Fandom


Der Feind im Inneren ist die achte Episode von Buch III - Veränderung von Die Legende von Korra und die 34. der gesamten Serie.

Kurzbeschreibung

Als Opal Zaofu verlässt, um mit den anderen Luftbändigern am Nördlichen Luftempel zu trainieren, dringt Zaheer und seine Gruppe in Zaofu ein und versucht Korra zu entführen. Obwohl es Korras Freunden gelingt dies zu verhindern, glauben sie, dass jemand aus Zaofu die Feinde in die Stadt geschleust haben muss.

Geschichte

In Zaofu trainieren Wing und Wei Korra und Bolin im Metallbändigen. Korra erweist sich als begabte Metallbändigerin, doch Bolin, der vergeblich versucht, einen Meteoritenstein zu bändigen, scheint noch Probleme darin zu haben. Mako und Asami kommen hinzu und machen darauf aufmerksam, dass heute Opals Abschiedsessen sei und sich alle schick machen müssten.

Der Koch serviert Essen

Der Koch sagt Opal, dass er sie vermissen werde

Beim Abendessen serviert der Koch von Zaofu Opal ihr Lieblingsgericht: Rohgemüseraps und sagt, dass er sie wirklich vermissen werde. Auch Bolin klagt darüber, dass sie zum Nördlichen Lufttempel geht, da sie sich gerade erst kennengelernt haben. Opal versucht ihn zu trösten, indem sie sagt, dass sie sich bald wiedersehen werden und füttert ihn mit Kohl. Währenddessen zeigt Varrick Asami einen Luftbändiger-Finder, mit dem man Luftbändiger suchen und finden kann. Jedoch scheint das Gerät bei Korra nicht zu funktionieren, was Varrick damit erklärt, dass man Luft hineinbändigen müsse. Mako beschwert sich darüber, dass er von der anderen Tischhälfte nichts hören könne und hasst es dort sitzen zu müssen. Dann steht Suyin auf und spricht einen Tost für Opal und äußert, dass alle sehr stolz auf sie seien.

Am Landeplatz von Zaofu wird Opal schließlich verabschiedet und sie fliegt mit einem Luftschiff zum Nördlichen Lufttempel. Eine Wächterin befiehlt, nun die Dächer der Stadt zu schließen. Lin sagt daraufhin zu Korra und Bolin, dass sie morgen in aller Frühe starten würden. 

Korra und Naga gelähmt

Korra und Naga werden durch Pfeile betäubt

In der Nacht schleicht sich der Rote Lotus an den Wachen von Zaofu vorbei. Im Zimmer von Bolin und Mako bemerkt Pabu die Gruppe und fängt laut an, zu kreischen. Bolin erwacht daraufhin, jedoch sagt er, dass Pabu schlafen solle. Währenddessen versteckt sich die Organisation vor dem Zimmer von Korra. Ming-Hua durchbricht das Fenster und Korra und Naga werden durch Pfeile betäubt.

Ein weiteres Mal beginnt Pabu zu schreien und hüpft auf Bolin, welcher wieder aufwacht und diesmal den Roten Lotus sieht. Er schreit laut, dass sie Korra haben und stürmt mit Mako nach draußen. Dort bekämpfen Mako und Bolin die Truppe und die Wachen bemerken die Entführung. Auch Lin und Suyin bemerken das Verbrechen und sie schließen die Organisation prompt mit Metallplatten ein. Doch durch Ghazans Lavabändigen kommen sie schnell wieder frei. Von außen versuchen sie nun, gegen den Roten Lotus vorzudringen. Einem der Wachen gelingt es, Zaheer zu sich zu ziehen, welcher ihn nun bekämpft.

Suyin kommt auf die Idee, sich und Lin von der Kuppel abzuseilen. Bolin muss vorher P'Li mit einem Stein ihr drittes Auge treffen. Dies gelingt und Suyin und Lin können Korra mit sich nehmen.

P'Li getroffen

Bolin trifft P'Li am dritten Auge

Zaheer gelingt es nebenbei, die Wachen zu besiegen. Jedoch sieht er, wie Suyin und Lin mit Korra sich nach oben zur Kuppel ziehen. Daraufhin fliegt er mit dem Gleiter auf sie zu. Allerdings gelingt es Suyin, Löcher in seinen Gleiter zu schneiden, sodass Zaheer zu Boden geht. Er erkennt, dass sie gescheitert sind und flüchtet mit seinen Verbündeten. Suyin befiehlt, das ganze Anwesen nach ihnen abzusuchen.

Drinnen gibt Aiwei Korra ein Gegengift für die Shirshu-Toxine. Währenddessen beschimpft Lin Suyin, weil sie sagte, dass Zaofu eine der sichersten Städte der Welt sei. Suyin kann nicht sagen, wie das passiert ist. Kuvira kommt plötzlich in den Raum und informiert sie, dass keine Spur der Verbrecher zu finden sei. Aiwei kommt darauf, dass sie Hilfe von jemandem gehabt haben müssen, woraufhin Korra, die sich inzwischen wieder bewegen kann, ahnt, dass es jemand von den Wachen gewesen sein muss. Suyin will daraufhin alle verhören.

