Avatar-Wiki
Advertisement
Avatar-Wiki
30px-exz
Qoute1 (Weiß) Wäre mein Kopf nicht rasiert, hätte ich dem Netz nicht ausweichen können. Ich habe gespürt, wie es auf mich zukam. Ihr solltet euch auch rasieren lassen. Qoute2 (Weiß)
— Daw zu den anderen Luftbändigern (Quelle)

Daw war ein ehemaliger Kaufmann aus Republica, der infolge der Harmonischen Konvergenz die Fähigkeit bekam, Luft zu bändigen. Er trat als erster neuer Luftbändiger nicht aus familiären Beziehungen zu Tenzin der Luftnation bei.[1]

Geschichte[]

Entdeckung seiner neuen Fähigkeiten[]

Nachdem die Harmonische Konvergenz vorbei war, hatte Daw mit seinem Bruder einen Streit über die Bücher in ihrem gemeinsamen Laden. Daw schrie seinen Bruder an und wirbelte mittels Luftbändigen die Gegenstände durch die Luft und zerstörte dabei einen Teil des Ladens. Danach war er so erschrocken gewesen, dass er sich im Hinterzimmer eingesperrt hatte. Sein Bruder hatte in der Zwischenzeit die Polizei angerufen. Mako, der den Anruf entgegen nahm, kam, um sich von der Situation ein Bild zu machen. Mako forderte, dass Daw herauskommen solle. Sollte er sich weigern, so würde Mako die Tür aufbrechen. Jedoch sprengte Daw die Tür von alleine auf und floh.[1]

Daw auf der Kyoshi-Brücke

Korra versucht, Daw die Angst zu nehmen

Am folgenden Tag suchten Korra, Tenzin und Lin Beifong den neuen Luftbändiger. Er hatte sich auf die Kyoshi-Brücke manövriert, wobei er aber Angst bekam, wieder hinunter zu kommen. Nach einigen vergeblichen Versuchen der Polizei, die von Daw weggepustet wurde, was ihm aber Leid tat, versuchte Korra ihn zu überreden, mit ihr zur Insel des Lufttempels zu gehen und dass sie ihm dort helfen würden. Daw wollte nie ein Luftbändiger sein und bat Korra, dass sie es beenden solle, doch leider konnte sie es nicht. Als er einen Fehltritt machte und in die Tiefe stürzte, fing Korra ihn auf. Tenzin empfing ihn und war erfreut, dass er einen anderen Luftbändiger, der nicht zu seiner Familie gehörte, kennenlernen konnte.[1]

Training[]

Daw blieb auf der Insel des Lufttempels, während Tenzin und das Team Avatar im Erdkönigreich nach weiteren neuen Luftbändigern suchten.[2] Er freute sich, als er weitere Luftbändiger aus Republica kennenlernen durfte, während zur selben Sekunde Zaheer unter falschem Namen sich einschleuste. Meelo malträtierte auf seine Art die neuen Luftbändiger an den Luftbändiger-Toren, als er forderte, „das Blatt“ zu sein. Daw rannte geradewegs auf die Tore zu und prallte zurück. Er wusste nicht, wie es gehen solle, da Meelo ihm es nicht genauer erklärt hatte. Von Zaheers Bewegungskünsten war er sehr begeistert. Kya kam hinzu, und erklärte, dass es am folgenden Tag zum Nördlichen Lufttempel gehen würde, wo sie auf andere Luftbändiger treffen würden. In der Nacht wurde Zaheer erkannt.[3]

Daw und die anderen Luftbändiger

Daw rät den anderen Luftbändigern, dass sie sich auch eine Glatze schneiden sollten

Am Tag nach der Ankunft am Nördlichen Lufttempel mussten er und die anderen Luftbändiger harte Trainingseinheiten absolvieren, da sich Tenzin Bumis Rat, militärisch vorzugehen, zu sehr zu Herzen nahm. Dazu gehörte eine 15 Kilometer lange Wanderung zu Laghimas Peak, um das Meditieren zu üben. Zurück am Tempel wurde Daws Kopf von Tenzin rasiert, da man so besser die Luft spüren konnte. Die von Tenzin in die Runde gegebene Antwort, dass das freiwillig sei, irritierte ihn aber. Beim nachfolgenden Hinderniskurs hatte er Probleme damit, sein Gleichgewicht über Kakteen auf einem Stab zu halten, konnte den Kurs aber schließlich vollenden. Später äußerte Daw den Wunsch, wieder nach Hause zurückkehren zu wollen und seine Familie zu besuchen. Dieser Wunsch wurde allerdings von Tenzin abgelehnt. Jener übertrug Meelo das Training, der seine militärische Ader ausleben konnte.[4]

