Avatar-Wiki
Advertisement
Avatar-Wiki
30px-exz

Die verlorenen Abenteuer ist ein Comicbuch, das am 29. April 2013 auf Deutsch erschien.[1] Auf Englisch war es bereits ab dem 15. Juni 2011 erhältlich.[3] Es bildet eine Sammlung von diversen Comics, die hauptsächlich für das Nickelodeon Magazine produziert wurden und zum Teil sogar noch unveröffentlicht waren.[5]

Inhalt[]

Klappentext[]

Nickelodeons Avatar – Der Herr der Elemente ist zurück mit spannenden Abenteuern, spaßigen Episoden und Antworten auf Fragen, die alle Fans der Serie bisher im Schuh drückten!

Wo haben sich die letzten Luftbändiger versteckt?

Wann küssten sich Zuko und Mai zum ersten Mal?

Wer gewinnt ein Erdbändigerduell zwischen Toph und König Bumi?

Und warum hat sich der Erdkönig dafür entschieden, inkognito durchs Land zu reisen?

Auch das Geheimnis des Schwertbändigens, wie das aufregendste Spiel der Feuernation funktioniert und eines von Aangs allerersten Abenteuern, die ihn und seinen Freund Kuzon auf die Fährte eines echten Drachen führen, sind hier zu bestaunen!

All das verraten die in diesem Band versammelten Geschichten, die verstreut in verschiedenen Nickelodeon-Magazinen und teils nur als Extras auf DVDs erschienen sind. Hinzu kommen über 70[Anm. 1] brandneue Comicseiten. Das ergibt ganze 28 spannende Geschichten, die während der drei Staffeln der Originalserie spielen und von den Machern der TV-Kultserie geschaffen und betreut wurden. Also los, Aang und seine Freunde warten auf Dich...

Titelei[]

Buch 2 Premiere Promo

Frontispiz

Nach dem Schmutztitel bildet das ikonische Bild von Team Avatar auf der Chinesischen Mauer, das für die Premiere von Buch II – Erde angefertigt wurde,[6] das Frontispiz. Auf dem folgenden Titelblatt werden unter dem Avatar-Logo alle 21 Autoren und Zeichner der Comics (ohne Koloristen und Schriftsetzer) aufgezählt. Auf Seite 4 folgt das Impressum, wo in der englischen Version außerdem erklärt wird, woher die bereits veröffentlichten[Anm. 1] Comics stammen: Von den Releases der einzelnen Volumes von Das komplette Buch 2: Erde und Das komplette Buch 3: Feuer, dem Avatar-Heft des Free Comic Book Day 2011 und diversen „Nickelodeon Magazine“-Ausgaben sowie dessen Spin-Off „Nick Mag Presents/Nickelodeon Comics Club“.[Anm. 2] In der deutschen Version sind diese Infos durch die deutschen Herausgeber und Übersetzer ersetzt worden.

Dem Impressum folgt das Inhaltsverzeichnis über zwei Seiten. Es beginnt mit einer Serienbeschreibung von Avatar und einem Statement zur Kanonizität der folgenden Comics. Im Verzeichnis selbst werden die Comics aufgelistet, bei den Bonusgeschichten wird zusätzlich noch ihr Ursprung beschrieben: „Neue Rekruten“ stammt von einem Charakter-Zeichenbewerb und „Sportstunde“ wurde für die DVD-Veröffentlichung von Buch II – Erde produziert.

Comics[]

Übergangspanel DVA Buch II-III

Übergangspanel Buch II/III

Die einzelnen Comics sind sortiert nach der Chronologie der Serie und nach den drei Büchern aufgeteilt. Jeder dieser Abschnitte beginnt dabei mit einer Titelseite mit dem entsprechenden Element-Emblem und einer Seite mit dem Bild eines Charakters, der aus einer Szene aus einem der entsprechenden Comics ausgeschnitten wurde. Eine solche Seite ist auch am Ende des Buch-II-Abschnitts.

