Avatar-Wiki
Advertisement
Avatar-Wiki
Warnung! Der folgende Abschnitt enthält Spoiler.
Quelle: Das Vermächtnis von Yangchen

Spoiler anzeigen

Das Vermächhtnis von Yangchen ist der zweite Roman über Avatar Yangchen geschrieben von F.C. Yee. Er erzählt von Yangchens Deeskalationsversuchen nach Ende des letzten Buches, Der Aufstieg von Yangchen. Es handelt sich um den vierten Roman in der Die Avatar-Chroniken-Buchreihe. Das Buch erschien im englischen Sprachraum bei Amulet Books am 18. Juli 2023,[2] im deutschen wird der Roman am 02. September 2024 bei Cross Cult auf den Markt kommen.[1]

Inhalt

Klappentext

„Das Vermächtnis von Yangchen“ ist der vierte Roman aus der Avatar-Chroniken-Reihe von F. C. Yee und der zweite, der sich auf das Leben von Avatar Yangchen konzentriert.

Avatar Yangchen ist es gelungen, Bin-Er ein gewisses Maß an Stabilität zu bringen, aber ihre Erfolge beschränken sich auf eine einzige Stadt. Gerüchte über die „Eintracht“ – eine Waffe, die zur totalen Auslöschung fähig ist – haben zu wachsenden Spannungen zwischen den Vier Nationen geführt. Verzweifelt versucht Yangchen, die Feindseligkeiten zwischen den Staatsoberhäuptern zu beschwichtigen. Doch nach einem brutalen Attentat ist Yangchen gezwungen, Kavik – den vertrauten ehemaligen Gefährten, dessen Verrat sie einst erschüttert hat – wieder in ihre Reihen aufzunehmen. Während die Vier Nationen am Rande eines Konflikts stehen und Yangchen beginnt, die wahren Absichten des machthungrigen Zongdu Chaisee zu enträtseln, ist sie gezwungen zu überlegen, wie viel im Namen des Gleichgewichts geopfert werden kann.[1]

Ende der Spoiler

Quellen[]

Einzelnachweise[]

Weiterführende Links[]

Bild von Iroh Das Avatar-Wiki hat einige Bilder aus Das Vermächtnis von Yangchen
Advertisement