Avatar-Wiki
Advertisement
Avatar-Wiki
30px-lwa

Fort Bosco war ein Stützpunkt des Militärs des Erdkönigreichs nahe der Wüste Si Wong.[1]

Geschichte[]

Nachdem Korra und Asami 171 NG bei der Flucht vor dem Roten Lotus von den Streitkräften des Erdkönigreichs auf Befehl von Erdkönigin Hou-Ting in der Nähe der Dunstigen Palmenoase gefangen genommen wurden, wurden sie nach Fort Bosco gebracht. Dort wurden sie auf ein Luftschiff gebracht und sollten anschließend nach Ba Sing Se überführt werden.[1]

Erdkönigin Hou-Ting erkundigte sich bei Gun nach dem Verbleib des Avatars. Er gab an, dass sie das Fort bereits verlassen hätten und auf dem Weg seien.[1]

Bauwerk[]

Lage[]

Fort Bosco lag nahe der Si Wong Wüste. Es war von einem unbekannten, kargen Bergland umgeben.[1]

Außenanlage[]

Das Fort war von einem Graben umgeben, der zu einer Seite unterbrochen war.[1]

Architektur[]

In der Mitte des Geländes befand sich ein Gebäude mit annähernd rechteckigem Grundriss. An den Ecken standen Wachtürme, in der Mitte des Gebäudes wurde dieses von einer Kuppel überspannt, auf der sich eine Spitze befand. Die Türme waren alle unterschiedlich gestaltet, teilweise mit der Möglichkeit des umfassenden Rundumblicks in der obersten Etage. Sie ragten teilweise über den rechteckigen Grundriss hinaus. Das Tor des Forts befand sich auf der Seite, auf der der Graben unterbrochen war und hatte eine grundlegend rechteckige Form, die aber nach oben hin eine weitere Ecke ausformte. Auf dem Hauptteil des Gebäudes war auf dem Dach ein umfassender Rundlauf angebracht.[1]

Nutzung[]

Das Fort stellte gleichermaßen einen kleinen Außenposten des Militärs des Erdkönigreichs sowie ein Gefängnis dar.[1]

Hinter den Kulissen[]

Produktionsnotizen[]

  • Fort Bosco wurde nach dem Haustier Kueis, dem Bären Bosco, benannt.[2]

Quellen[]

Einzelnachweise[]

Weiterführende Links[]

Bild von Iroh Das Avatar-Wiki hat einige Bilder von Fort Bosco
Advertisement