Nach den Buch-III-Comics stehen die nicht kanonischen Bonus-Comics, auch dieser Abschnitt beginnt mit zwei Übergangsseiten.

Anhang[]

Am Ende des Buches wird über drei Seiten noch eine Kurzbiografie von allen Personen und Unternehmen, die bei den einzelnen Comics gecredited wurden, aufgeführt. Danach wurden noch sieben Seiten aus Avatar – Der Herr der Elemente: Das Artwork der Animationsserie abgedruckt als Werbung und ein Vorschlag, dieses Buch zu erwerben. Schließlich finden sich noch Werbungen für andere Dark-Horse-Publikation aus dieser Zeit, wie diverse Star-Wars-Comics, “Gear School“ und den Clamp-Manga „Cardcaptor Sakura“.

In der deutschen Version wurde der Teaser für das Artbook weggelassen und die Dark-Horse-Werbung für wurde mit einer Seite Werbung für Cross-Cult-Veröffentlichungen zu Avatar ersetzt.

Produktion[]

Ursprung der Comics[]

Bereits ein halbes Jahr nach Erstausstrahlung der Serie begann Nickelodeon damit, Avatar-Comics für das Nickelodeon Magazine zu produzieren. In der Ausgabe von August 2005 erschien der erste Comic Zappeln ist Silber, Stillstehen ist Gold.[7] Im September 2006 folgte erst der nächste, Schlafbändigen,[8] allerdings wurde im selben Heft noch ein Zeichenbewerb ausgeschrieben, wo Fans neue Charaktere erfinden konnten, aus denen schließlich ein offizieller Comic namens Neue Rekruten entstand, der drei Monate später abgedruckt wurde.[9] Im August 2007 erschien Lektionen,[10] und im April 2008 Nachtaktiv.[11]

Gefreiter Feuer Teil 2 Cover

Exklusiv-Heftchen für Buch 3: Feuer Vol. 2.

Parallel zum Stammmagazin brachte Nickelodeon sporadisch Sonderausgaben heraus (genannt „Nick Mag Presents“), die sich jeweils ausschließlich mit einer einzigen Serie beschäftigten, so erschienen während der Ausstrahlungszeit der Serie auch zwei Avatar-Hefte. Im September 2006 erschien das erste, betitelt mit Four Heroes Face the Fire!, wofür zwei Comics angefertigt wurden, Wasserschlacht und Sokka der Avatar;[12] genau ein Jahr darauf, auch als Werbung für die nur weniger Tage später folgende Premiere von Buch III – Feuer, wurden für das zweite dieser Hefte, betitelt Enter: The Fire Nation, drei Comics produziert, die zwischen Buch II und Buch II spielen: Das ist nur natürlich, Heimkehr und Die Brücke. Außerdem beinhaltete diese Ausgabe noch den kürzeren, unseriöseren Comic Fruchtiger Freestyle und die unkanonische Geschichte Sportstunde.[13]

Weiterhin wurde für die DVD-Veröffentlichung von Buch II und Buch III jeweils ein relativ langer Comic produziert, der in jeweils 4 Teilen als Exklusiv-Heftchen den einzelnen Volumes in der DVD-Hülle beilag. Gemeinsam stehen, getrennt fallen wurde dabei über das Jahr 2007 verteilt den Buch-II-DVDs beigelegt[14] und Gefreiter Feuer entsprechend während der Veröffentlichungszeit von Buch III dessen jeweiligen DVDs.[15]

Die Drachen-Lehre Titelpanel

Internationale Erstveröffentlichung von Drachentage!