Später informierte Bumi die Trainingsgruppe, dass Kai, Jinora und Himmelsbisons von Banditen gefangen genommen worden waren und forderte die Gruppe auf, ihnen zu helfen. Daw war sich aber noch unsicher, aber Bumi schaffte es, sie zu überzeugen. Im Kampf gelang es Daw mithilfe seiner Glatze, ein ankommendes Netz zu spüren und auszuweichen. Als der Kampf vorbei war, riet er den anderen Schülern, ebenfalls ihren Kopf zu rasieren.[4]

Angriff des Roten Lotus[]

Daw war gerade dabei beim Trainieren, als Kai mit der Nachricht ankam, dass sie den Tempel evakuieren müssten. Als sie jedoch loseilten, wurde der Weg von Ghazan versperrt, der den Boden in Lava verwandelte. Er und die anderen Luftbändiger wurden zu einem Hof des Tempels gebracht, wo Zaheer alle als Geiseln nehmen wollte, damit Korra zu ihnen komme. Es gelang ihnen aber durch Tenzin zu fliehen und zu den Ställen der Himmelsbisons zu flüchten, um mit diesen vom Lufttempel zu fliehen. Die Bisons wurden aber durch eine Explosion von P'Li erschreckt und flogen davon, was die Luftbändiger dazu zwang sich zu ergeben.[5] Daw und die anderen wurden zu einer Höhle nahe des Tempels gebracht, in Ketten gelegt und bewacht.[6] Zaheer ließ Korra im Glauben, die Luftbändiger würden freigelassen. Erst im Kampf gegen Ghazan und Ming-Hua erfuhren alle von der Falle.[7]

Luftbändiger in Gefangenschaft

Die Luftbändiger sind in einer Höhle gefangen

Später war er der Teil eines Fluchtplans, indem er versuchte, die Aufmerksamkeit der Wachen auf sich zu ziehen. Bald darauf konnten sie tatsächlich mit Hilfe des verkleinerten Team Avatars und weiteren Verbündeten aus der Höhle ausbrechen. Korra kämpfte mit Zaheer. Auf Jinoras Anweisung bildeten die Luftbändiger einen Kreis, um einen Tornado zu erschaffen und Zaheer aus der Luft zu holen.[6]

Jinora umarmt Tenzin

Daw bei der Zeremonie

Zwei Wochen später nahm Daw an Jinoras Luftbändigermeister-Weihezeremonie auf der Insel des Lufttempels teil. Mit Stolz hörte er der Rede von Tenzin zu und verteilte den Sandelholzrauch mit den anderen Luftbändigern im Tempelsaal und ließ dabei die Klangspiele ertönen.[6]

Kuviras Invasion[]

Daw setzte sein Training als Luftbändiger fort und wurde gut genug, um ein Luftbändiger-Wingsuit zu steuern. Auch seine Haare trug er weiterhin abrasiert.[8]

Er positionierte sich auf den Dächern der Hochhäuser von Republica und erwartete von dort aus die Invasion in die Vereinte Republik der Nationen seitens Kuvira.[8] Nach der Zerstörung der Fabrik von Future Industries versammelte sich Daw mit anderen Luftbändigern dort. Daw war bei Asami, Varrick und Zhu Li, die gerade die Kolibri-Anzüge startklar machten und fragte, wie man eine Brigade Mecha-Anzüge aufhalten könne, die gerade auf sie zumarschierten. Varrick hatte dazu eine passende Idee. Als Kuvira den Ausgangspunkt des elektromagnetischen Impulses ausfindig gemacht hatte, warnte Daw die anderen. Auch beteiligte er sich an der Verteidigung des Hauptquartiers, indem er mit anderen den Waffenarm des Mecha-Giganten auf den Boden drückte.[9]

Schutz des Geisterportals[]

Luftbändiger in Revierkämpfe

Daw und die anderen unterstützen Korra

Weil Wonyong Keum das Land um das Geisterportal in Republica gekauft hatte, wollte er, dass die Luftnation um das Portal keine Meditationen mehr durchführte, an welcher auch Daw teilnahm. Geister wie der Drachenaalgeist wollten zu ihrem eigenen Schutz, dass Korra das Portal schloss, aber sie entschied sich dagegen. Gleichsam aber war sie gegen Keums Pläne, einen Freizeitpark am Portal zu errichten. Der Geist verpflichtete sie auf den Schutz und die anwesenden Luftbändiger bekundeten ihre Unterstützung. Keum musste ohne Erfolg abziehen.[10]

