Avatar-Wiki
Advertisement
Avatar-Wiki
30px-lwa

Corey Lewis (auch bekannt als The Rey/Reyyy) ist ein US-amerikanischer Comic-Künstler und -Autor. Er wurde bekannt für seine Comicserie Sharknife. Er zeichnete zwei Avatar-Comics für das Nickelodeon Magazine, die allerdings erst mit Die verlorenen Abenteuer veröffentlicht wurden.

Werdegang[]

Frühe Sharknife Zeichnung

Frühe Zeichnung der Figur Sharknife.

Lewis hatte schon seit sehr jungen Jahren Comics gezeichnet, darunter Figuren wie Spider-Man oder Iron-Man. Professionell zu zeichnen hatte er für Udon Entertainment, weiters erstellte er Cover, illustrierte er Kleidung und designte Spielzeugverpackungen.[1] Seit dieser Zeit begleiten ihn seine Comic-Kollegen Bryan Lee O'Malley und Locke, die für ihn auch als Mentoren fungierten und ihn verschiedenen Verlegern vorstellten.[2]

Die Idee für Sharknife kam ihm erst etwa 2 Jahre vor der Veröffentlichung in einem Traum. Er arbeitete die Details aus und pitchte die Idee an Oni Press, die den Comic akzeptierten. [2]

Nachdem er den zweiten Teil von Sharknife fertig hatte, erschuf er mehrere kurze Zines, die später in der Anthologie Sun Bakery zusammengefasst wurden. Diese Comcis sind großteils inspiriert von Videospielen wie Metroid Prime, aber auch wieder von Manga und Anime. Die Anthologie wurde bei Image Comics publiziert, was selbst in frühen Zeiten schon eine Inspiration war und für die er auch bereits den Comic Seedless gezeichnet hatte.[3]

Neben seinen Comic-Publikationen bei Oni Press und Image Comics arbeitete er als von 2006 bis 2017 nacheinander als Konzeptzeichner für Hasbro, als Cartoonist für Marvel Comics, als Charakterdesigner für Cartoon Network, als Werbedesigner für World Famous und dann wieder als Charakterdesigner für Warner Bros. Entertainment.[4]

Zeichenstil[]

Lewis Zeichenstil fällt unter die Begriffe Alternative und Indie. Er selbst spricht davon, dass man zum Comic-Zeichen einen eigenen Stil finden müsse, anstatt einfach einen zu haben. In seinem Debüt-Comic Sharknife habe er etwa zwei Zeichenstile verwendet: Einmal „Wing-Wang“, sein üblicher Stil mit übertriebenen Proportionen und verzerrten Winkeln, und „Cutie-Ball“, mehr in Richtung Chibi und sehr von Paul Pope inspiriert. Ein anderer Einfluss auf Lewis sind Videospiele, wie etwa Strider Hiryu.[1] Auch Anime wie Guyver und FLCL inspirierten ihn.[2] Er entdeckte Manga und Anime, als er 12 Jare alt war.[3]

Arbeit an Avatar[]

Lewis zeichnete zwei Comics für das Nickelodeon Magazine, einen davon schrieb er auch selbst.

Autor[]

Zeichner[]

Kolorist[]

Andere Werke[]

Folgende Comics wurden von Lewis geschrieben und gezeichnet:

Hinter den Kulissen[]

Trivia[]

  • Er schloss das Seattle Central College ab.[4]
  • Durch Lewis' von der Serie sehr abweichenden Zeichenstil wurden speziell seine Comics von Lesern der Verlorenen Abenteuer häufig kritisiert.[5]

Quellen[]

Einzelnachweise[]

  1. 1,0 1,1 1,2 Ellis, Jonathan. Comic Book Resources, 19.01.05. "SHARKNIFE" IS TIGHT: COREY LEWIS ON HIS ONI GRAPHIC NOVEL (Abgerufen: 01.03.22)
  2. 2,0 2,1 2,2 Arrant, Chris & Ong Pang Kean, Benjamin. Newsarama, 20.01.05. CORY LEWIS ON SHARKNIFE FROM ONI (Abgerufen: 01.03.22)
  3. 3,0 3,1 Image Comics, 27.01.17. COREY LEWIS: VIDEO GAMES, COMICS, & SUN BAKERY! (INTERVIEW) (Abgerufen: 01.03.22)
  4. 4,0 4,1 Lewis, Corey. LinkedIn. Corey Lewis (Abgerufen: 01.03.22)
  5. Reviews auf Amazon. Avatar: The Last Airbender - The Lost Adventures (Abgerufen: 01.03.22)
Advertisement