Avatar-Wiki
Advertisement
Avatar-Wiki
30px-exz
Qoute1 (Weiß) Du bist also Avatar Rokus Begleittier! So wie es Appa für mich ist! Qoute2 (Weiß)
— Aang zu Fang bei ihrem ersten Treffen. (Quelle)

Fang war ein Drache und das Begleittier von Avatar Roku.[2]

Geschichte[]

Leben[]

Als Fang ein Baby und noch nicht aus seinem Ei geschlüpft war, wurde er von Roku gefunden. Da Fangs Eltern fort waren, zog Roku den Drachen auf. Die beiden wurden unzertrennlich.[1]

Im Jahre 37 VG flog Roku auf Fang über das Erdkönigreich, wo er eine von Feuerlord Zosin errichtete Kolonie der Feuernation entdeckte.[3]

Fang rollt sich um Roku

Fang rollt sich um Roku.

Im Jahr 12 VG gab es einen Vulkanausbruch auf Rokus Insel. Fang lebte in einer kleinen Höhle hinter Rokus bescheidenem Häuschen und floh aufgrund der Erschütterungen aus jener. Er suchte Roku auf, welcher gerade gegen den Vulkanausbruch ankämpfte. In Sichtweise Rokus wurde Fang beinahe von Lava erfasst und konnte gerade noch so zurückweichen. Roku rief seinem Drachen zu, dass er lieber aufpassen und sich in Sicherheit bringen sollte; er selbst würde „schon klar[kommen]“, ergänzte er. Fang blieb aber die ganze Zeit in der Nähe und nachdem Roku von giftigem Gas erfasst und seinem ehemaligen Freund Zosin, welcher dem Avatar zwischenzeitlich geholfen hatte, verraten worden war, flog Fang, als sich ein pyroklastischer Strom auf Roku zubewegte, hinunter, rollte sich um Roku herum, um ihn zu beschützen, und die beiden starben zusammen.[3]

Nach seinem Tod[]

Fang ging wie Roku[3] nach seinem Tod in die Geisterwelt über.[4]

Qoute1 (Weiß) Ich habe dir etwas sehr Wichtiges mitzuteilen, Aang. Aus diesem Grund habe ich dir auch meinen Drachen geschickt, als du kürzlich in der Geisterwelt warst. Qoute2 (Weiß)
— Rokus Erläuterung, Fang geschickt zu haben. (Quelle)
Aang begegnet Fang

Begegnung Fangs mit Aang.

Als Rokus Nachfolger Aang sich im Jahre 99 NG in der Geisterwelt wiederfand,[2] schickte Roku seinen Drachen zu ihm, weil er Aang etwas sehr Wichtiges mitzuteilen hatte.[5] Aang für seinen Teil wusste keinen Ausweg aus seiner Situation und fragte mit lauter Stimme verzweifelt, wie er mit Roku sprechen könnte; Gyatso hatte ihm nämlich lange Zeit zuvor erläutert, dass sein Vorgänger ihm helfen würde. Just in dem Moment näherte sich Fang ihm. Aang hielt den näher kommenden Fang zunächst für seinen Freund Sokka, doch als er den Drachen besser sehen konnte, wollte er auf seinem Gleiter die Flucht ergreifen. Da er aber in der Geisterwelt weder fliegen noch luftbändigen konnte, musste er sich dem Wesen ängstlich stellen. Er fragte den Drachen, ob er zufällig wüsste, wo Sokka ist, und Fang reagierte, indem er mit seinem Fühler Aangs Stirn berührte und ihn eine Vision sehen ließ, durch die Aang verstand, dass Fang das Begleittier Avatar Rokus war. Aang erklärte, seinen Freund Sokka finden zu müssen, aber nicht zu wissen, wie er das anstellen sollte, und fragte, ob es eine Möglichkeit gäbe, mit Roku zu sprechen. Fang legte sich daraufhin hin, sodass Aang aufsteigen konnte. Mit Aang auf dem Rücken flog Fang los. Auf dem Weg wurden sie von der materiellen Welt aus von Iroh gesehen, konnten ihren Flug durch die nahe der materiellen Welt aufgebaute Geisterwelt problemlos fortsetzen. Sie erreichten den Feuertempel auf der Sichelinsel und flogen, weil sie ja Geister waren, einfach durch eine Zwischendecke in einen Raum mit einer Roku-Statue. Aang weil verwirrt, weil es sich nur um eine Statue von Roku handelte. Fang gab Aang eine weitere, durch seine Fühler ausgelöste Vision: zu sehen war ein Komet, worüber Roku offenbar mit Aang reden wollte. Auf die Frage, wann er mit Roku reden könnte, bewegte Fang seinen Kopf ein wenig hinunter, sodass ein Lichtstrahl im Raum auf die Statue fiel. Mit einer weiteren Fühler-Vision begriff Aang, dass es sich um einen Kalender handelte und dass das Licht Roku zur Wintersonnenwende erreichen würde. Aang fragte noch einmal nach, ob dies bedeutete, dass er dann mit Roku würde sprechen können, was Fang mit einem Grummeln bejahte. Allerdings protestierte Aang, so lange nicht warten zu können und Sokka sofort retten zu müssen. Fang brachte Aang daher mit einem weiteren Flug zu Aangs Körper im Verbrannten Wald, wo er auf dem Schrein für Hei Bai saß. Aang verstand beim Anblick jener Statue, wie er dem Dorf Senlin helfen und Sokka retten konnte.[2] Unmittelbar nach dem Lösen der Krise steuerte Aang mit seinen Freunden den Ort, zu dem ihn Rokus Drache geführt hatte, in der materiellen Welt an.[5]

