Avatar-Wiki
Advertisement
Avatar-Wiki
30px-lwa

Felshandschuhe[1][2] oder auch Steinhandschuhe[1] wurden vom Dai Li verwendet. Sie können abgefeuert und im Flug zu Fäusten geballt werden.[3]

Geschichte[]

Anfangszeit des Dai Li[]

Seit der Gründung des Dai Li durch Avatar Kyoshi wurden die Felshandschuhe von der Geheimpolizei genutzt und entwickelten sich schnell zur favorisierten Waffe der Agenten.[4]

Während des Hundertjährigen Krieges[]

Als Jet versuchte, Zuko und Iroh als Feuerbändiger zu enttarnen, wurde er vom Dai-Li-Captain und dessen Partner mittels Felshandschuhen verhaftet. Dabei versuchte Jet, mit einem seiner Hakenschwerter nach einem der Agenten zu schlagen, der den Hieb mit seinem Handschuh aber abfing, woraufhin Jet die Hände auf den Rücken gefesselt wurden und er abgeführt wurde. Des Weiteren nutzten zwei Agenten ihre Handschuhe, um Toph, Sokka und Katara unbemerkt von der Party zu Ehren Boscos zu entführen.[5]

Während der Konfrontation im geheimen Versteck des Dai Li unter dem Laogai-See setzten die Agenten ebenfalls ihre Handschuhe sowie die Schuhe als Waffen gegen Team Avatar ein. Hier nutzten sie die Handschuhe aber auch zum Klettern an der Wand.[3]

Felsschuhe

Die Felsschuhe des Dai Li

Ein weiteres Mal kamen die Felshandschuhe zum Einsatz, als Team Avatar in den Palast des Erdkönigs eindrang und Kulturminister Long Feng deren Verhaftung befahl. Dabei glitt das Dai Li mit Erdschuhen auf die Eindringlinge zu und legte ihnen die Handschuhe an.[6]

Nachdem sich Azula, Mai und Ty Lee als Kyoshi-Kriegerinnen verkleidet in die Stadt eingeschlichen hatten, wurden sie von Agenten belauscht, die sich mittels Steinschuhen und -handschuhen an den Säulen des Palastes festhielten.[7]

Dai-Li-Agenten schießen Felshandschuhe ab

Dai-Li-Agenten nutzten die Handschuhe als gezielte Geschosse

Als Azula das Kommando über das Dai Li übernommen hatte, lockte sie ihren Bruder und ihren Onkel in den Palast des geputschten Königs, um diese dort zu verhaften. Die anwesenden Agenten brachten dabei die Handschuhe abermals als Fortbewegungsmittel zum Einsatz, nutzten sie aber auch, um gezielt auf die beiden Feuerbändiger zu schießen und Zuko letztendlich an seiner Flucht zu hindern.[8]

Beim Versuch, während der Invasion in die Feuernation Toph im königlichen Bunker aufzuhalten, wurde ein Agent in einem Stahlträger eingeklemmt.[9]

Hou-Tings Herrschaft[]

Dai-Li-Agent mit Felshandschuh 171 NG

Ein Dai-Li-Agent setzt einen der Handschuhe gegen Kai ein

Die Handschuhe wurden auch 171 NG verwendet, als im Zuge der Harmonischen Konvergenz bis dahin normale Leute plötzlich in der Lage waren, Luft zu bändigen und die Erdkönigin das Dai Li beauftragte, diese gefangenzunehmen. Einer von ihnen war Kai, der mit Team Avatar, Lin, Tenzin, Bumi und Jinora Ba Sing Se erreichte, da diese Luftbändiger suchten, um die Luftnation wieder aufbauen zu können.

Dabei schlich sich Kai davon und stahl wohlhabenden Bewohnern auf der Straße die Brieftaschen, bis er abends von zwei Dai-Li-Agenten in einer schmalen Gasse gestellt wurde und einen Fluchtversuch unternahm. Dort setzten die Agenten ihre Handschuhe ein, um Kai am Entkommen zu hindern.[10]

Kai und Felshandschuhe

Kai wird durch Felshandschuhe an der Flucht gehindert

Als Korra die Luftbändiger befreite, wurde sie durch Dai-Li-Agenten aufgehalten. Diese schleuderten ihr Felshandschuhe entgegen, die durch gezielte Luftstöße aufgehalten werden konnten. Bei Kais Befreiung nahm ein Agent Jinora mit Felshandschuhen als Geisel, sie konnte allerdings von Kai befreit werden.[11]

Der Versuch, den Roten Lotus mittels Felshandschuhen auszuschalten, war aufgrund Ghazans Erdbändigungsfähigkeiten kurz und erfolglos.[12]

Verwendung[]

Gebrauch[]

Durch Erdbändigen werden kleine Steinplättchen wie Handschuhe auf den Händen oder Füßen des Nutzers platziert, bis sie zum Einsatz kommen.[13]

Zweck[]

Durch die Felshandschuhe war es dem Nutzer möglich, seinen Gegner ergreifen zu können, ohne in dessen Reichweite treten zu müssen. Die Handschuhe dienten sowohl als Kletterhilfe[8] als auch zur Verhaftung von Unruhestiftern, die man dadurch an der Flucht hindern oder fixieren konnte. Auch konnten sie als Projektilgeschosse verwendet werden, indem man die Erdplättchen Stück für Stück abfeuerte. In der Defensive lassen sie sich zudem nutzen, um eine Klinge oder Ähnliches abzufangen.[5]

Schwachpunkte[]

Zwar bildeten die Felshandschuhe eine effektive Verhaftungsmethode, jedoch konnten sie auch leicht von Erdbändigern abgewehrt oder von herkömmlichen Waffen wie Schwertern und Pfeilen zerstört werden.[3] Diese Schwäche war den Dai-Li-Agenten durchaus bewusst, weshalb sie zur Verhaftung von Erdbändigern wie Long Feng[6] oder dem Rat der Fünf Metallketten einsetzten.[8]

Quellen[]

Einzelnachweise[]

  1. 1,0 1,1 Avatar – Der Herr der Elemente: Das Artwork der Animationsserie (Seite 112)
  2. Avatar Legends – Das Rollenspiel: Wan Shi Tongs Handbuch der Abenteuer (Seite 25)
  3. 3,0 3,1 3,2 Der Laogai-See
  4. Flucht aus der Geisterwelt
  5. 5,0 5,1 Mauern und Geheimnisse
  6. 6,0 6,1 Der Erdkönig
  7. Der Guru
  8. 8,0 8,1 8,2 Ein fataler Niedergang
  9. Der Tag der Schwarzen Sonne, Teil 2
  10. Die Erdkönigin
  11. Gefahr droht'
  12. Lang lebe die Königin
  13. The Lost Lore of Avatar Aang (Archiv von nick.com). Gear: Rock Gloves (Abgerufen: 02.04.2024)

Weiterführende Links[]

Bild von Iroh Das Avatar-Wiki hat einige Bilder von Felshandschuhen
Advertisement