Avatar-Wiki
Advertisement
Avatar-Wiki
Raiko-Wohnsiedlung
Achtung, Jungs und Mädels!

Dieser Artikel wird momentan überarbeitet. Bitte schau, dass du nicht in einen Bearbeitungskonflikt mit den unten genannten Benutzern kommst. Im Zweifelsfall frage auf ihrer Nachrichtenseite nach.

Folgende Benutzer sind an der Überarbeitung beteiligt:

Quamboq (Diskussion) 15:50, 21. Feb. 2023 (UTC)

Filipe „Pippo“ Tavares war für den Verlag Cross Cult Lektor und Pressesprecher.

Werdegang[]

Ausbildung[]

Tavares studierte Buchwissenschaft, Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft und Portugiesisch an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Seine Magisterarbeit trägt den Titel „Der Buchhandel und der ‘Siegeszug’ des Fernsehens in der BRD (1953-1963). Reaktionen und Strategien im medialen Wettbewerb“.[1]

Außerdem war er von 2004 bis 2006 ehrenamtlich im Studentenkino der Uni Mainz beschäftigt, arbeitete jeweils mehrere Male beim FILMZ in Mainz sowie dem Filmfestival Sindelfingen und war in seinen Semesterferien auch im Büro der Designagentur 3st kommunikation oder auch der Stiftung Lesen, beides in Mainz, tätig.[1]

Auch als Lektoratsvolontär bei der edition text + kritik in München war er einmal angestellt.[1]

Karriere[]

Neben Praktika bei diversen anderen Verlagen absolvierte er von April bis Juli 2011 auch eines bei Cross Cult selbst. Im März des Folgejahres war er dort dann im Bereich Redaktion und Presse angestellt.[1]

Cross Cult (Presse & Redaktion): märz 2012 - jan 2015

Schreiber & Leser (Presse & Sales): feb 2015 - jan 2022

Rudolph-Dirks-Award[]

Tavares hat RUDOLPH-DIRKS-AWARD ins Leben gerufen (https://www.deutschlandfunk.de/vierfache-auszeichnung-comic-serie-gung-ho-raeumt-beim-100.html)

Arbeit an Avatar[]

Tavares war in seiner Zeit bei Cross Cult als Lektor bei allen Avatar-Veröffentlichungen tätig, bei den Comictrilogien und deren Premiumbänden auch in der Redaktion.

Lektorat[]

Lektorat & Redaktion[]

Andere Werke[]

Hinter den Kulissen[]

Trivia[]

  • Filipe spricht Deutsch und Portugiesisch als Muttersprache.[1]

Quellen[]

Einzelnachweise[]

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 Xing. Jacqueline Stumpf (Abgerufen: 21.02.23)
  2. Comic Vine. Filipe Tavares (Abgerufen: 21.02.23)
Advertisement