In einem Verhörraum befragt Aiwei alle Wachen. Doch niemand scheint Zaofu verraten zu haben, da keiner lügt. Lin verdächtigt Su, doch Korra meint, sie hätte nichts damit zu tun. Dennoch lässt Suyin sich von Aiwei befragen. Auch sie lügt nicht und die nächste Wache soll hereinkommen, Hong Li. Als dieser sich vorstellt, stellt Aiwei fest, dass er lügt und somit den Roten Lotus kennt. Team Avatar und Aiwei untersuchen daraufhin seine Unterkunft und finden dort Beweise für seinen Verrat an den Metall-Clan. Statt Hong Li aber mit den Beweisen zu konfrontieren, will Aiwei ihn erst schwitzen lassen, was Mako für keine gute Idee hält.

Bimsteine

Varrick benutzt die Bimssteine zur Hautpflege

Draußen kann Mako nicht verstehen, dass Hong Li der Verräter sein soll, da er gerade erst 18 Jahre alt sei. Plötzlich taucht Varrick auf. Bolin begrüßt ihn und fragt, was er hier mache. Er sagt, dass er Bimssteine sammle, die durch Ghazan entstanden sind, weil sie sich gut als "Peeling-Stein" für seine Füße machen. Weiterhin sagt Varrick, dass er für ein perfektes Verbechen die Schuld jemand anderem in die Schuhe schieben würde und die Beweise in dessen Wohnung verstecken würde, ähnlich wie er es bei Mako getan hatte. Mako kommt darauf, dass Hong Li nur der Sündenbock sein könnte und Aiwei der wahre Täter ist.

In Aiweis Wohnung sucht nun Team Avatar nach einem Beweis, der Aiweis Tat bestätigen soll. Tatsächlich stößt Mako auf eine geheime Treppe, die unter einem Schrank liegt. Plötzlich sagt Asami, dass Aiwei zurückkommt. Mako schiebt den Schrank wieder zurück. Als Aiwei in die Wohnung kommt, findet er Team Avatar vor und fragt, was sie in seinem Haus verloren haben. Korra erklärt, dass irgendetwas Seltsames vor sich ginge und sie nach Antworten suchen. Aiwei bittet die vier, sich zu setzen und mit ihm bei einer Tasse Tee zu reden. Während sie trinken, fragt Aiwei, was genau an der Sache faul sein solle und geht ein paar Schritte weg. Mako erklärt, dass Hong Li eigentlich zu jung für die Tat sei und er nichts mit Zaheer zu tun haben dürfte. Aiwei fragt, wer, wenn er es nicht gewesen sein soll, denn dann für das Verbrechen verantwortlich sei. Asami sagt, dass sie es nicht wissen.

Korra beim Metallbändigen

Korra bändigt ein Loch in die Metallplatte

Aiwei geht ein wenig weiter weg und schiebt eine Vase nach rechts, die zuvor Bolin angefasst und verschoben hatte und will wissen, ob sie glauben, dass er etwas mit der Tat zu tun habe. Korra äußert, dass sie nur nach Antworten suchen würden. Aiwei glaubt, dass sie etwas gefunden haben und sieht einen Spalt zwischen zwei Schränken. Er beendet den Satz damit, dass Korra keine Ahnung habe, was sie erwarten wird und schiebt eine Metallplatte von oben nach unten zwischen ihm und Team Avatar. Sofort versucht Korra mit Metallbändigen ein Loch in die Wand zu reißen, was ihr gelingt. Als sie aber die Tür am Ende der Treppe öffnen, erblicken sie Sprengstoff, der sofort explodiert und das Haus erbeben lässt. Mit Luftbändigen kann Korra sich und die anderen retten. Enttäuscht müssen sie feststellen, dass Aiwei flüchten konnte und durch einen kleinen Spalt entkommen ist. Lin und Suyin kommen hinzu, die von Korra erfahren, dass Aiwei der Verbrecher sei und nicht Hong Li. Lin befiehlt den Wachen alles um Zaofu abzusuchen.

Im Haus von Suyin sagt Kuvira, dass Aiwei mit dem Auto entkommen ist. Korra will die Suche nach den Luftbändigern nun abbrechen und mit Naga nach Aiwei und Zaheer suchen. Lin verbietet es aber und will, dass sie mit nach Republica in Sicherheit kommt. Doch Korra sagt, dass sie nirgendwo sicher ist, wenn sie es nicht schon in Zaofu war. Dennoch verbietet Lin es weiterhin und wird von Suyin unterstützt, die es für das Beste hält. Widerwillig stimmt Korra zu.

Als Team Avatar sich wieder in ihrer Unterkunft befindet, klopft plötzlich Suyin an der Tür an. Sie gibt dem Team einen Schlüssel für ein Auto, mit dem sie mithilfe von Naga Aiweis Fährte aufnehmen soll. Als Korra fragt, warum sie plötzlich ihre Meinung geändert habe, sagt sie, dass sie Aiwei wieder zu ihr zurückbringen sollen und dass sie zu Lin nur das gesagt hat, was sie hören wollte, um Zeit zu gewinnen. Korra bedankt sich und das Team macht sich auf den Weg. 

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.