Später in der Nacht griff die Triade der Dreifachgefahr die Luftbändiger an, die am Portal meditierten. Jinora rief das Team Avatar zur Hilfe. Die Luftbändiger kämpften nach Möglichkeiten gegen die Triadenmitglieder, aber erst mit dem Team Avatar änderte sich das Gleichgewicht.[11] Schließlich konnte die Triade verjagt werden.[12]

Luftbändiger bändigen Giftgas

Luftbändiger bändigen das Giftgas weg

Die Luftnation, darunter auch Daw, gab das Portal nicht auf und widersetzte sich der Aufforderung von General Iroh, das Gelände zu verlassen. Nach einem widerstandslosen Angriff der Vereinten Streitkräfte griff auch Zhu Li ein.[13] Nachdem sich auch Tokuga mit seiner Triade einmischte und einen Giftgasangriff von einem Luftschiff aus einleitete, bändigten die Luftbändiger das Gas weg von den Menschen.[14]

Aussehen[]

Daw warnt vor Kuviras Armee

Daw nach mehrereren Jahren als Luftbändiger

Daw war eine Person von normaler Gestalt.[1] Später hatte er einen durchtrainierten Körper.[9] Aufgrund seiner Nervosität trug er seine Händlerkleidung, überwiegend in unterschiedlichen Grüntönen und einigen Grautönen, bei seiner ersten Begegnung mit Korra etwas durcheinander.[1] Später im Training trug er die Robe der Luftnomaden[3] und nach Asamis Erfindung den Wingsuit.[8]

Er hatte zerzaustes Haar und einen kleinen, nicht gestrichenen Schnurrbart, der am Philtrum getrennt war. Er hatte einen sanft gebräunten Teint.[1] Nach seiner Haarrasur[4] blieb seine gepflegte Glatze sein Markenzeichen unter den neuen Luftbändigern.[1]

Persönlichkeit[]

Daw war am Anfang seiner Luftbändiger-Zeit zwar streitbar, aber ängstlich, seine Fähigkeiten einzusetzen. Er war darauf bedacht, irgendmöglich niemanden zu verletzen und bat um Vergebung, sollte durch sein Luftbändigen jemand gefährdet werden. Daher bat er auch, ihm die Fähigkeit zu nehmen.[1] Wenn etwas nach Gefahr roch, wollte er sich nicht auf Konflikte einlassen.[4]

Er war aufgeregt, andere Luftbändiger kennenzulernen und dabei anfangs etwas tollpatschig.[3] Er sorgte sich um Freunde und half bei Fluchtversuchen.[6] Daw war aufmerksam und erkannte Gefahren. Aus Gemeinschaftssinn warnte er andere bei der Entdeckung.[9]

Fähigkeiten[]

Schon vor seiner Ausbildung hatte Daw großes Potenzial als Luftbändiger, da er mit seinen neu erworbenen Fähigkeiten seinen ganzen Laden zerstörte. Durch seine Verteidigungsinstinkte konnte er starke Luftbändigungstechniken, wie eine Luftkuppel erzeugen, welches er aber eher unabsichtlich tat.[1]

Später trainierte er sie weiter und konnte sein Luftbändigen immer zielgerichteter einsetzen und auf Kommando[6] und später in nonverbaler Weise gemeinsame Luftbändigeraktionen durchführen.[9]

Beziehungen[]

Bruder[]

Daws Bruder

Daws Bruder

Mit seinem Bruder stritt sich Daw bisweilen. Aber er versuchte, ihn nicht zu verletzen.[1]

Korra[]

Daw:„Ich will aber kein Luftbändiger sein. Bitte, du bist doch der Avatar. Mach, dass es aufhört.“
Korra:„Es tut mir leid. Das kann ich nicht. Aber ich verspreche Ihnen, dass alles gut wird, wenn Sie sich darauf einlassen.“
— Daw und Korra über die neu erlangten Fähigkeiten (Quelle)

Korra und Daw lernten sich auf der Kyoshi-Brücke kennen, als er dorthin geflohen war, um niemanden zu verletzen. Er bat sie, ihm die Fähigkeit zu nehmen, um wieder wie vorher leben zu können. Korra, in Unkenntnis oder Unwillen, schlug dies aus, versprach aber, bei der Eingewöhnung zu helfen. Sie war die einzige, die ihn beruhigen konnte.[1]