Die schon erwähnten Sonderhefte des Nickelodeon Magazines wurden 2008 offiziell in den „Nickelodeon Comics Club“ umbenannt und eine Reihe neuer Avatar-Comics wurde in Planung gegeben. So erschien bereits im November dieses Jahres Zeit zum Spielen[16] und im Februar darauf Rotznase[17]. Im Mai wurde für die Convention „Anime Central“ in Chicago ein Trailer für noch folgende Comics veröffentlicht.[18] Von diesen Comics erschien Bumi gegen Toph, Runde 1 noch in der Comics-Club-Ausgabe vom Mai[19] und im November wieder einmal im Standard-Magazin Schmutz ist nur oberflächlich[7].

Im Avatar-Magazin von Family Media wurden einige dieser Comics sogar auf Deutsch veröffentlicht, großteils ohne vorher auf Englisch erschienen zu sein. So konnte man in Deutschland bereits 2009 Drachentage (unter dem Titel Die Drachen-Lehre) und Monsterbändiger (unter Der Monstertöter) lesen, 2010 dann Relikte (unter Relics, also unübersetzt), Auszeit für Jungs (unter Herrentag) und Toph-Leistung (unter Wer schlägt Toph?). Zwar nicht international, aber dafür auf Deutsch erstveröffentlicht, wurden Ende 2008 außerdem Heimkehr unter Zurück nach Hause und Anfang 2010 Bumi gegen Toph, Runde 1, Titel wieder unübersetzt.

Alle weiteren Comics, die für Nickelodeon geschrieben wurden, erschienen nie in einem der Nickelodeon-Magazine, da diese alle mit Anfang 2010 abgesetzt wurden. Einzig Relikte wurde im Mai 2011 noch am Free Comic Book Day von Dark Horse veröffentlicht.[5] Einige der Comics, die zwar schon fertig gezeichnet und druckfertig waren, aber nie veröffentlicht werden konnten, wurden auch auf Conventions bei den Avatar Legacy-Fan-Panels gezeigt.[20][Anm. 3] Unter anderem durch den Einsatz von Avatar-Legacy-Moderatorin Avatar Mom und der Fan-Community wurden diese Comics dann schließlich offiziell von Dark Horse in Die verlorenen Abenteuer veröffentlicht, gemeinsam mit all den anderen Avatar-Comics.[21]

Mitwirkende[]

Originalband:

  • Herausgeber: Mike Richardson
  • Redaktion: Samantha Robertson
  • Redaktionelle Mitarbeit: Daniel Chabon
  • Redaktionelle Leitung für Nickelodeon: Andrew Brisman, Chris Duffy, Dave Roman
  • Layout: Stephen Reichert
  • Digitale Produktion: Ryan Hill, Susan Tardif
  • Besonderer Dank: Linda Lee, Kat VanDam, James Salerno, Brian Smith, Dave Roman, Bryan Konietzko & Michael Dante DiMartino.
Cross Cult Logo

Cross Cult vertreibt die Avatar-Comics auf Deutsch.

Deutsche Ausgabe:

  • Herausgeber: Andreas Mergenthaler, Hardy Hellstern
  • Schriftsetzung & Grafikstudio: Amigo Grafik
  • Verlag: Cross Cult
  • Druck: Hagemayer, Wien

Einzelcredits:

Nr. Seiten Name Autor Zeichnung Farbe Schriftsetzung
1 9 Zappeln ist Silber, Stillstehen ist Gold Joshua Hamilton
John O'Bryan
Justin Ridge Hye-Jung Kim Clem Robins[Anm. 4]
2 11 Wasserschlacht Tim Hedrick Justin Ridge Hye-Jung Kim Comicraft
3 15 Rotznase Alison Wilgus Elsa Garagarza Wes Dzioba Comicraft
4 19 Relikte Johane Matte
Joshua Hamilton
Johane Matte Hye-Jung Kim Comicraft
5 29 Fruchtiger Freestyle Brian Ralph -
6 33 Schlafbändigen Joshua Hamilton Joaquim Dos Santos Hye-Jung Kim Clem Robins
7 35 Lektionen Johane Matte Johane Matte Wes Dzioba Comicraft
8 37 Sokka der Avatar Joshua Hamilton Justin Ridge Sno Cone Studios Comicraft
9 52 Schmutz ist nur oberflächlich J. Torres Gurihiru Comicraft
10 56 Gemeinsam stehen, getrennt fallen Frank Pittarese Justin Ridge Hye-Jung Kim
Wes Dzioba
Comicraft
11 78 Toph-Leistung J. Torres Corey Lewis Comicraft
12 82 Das ist nur natürlich Johane Matte
Joshua Hamilton
Johane Matte Wes Dzioba Comicraft
13 89 Heimkehr Aaron Ehasz
May Chan
Alison Wilgus
Amy Kim Ganter Wes Dzioba Comicraft
14 99 Die Brücke Joshua Hamilton
Tim Hedrick
Aaron Ehasz
Frank Pittarese
Reagan Lodge Comicraft
15 115 Gefreiter Feuer Joshua Hamilton Johane Matte Wes Dzioba Comicraft
16 139 Nachtaktiv Katie Mattila Justin Ridge Wes Dzioba Comicraft
17 141 Auszeit für Jungs Alison Wilgus Gurihiru Comicraft
18 147 Feurige Spielhalle Corey Lewis Comicraft
19 153 Monsterbändiger J. Torres Gurihiru Comicraft
20 163 Flammkopf auf dem Zug Alison Wilgus
Rawles Lumumba
Tom McWeeney Wes Dzioba Comicraft
21 177 Schwertbändigen Alison Wilgus Justin Ridge Wes Dzioba Comicraft
22 183 Kein Zutritt für Bändiger Alison Wilgus Elsa Garagarza Wes Dzioba Comicraft
23 189 Liebe ist ein Schlachtfeld J. Torres Gurihiru Comicraft
24 195 Drachentage Alison Wilgus Johane Matte
Tom McWeeney (Flashbacks)
Wes Dzioba Comicraft
25 205 Zeit zum Spielen Katie Mattila Justin Ridge Hye-Jung Kim Comicraft
26 211 Bumi gegen Toph, Runde 1 Johane Matte
Joshua Hamilton
Johane Matte Hye-Jung Kim Comicraft
27 223 Neue Rekruten Dave Roman Justin Ridge Sno Cone Studios
Hye-Jung Kim
Comicraft
28 225 Sportstunde Alison Wilgus Ethan Spaulding Wes Dzioba Comicraft

Veröffentlichung[]

Die verlorenen Abenteuer wurde von Dark Horse als The Lost Adventures am 15. Juni 2011 als Trade Paperback veröffentlicht. Das Buch hat 240 Seiten und die Abmessungen 6'' x 9'', also etwa 15 x 23 cm. Der Preis wird mit 17.99$ angegeben.[3]

Die deutsche Übersetzung wurde von Cross Cult am 29. April 2013 im selben Format veröffentlicht, misst aber nur 14 x 21 cm. Der Preis belief sich bis April 2023 auf 14,80€,[22] seither kostet das Buch 25,00€.[1]

The Lost Adventures & Team Avatar Tales Cover

Kombinationsausgabe der beiden Anthologien

Eine Hardcover-Version der Comics aus Die verlorenen Abenteuer in Kombination mit den Geschichten des Team Avatar wurde für den 28. Oktober 2020 von Dark Horse produziert,[23] das tatsächliche Veröffentlichungsdatum verschob sich allerdings auf den 10. November. In diesem Buch mit neuem Cover von Chan Chau wurde die Biografie-Sektion auf beide Anthologien erweitert[Anm. 4] und die Teaser für das Artbook wurden durch Konzeptzeichnungen der Anthologien-Cover und der Geschichten des Team Avatar-Comics ersetzt. Weiters finden sich am Ende des Buches nun Werbungen für Avatar-Veröffentlichungen.[4] Es hat 312 Seiten, misst 8'' x 12'' und kostet 39.99$.[23]

