Avatar-Wiki
Advertisement
Avatar-Wiki

Dachsmaulwürfe sind große Maulwürfe, die unter der Erde in Höhlen wohnen. Der Legende nach waren sie die ersten Erdbändiger, von denen die Menschen das Erdbändigen lernten. Die Dachsmaulwürfe verwenden ihre Fähigkeiten zur Orientierung. Sie lassen sich zähmen, wobei ihre Fähigkeiten meist für niedere Dienste wie das Abräumen von Gesteinsbrocken in der Arena eingesetzt werden. Einige von diesen Tieren leben in der Höhle der Verliebten.

Als Toph noch kleiner war und von zu Hause weggelaufen war, versteckte sie sich in einer Höhle und traf dort auf einen kleinen Dachsmaulwurf, von dem sie lernte, die Erde zu bändigen. Er tat ihr nichts an, weil Dachsmaulwürfe blind sind. Sie bändigen, indem sie auf die Erde hören. Außerdem mögen die riesigen Tiere Musik, was Prinz Wu ausnutzt, um die Bürger von Republica zu evakuieren.

Advertisement