Tenzin[]

Qoute1 (Weiß) Es ist eine sehr große Freude, Sie kennen zu lernen, Daw. Ein neuer Luftbändiger ist für mich etwas Neues. Naja. Ausgenommen die, denen ich die Windeln wechseln musste. Qoute2 (Weiß)
— Tenzin stellt sich vor (Quelle)

Tenzin war anfangs überrascht, dass es noch weitaus mehr neue Luftbändiger gab, freute sich aber, als er Daw persönlich kennenlernte. Er bot Hilfe in seinem neuen Lebensabschnitt an, die Daw dankbar annahm.[1]

Später malträtierte Tenzin alle neuen Luftbändiger auf die Weise, wie er Bumi verstanden hatte. Daw ertrug es aber so gut wie möglich. Als ihm als einziger von Tenzin der Kopf geschoren wurde, war er sehr überrascht, aber er trug nach positiver Erfahrung seinen kahlen Kopf mit Stolz.[4]

Luftnation[]

Daw freute sich über weitere neue Luftbändiger[3] und hielt mit ihnen das Training aus. Nach positiver Erfahrung versuchte er, die anderen von den Vorteilen eines geschorenen Kopfes zu überzeugen.[4] Er sorgte sich sehr um schwer verletzte Angehörige und beteiligte sich daran, ihren Feinden zu entkommen. Nach den Ereignissen am Nördlichen Lufttempel war er stolzes Mitglied der wachsenden Nation.[6]

Später unterstützte Daw als Teil der Luftnation den Avatar bei seinen Aufgaben, etwa im Kampf gegen die Invasion.[9]

Bisonjäger[]

Qoute1 (Weiß) Ich will mich lieber nicht auf einen Kampf einlassen. Ich kann auch ohne Teleskop erkennen, dass diese Bisondiebe ganz schön finster aussehen. Qoute2 (Weiß)
— Daw (Quelle)
Bumi hält eine Rede über Zusammenhalt

Kurz vor dem Kampf gegen die Jäger

Daw schloss sich Bumis Kampf gegen die Bisonjäger an. Als sie sie auskundschafteten, zögerte Daw, weil er fürchtete, nicht gewachsen zu sein. Nach einer motivierenden Rede Bumis kämpfte er aber für die Freiheit von Kai und Jinora sowie der Bisonjungen. Dabei kam ihn auch sein geschorener Kopf zu Gute, mit der er einem Netz rechtzeitig ausweichen konnte.[4]

Roter Lotus[]

Der Rote Lotus nahm am Nördlichen Lufttempel die neuen Luftbändiger und Tenzins Familie als Geisel, laut Zaheer, weil es ihm Leid war, den Avatar zu jagen. Wenn sie sich benehmen wüssten, würde nichts passieren. Weil Tenzin und seine Geschwister kämpften und der Rest floh[5], entschied Zaheer nach Gefangennahme anders, aber ließ Korra im Glauben, die Luftbändiger würden freigelassen. Erst im Kampf gegen Ghazan und Ming-Hua erfuhren alle von der Falle.[7] Während Korra und der Avatar-Zyklus vernichtet werden sollten, waren Daw und die anderen in einem Höhlenabschnitt gefesselt und bewacht. Erst durch weitere Hilfe konnten sie entkommen. Gemeinsam schafften sie es, auch Zaheer gefangen zu nehmen und seinen Plan zu vereiteln.[6]

Hinter den Kulissen[]

Synchronisation[]

  • en: Jim Meskimen [15]
  • de: Arne Stephan [15]

Produktionsnotizen[]

  • Die Idee von Daw geht auf Tim Hedrick zurück, das Design auf Angela Song Mueller.[16]
  • Daws Frisur sollte nur in der ersten Folge verwendet werden, wurde aber schließlich bis Tenzins Rasur von allen weiteren Folgen von den Animatoren beibehalten.[16]

Trivia[]

  • Daw ist der erste Bändiger in beiden Serien, die ihre Kontrolle aufgrund von Angst verlor.
  • Mit seiner vergleichsweise hohen Stimme wirkt Daw im Deutschen wesentlich jünger als im Englischen.
  • „Daw“ heißt aus dem Englischen übersetzt „Dohle“, also wie eine Vogelart.[17] Er basiert nicht auf einem fernöstlichen Namen.

Quellen[]

Einzelnachweise[]

Weiterführende Links[]

Bild von Iroh Das Avatar-Wiki hat einige Bilder von Daw
Advertisement