Zu Beginn von 100 NG flog Fang Roku und Aang durch die metaphysischen Ebenen, als Roku seinem Nachfolger die Funktion des Avatar-Zustands erläuterte. Durch ein Durchfliegen von Aangs physischem Körper endete dies schließlich.[6]

Als Aang nach Azulas Blitzangriff[7] in der Geisterwelt die Verbindung zu seinen vorherigen Leben wiederherstellen musste, flogen Aang und Roku nach ihrem Treffen auf Fang zum Feuertempel, um sich eine Vision von Rokus Zeit mit dem Feuerweisen Kaja anzuschauen. Anschließend flog Roku auf Fang fort, während Aang nach Avatar Kyoshi suchen sollte.[8]

Flug auf Fang zum Südlichen Lufttempel

Flug auf Fang zum Südlichen Lufttempel.

Am Tag der Sommersonnenwende sollte Aang Rokus Insel besuchen, um von seinem Vorgänger zu erfahren, wie der Hundertjährige Krieg begonnen worden war. Nachdem Aang in die Geisterwelt übergetreten war, kam Roku auf Fang angeflogen und nahm ihn in Empfang. Roku zog Aang auf den Drachen und sie flogen los. Aang fragte Roku, wo sie hinflögen, und Roku erklärte ihm, dass sie seine Vergangenheit – also ihre gemeinsame Vergangenheit – besuchen würden. Nachdem die beiden sich angesehen hatten, wie enge Freunde die jungen Zosin und Roku gewesen waren und wie Rokus Identität als Avatar von den Feuerweisen bekannt gegeben worden war, flogen sie auf Fang weiter zum Südlichen Lufttempel, Rokus erster Etappe seiner Avatar-Ausbildung. Dort betrachteten die beiden eine Situation von Roku mit seinem Freund Mönch Gyatso von Fang aus. Sie betrachteten auch weitere Situationen aus Rokus Leben, darunter auch den Moment, als Roku auf Fang die Kolonie der Feuernation entdeckt hatte. Den Vulkanausbruch auf Rokus Insel betrachteten sie aus der Luft von Fang aus.[3]

Aussehen[]

Fang Lore

Fangs Kopf.

Fang hatte einen roten Drachenkörper mit weißen Hörnern und Stacheln. Seine Gesichtsmitte und sein Backenbart waren in dunklerem Rot. Fang hatte goldene Augen und fleischfarbene Fühler.[1][3]

Persönlichkeit[]

Fang war ein freundlicher Drache.[1]

Fähigkeiten[]

Feuerbändigen[]

Wie alle Drachen konnte Fang das Feuerbändigen.[9]

Telepathie[]

Fangs Telepathie

Fangs Telepathie.

Fang konnte nicht sprechen. Allerdings konnte er mit einem seiner Fühler, wie bei Aang geschehen, jemanden an der Stirn berühren, um ihm eine Vision zu zeigen. Durch diese Bilder und Eindrücke konnte er Situationen für Menschen erklären.[Anm. 1][2][4] Aang wandte die Fähigkeit zur Kommunikation selbst später bei Hei Bai an.[2]

Fliegen[]

Als Drache konnte Fang fliegen und dabei problemlos Menschen tragen.[3]

Beziehungen[]

Roku[]

Qoute1 (Weiß) Pass lieber auf, Fang! Bring dich in Sicherheit! Ich komme schon klar! Qoute2 (Weiß)
— Roku befiehlt Fang während seinem Kampf mit dem Vulkan zu gehen.
Roku auf Fang

Roku auf Fang in Aangs Vision.

Fang wurde von Roku gefunden, als er noch nicht aus dem Ei geschlüpft war. Roku zog Fang auf und die beiden waren seitdem unzertrennlich. Auf seinem Begleittier[2] Fang konnte Roku durch die Welt reisen. Fang wohnte in einer Höhle direkt hinter Rokus bescheidenem Häuschen auf seiner Heimatinsel. Beim Vulkanausbruch wollte Roku, dass Fang sich selbst in Sicherheit brachte, aber der sehr treue tierische Freund wollte seinen Besitzer nicht verlassen und entschied sich, sich um Roku zu rollen und mit ihm gemeinsam zu sterben. Die beiden blieben auch nach dem Tod in der Geisterwelt Seite an Seite.[1][3]

Seine Eltern[]

Fangs Eltern verschwanden, bevor Fang aus dem Ei geschlüpft war. Stattdessen wurde Fang von Roku aufgezogen.[1]

Aang[]

Fang half auf Rokus Weisung hin Aang bei dessen erstem Aufenthalt in der Geisterwelt und übermittelte die Nachricht seines Besitzers, dass jener mit Aang über Zosins Kometen sprechen musste. Fang berührte Aang währenddessen mehrfach auf der Stirn, um ihm erklärende Visionen zu geben, ließ ihn auf seinem Rücken fliegen und half ihm.[2][5]

Hinter den Kulissen[]

Trivia[]

Anmerkungen[]

  1. Es ist unklar, ob Fang diese Fähigkeit erst in der Geisterwelt einsetzen konnte oder bereits vor seinem Tod. The Lost Lore of Avatar Aang spricht einfach davon, dass er die Fähigkeit hat.

Quellen[]

Einzelnachweise[]

Weiterführende Links[]

Bild von Iroh Das Avatar-Wiki hat einige Bilder von Fang
Advertisement