Diese Kombinationsausgabe soll am 24. März 2022, ebenfalls als Hardcover, auf Deutsch erscheinen. Die Seitenanzahl bleibt gleich, es misst 21 x 28 cm und der Preis wird mit 40,00€ angegeben.[2]

Rezeption[]

Die Comic-Anthologie erhielt auf Seiten wie Amazon oder Goodreads überwiegend positive Kritiken. Vor allem die längeren Comics wurden häufig gelobt. Leser erwähnten oft die Diversität der Zeichenstile und kritisierten auch diejenigen davon, die dem Stil der Serie nicht so sehr entsprechen und bezeichneten diese etwa als schlecht. Außerdem wurde oft angemerkt, dass die Geschichten teils wenig zur Serie beitragen.

Anmerkungen[]

  1. 1,0 1,1 Auf dem Klappentext wird geworben, dass über 70 Seiten der Comics noch unveröffentlicht waren. Auf der NYCC 2014 wurde beim Avatar-Legacy-Panel von Beteiligten an den Nickelodeon-Magazine-Comics gesagt, es seien nur um die 60 Seiten. Tatsächlich sind es zwar 10 Comics, die selbst nie von Nickelodeon veröffentlicht wurden (Nr. 4, 11, 17 - 24), die insgesamt 75 Seiten zählen. Allerdings erschien Relikte beim Free Comic Book Day 2011, womit es im Nachhinein nur 65 unveröffentlichte Seiten sind. Es ist möglich, dass der Klappentext ohne die FCBD-Veröffentlichung im Sinn geschrieben wurde (was ja nur kurze Zeit zuvor stattfand) und nicht mehr korrigiert.
  2. Genannt werden die Comics-Club-Ausgaben Nr. 18, 25, 31, 33 & 35 sowie die Nickelodeon Magazines Nr. 124, 127, 133, 140 & 158. Dabei werden nur die Erstveröffentlichungen berücksichtigt. Allerdings fehlt hier Nickelodeon Magazine #113, die Ausgabe von August 2005, unter dem Titel „Sweet!“ mit „Bee Calm“, dem ältesten Comics der Verlorenen Abenteuer.
  3. Der Trailer von Ehepaar Wilgus für Anime Central 2009 beinhaltete die DVA-Comics Nr. 21, 22, 24, 25 und 9 (letztere beide wurden 2009 noch veröffentlicht). Auf der Anime Expo 2010 wurden beim Beginning and Beyond-Panel in einer Präsentation Ausschnitte aus den Comics Nr. 17-20 gezeigt. Auf dem Flyer für das Avatar-Legacy-Panel der C2E2-Convention in Chicago 2010 ist ein Ausschnitt aus DVA Nr. 21 zu sehen, was vermuten lässt, dass auch dort unveröffentlichte Comics gezeigt wurden. Es lässt sich zwar nichts finden, ob DVA Nr. 11 und 23 zu den unveröffentlichten Comics gehören, allerdings ist ersterer ein Corey-Lewis-Comic und damit sicher demselben Schicksal unterlegen wie dessen anderer Comic und der zweite stammt von J. Torres und Gurihiru, deren Comics es nicht anders erging (mit Ausnahme des gerade noch veröffentlichten Comic Nr. 9).
  4. 4,0 4,1 Die einzigen zwei Comics, die zweimal vom Nickelodeon Magazine abgedruckt wurden, sind die ersten zwei veröffentlichten Comics und gleichzeitig diejenigen mit Schriftsetzung von Clem Robins. Es ist möglich, dass ab dem dritten Comic die Schriftsetzung offiziell an Comicraft ausgelagert wurde und auch die Schriftsetzung der ersten beiden Comcis im Neudruck überarbeitet wurde, auch wenn das Schriftbild von Robins und Comicraft ohnehin nicht wirklich zu unterscheiden ist. Ein Indiz hierfür ist die Tatsache, dass Clem Robins in der Hardcover-Kombinationsausgabe der beiden Comic-Anthologien aus der Beteiligten-Sektion gestrichen wurde, was bedeuten würde, dass er nicht an der Version beteiligt war, die in der Kombi-Ausgabe und damit auch in Die verlorenen Abenteuer veröffentlicht wurde.

