem Laogai-See.[2]

Außenansicht

Von außen ist nicht zu erahnen, dass sich unter dem See das Hauptquartier befand. Allein mittels Erdbändigen ließ sich der Eingang und ein Steg dorthin an die Wasseroberfläche holen, sodass man fast trockenen Fußes den Komplex betreten konnte. Der Eingang war mit einem Deckel verschlossen, sodass kein Wasser eindrang.[2] Der Steg und der Zugang wurden zerstört, sodass es außer bei Meditation nicht mehr möglich ist, den Komplex zu betreten.[1]

Innenansicht

Der Aufbau des Komplexes erinnerte an eine stillgelegte Kanalisation. Die Räume und Gänge ähnelten Gewölbekellern. Von den Gängen konnte man durch einzelne Türen unterschiedlich große Räume betreten.[2]

Zugang

Laogai See - Dai Li HQ Eingang

Der Schacht hinab zum Hauptquartier

Der Zugang war vom Seeufer aus möglich. Unter der Abdeckplatte befand sich ein gemauerter, kreisrunder Schacht, an einer Seite eine Leiter. Weiter unten weitete sich der Schacht zu einem Raum, sodass auf die Leiter eine Treppenanlage folgte.[2]

Gänge

Die Gänge, inzwischen unter Wasser und von Fischen durchflossen[4], gleichen Tonnengewölben, von denen in regelmäßigen Abständen weitere kurze Tonnengewölbe mit einer Wand samt Steintür abgehen. Der Boden ist gepflastert, die Gewölbe gemauert. Zwischen den abgehenden Tonnengewölben, in der Deckenhöhe niedriger als der Hauptgang, stehen drei Jenamyd-Kristalle, um die Anlage zu beleuchten. An der Decke des Hauptganges ragt ein kastenförmiger Vorbau hervor, dessen Zweck unbekannt ist.[2]

Weitere Orte

Joo-Dee-Raum

Joo Dee Raum - Laogai See

Joo Dees während der Gehirnwäsche

Im Joo-Dee-Raum, ein kleiner, kurzer Raum, dessen offizieller Name unbekannt ist, wurden die Joo Dees mittels Gehirnwäsche dazu trainiert, Reiseführer zu sein. Außerdem wurde ihnen eingetrichtert, dass die Mauer für Sicherheit sorge. Die Wände sind an zwei Seiten hüfthoch, anschließend setzt auch hier ein Tonnengewölbe an. Die Vorder- und die Rückwand sind senkrecht bis an die Decke hochgemauert, an den Raumkanten spring die Mauer vor. Im Raum befindet sich eine steinerne Einrichtung an den Wänden.[2]

Gehirnwäscheraum

Der Gehirnwäscheraum war ein kleiner, rechteckiger Raum. An der Rückseite befand sich ein Sitz aus Stein, an den Rebellen gefesselt wurden. Anschließend fuhr auf einer Schiene im Kreis im gleichmäßigen Tempo eine Lampe, die eine Hypnose verursachte, während ein Dai-Li-Agent im stets gleichen Tempo und gleicher Stimme eine Botschaft eintrichterte. War die Person hypnotisiert, wurde sie wieder gehen gelassen und glaubte der eingetrichterten Botschaft. Wenn sie sich an die Wahrheit erinnerte, konnte sie mit „Der Erdkönig hat dich an den Laogai-See eingeladen“ zurück in die Hypnose geholt werden.[3]

Appas Zelle

Appas Zelle 1 - Laogai See

Appas Zelle (von der Tür aus gesehen)

Appas Zelle ist gepflastert. In den Boden wurden Fesseln eingebracht. Die Wände sind grob behauener Stein, der aufeinandergeschichtet wurde. Der Boden ist gepflastert. In der Decke befindet sich eine unregelmäßige, aber symmetrische achteckige Öffnung, von der Licht hereinfällt.[2]

Großer Lagerraum

Dai Li - Laogai See HG - Falle

Dai-Li-Agenten stellen eine Falle

Der große Lagerraum, dessen Name ebenfalls unbekannt ist, ist mit einer trapezförmigen Steintür verschlossen. Der Boden davor ist glatt und gepflastert. Von den Decken hängen Ketten und Flaschenzüge herab. Die Wände sind äußerst grob behauen. Felsspalten wurden zugemauert. Es befinden sich Stein- oder Eisenplatten in diesem. Teilweise stehen an den Wänden Boote. Rund herum an der Wand beleuchten auch hier Jenamyd-Kristalle den Raum. Aus dem Raum führt auf der gegenüberliegenden Wand auf der Rückseite eine zweite Tür aus dem Raum heraus. Die Wand ist aus Metallplatten errichtet. Diese führt zu einem schmalen, ausgeleuchteten Gang in einen großen Raum, der einem unterirdischen Regensammelbauwerk gleicht.[2] Inwischen steht der Raum zur Hälfte unter Wasser.[4]

Jets Sterbeort

Laogai See - Jets sterbeort

Jet liegt getroffen am Boden

Auch dies ist nicht der offizielle Name. Das oberirdische Regensammelbauwerk ist ein Raum mit rechteckigem Grundriss. In der Mitte befindet sich eine Plattform, rundherum ein Graben, wo das Wasser abfließt, das durch Rohre aus den Wänden des Raumes in diesen geleitet wird. Diese sind unterschiedlicher Anordnung, Form und Größe. Die Wände bestehen aus großen gesetzten Steinen. Die Decke ist ein sanftes Gewölbe, An der Rückwand ist die Kante wieder durch entsprechendes Mauerwerk leicht nach vorne versetzt. An den Seiten befinden sich auch hier Jenamydkristalle zur Beleuchtung. Der Boden besteht aus großen, quadratischen Steinplatten. Auch hier befindet sich gegenüber des Eingangs ein weiterer Eingang.[2] Inzwischen steht der Raum fast vollständig unter Wasser. Es tummeln sich dort Fische und es wachsen Algen.[4]

Quellen

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 Der Laogai-See
  2. 2,00 2,01 2,02 2,03 2,04 2,05 2,06 2,07 2,08 2,09 2,10 2,11 2,12 2,13 2,14 2,15 2,16 2,17 2,18 Armer Appa
  3. 3,0 3,1 Mauern und Geheimnisse
  4. 4,0 4,1 4,2 4,3 Gefahr droht

Weiterführende Links

250px-Iroh painting Das Avatar-Wiki hat einige Bilder vom Hauptquartier des Dai Li
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.