Quellen[]

Einzelnachweise[]

  1. 1,0 1,1 1,2 Cross Cult. AVATAR – DER HERR DER ELEMENTE 4, DIE VERLORENEN ABENTEUER (Abgerufen: 17.02.2022)
  2. 2,0 2,1 Cross Cult. AVATAR – DER HERR DER ELEMENTE: PREMIUM, DIE VERLORENEN ABENTEUER UND GESCHICHTEN DES TEAM AVATAR (Abgerufen: 28.02.22)
  3. 3,0 3,1 3,2 Dark Horse. AVATAR: THE LAST AIRBENDER-THE LOST ADVENTURES TPB (Abgerufen: 17.02.2022)
  4. 4,0 4,1 AirSpeedPrime. YouTube, 10.11.21. The Lost Adventures and Team Avatar Tales Library Edition Review (Abgerufen: 27.02.22)
  5. 5,0 5,1 Manning, Shaun. Comic Book Resources, 06.05.11. Dave Marshall Talks "Avatar: The Last Airbender" (Abgerufen: 18.02.22)
  6. Avatar – Der Herr der Elemente: Das Artwork der Animationsserie (Seite 175)
  7. 7,0 7,1 Earthmelon25253. Reddit, 2021. Any Technical Avatar Fans? (Abgerufen: 24.02.22)
  8. Nickmag Comics, 21.08.06. September NICK MAG! (Abgerufen: 24.02.22)
  9. Nickmag Comics, 23.08.06. Drawn into comics! (Abgerufen: 25.02.22)
  10. Avatarspirit.net, 03.07.07. Avatar Comic Included in August Edition of Nick Magazine (Abgerufen: 25.02.22)
  11. Nickmag Comics, 25.03.08. creatures of the night (Abgerufen: 25.02.22)
  12. Nickmag Comics, 06.09.06. Avatar hits the stands next week! (Abgerufen: 25.02.22)
  13. Nickmag Comics, 18.09.07. Avatar Magazine #2 (Abgerufen: 25.02.22)
  14. Nickmag Comics, 19.01.07. Avatar DVD comics! (Abgerufen: 25.02.22)
  15. Nickmag Comics, 28.09.07. new dvd mini comics! (Abgerufen: 25.02.22)
  16. Nickmag Comics, 13.11.08. You may be interested to know... (Abgerufen: 25.02.22)
  17. Nickmag Comics, 23.01.09. Can't get enough Avatar? (Abgerufen: 25.02.22)
  18. redbeangirl. YouTube, 10.05.09. Avatar Comics 2009 - Coming Soon from Nick Magazine! (Abgerufen: 25.02.22)
  19. Nickmag Comics, 12.05.09. Trailer for Avatar comics (Abgerufen: 25.02.22)
  20. Dark Computer Girl. YouTube, 07.07.10. Anime Expo Avatar the last airbender:Beginning and Beyond (Part 5) (Abgerufen: 25.02.22)
  21. Liu, Ed. Anime Superhero, 21.10.14. NYCC 2014: “Avatar the Last Airbender: Legend and Legacy” Fan Panel Report (Abgerufen: 24.02.22)
  22. Cross Cult, archiviert auf der Wayback Machine am 19.04.2023. AVATAR – DER HERR DER ELEMENTE 4, DIE VERLORENEN ABENTEUER (Abgerufen: 16.10.2023)
  23. 23,0 23,1 Dark Horse. AVATAR: THE LAST AIRBENDER--THE LOST ADVENTURES AND TEAM AVATAR TALES LIBRARY EDITION HC (Abgerufen: 17.02.2022)

Weiterführende Links[]

Bild von Iroh Das Avatar-Wiki hat einige Bilder aus Die verlorenen Abenteuer
Advertisement