Avatar-Wiki
Advertisement
Avatar-Wiki
Qoute1 (Weiß) Eine von ihnen hat mir kurz einige Schläge versetzt und dann konnte ich mich nicht mehr bewegen und nicht mehr Erdbändigen. Qoute2 (Weiß)
— Ein Mitglied des Terra-Teams, welcher Ty Lees Chi-Blocken zum Opfer fiel
Chi-Blocken

Das Chi-Blocken umfasst eine Reihe von schnellen, präzisen Schlägen auf die Druckpunkte des Opfers.

Das Chi-Blocken ist eine uralte Technik, welche seit Jahrhunderten im Geheimen ausgeübt wurde. Durch gezielte Schläge am Körper blockt man das Chi des Gegners, was die Muskeln des Opfers nutzlos werden lässt und die Fähigkeiten eines Bändigers zeitweise behindert. Die Technik wird fast ausschließlich von Nichtbändigern genutzt und dient zur Selbstverteidigung oder auch zum Angriff. Diese Fähigkeit wurde insbesondere im Kampf von Ty Lee, den Kyoshi-Kriegerinnen, Thod, Thods Anhängern, den Equalisten sowie Tokuga angewendet.

Geschichte[]

Kataras Chi wird geblockt

Ty Lee blockierte Kataras Chi bei einem Duell und hindert sie so am Wasserbändigen.

Das erste Mal, als die Mitglieder von Team Avatar auf das Chi-Blocken stießen, war bei ihrem ersten Aufeinandertreffen mit Mai, Ty Lee und Azula in Omashu. Die drei Mädchen griffen Aang, Katara und Sokka an, nachdem sie den Handel, Bumi gegen Tom-Tom auszutauschen, verweigerten. Während dem Kampf blockierte Ty Lee das Chi von Katara, woraufhin diese kampfunfähig wurde. Allerdings gelang es Sokka seine Schwester mit Hilfe seines Boomerangs zu befreien und verschaffte beiden Zeit, um zu fliehen.

Bei ihrem zweiten Aufeinandertreffen jagten Mai und Ty Lee die beiden Geschwister an den Ufern des Nan Shan Flusses. Obwohl sie sich Ty Lees Fähigkeit bewusst waren, gelang es ihr Sokkas Chi zu blocken und so seine meisten Muskeln nutzlos zu machen. Jedoch verletzte sie sich ihre Hand bei dem Versuch das Chi seines Kopfs zu blocken.

Ty Lees Fähigkeit für das Chi-Blocken kam erneut zum Einsatz, als Azulas Trio mit einem Bohrer einen Angriff auf Ba Sing Se leitete. Das Terra-Team von Ba Sing Se versuchte, die Maschine aufzuhalten, aber Mai und Ty Lee überwältigten sie mühelos; Ty Lee versetzte jedem, der sie anzugreifen versuchte, eine Reihe von lähmenden Chi blockenden Schlägen.

Später spürte das Trio Appa erneut auf und entdeckte, dass die Kyoshi-Kriegerinnen bei ihm waren. Ein Kampf brach aus, während dem Ty Lee das Chi-Blocken dazu benutzte, um ihre Gegner bewegungslos zu machen. Die Technik wurde erneut verwendet, nachdem das Trio Ba Sing Se, als Kyoshi-Kriegerinnen verkleidet infiltrierten. Katara kam zu ihnen, unwissend, dass sie nicht die echten Kyoshi-Kriegerinnen waren, um nach Hilfe zu fragen, nachdem sie Zuko gesehen hatte, aber Ty Lee überraschte und lähmte sie. Ty Lee machte auch Sokka und Toph bewegungsunfähig, als Azula Erdkönig Kuei bedrohte, was die beiden zwang sich zu ergeben.

Die Technik wurde erneut von Ty Lee auf der Ascheninsel verwendet. Als sie sich wegen zahlreichen Jungen um sie herum bei einer Party von Chan unwohl fühlte, blockte sie ihre Chis, um sich zu befreien.

Azulas Chi geblockt

Ty Lee blockte Azulas Chi, um Mai vor einem Blitzeinschlag zu retten.

Später reiste Ty Lee, während der Flucht von Sokka, Zuko, Hakoda und Suki, gemeinsam mit Azula und Mai zum Brodelnden Felsen. Das Trio verfolgte sie zu einer Gondel, auf der Ty Lee gegen Suki kämpfte, die nach ihrer letzten Niederlage gegen Ty Lee nach Rache sinnte. Obwohl letztere versuchte, Sukis Chi wieder zu blocken, war die Kyoshi-Kriegerin dazu in der Lage, ihre Angriffe abzuwehren, da sie vergangene Erfahrung noch immer im Gedächtnis behalten. Später, als Mai und Azula kurz vor einem Kampf gegeneinander standen, nachdem Mai die Prinzessin durch ihre Rettungsaktion für Zuko hinterging, benutzte Ty Lee ihre Fähigkeit, um Azula zu lähmen und somit ihr Bändigen zeitweise auszuschalten, um Mai vor Verletzungen zu bewahren.

Während ihres Aufenthalts im Gefängnis unterrichtete Ty Lee zahlreichen Kyoshi-Kriegerinnen in der Kunst des Chi-Blockens und schloß sich, kurz nach dem Ende des Hundertjährigen Kriegs, ihrer Gruppe an. Jene Unterrichtsstunden ermöglichten Suki bei einer Auseinandersetzung in Muschel-Sans Haus der Muscheln Muschelschalen-Sans Chi zu blocken und sein Feuerbändigen zu verhindern.

Die Technik wurde nach dem Hundertjährigen Krieg langsam weitverbreitet. Im Südlichen Wasserstamm war Thod zur Zeit von 102 NG zu einem Meister im Chi-Blocken geworden und nahm zwei Schüler an. Sie benutzten ihre Fähigkeit während einem Konflikt mit Stammesführer Hakoda.

Um 170 NG wendeten zahlreiche Mitglieder der Equalisten-Bewegung das Chi-Blocken zur Bekämpfung von Bändigern während der Anti-Bändiger - Revolution an. Amon, der Anführer der Organisation und Kopf der Bewegung, machte sich die Fähigkeit ebenfalls oft zu Nutze.

Bei einer Entführung von Mitgliedern der Triade der Dreifachgefahr und Bolin wurde die Equalisten-Organisation von einem wütenden Mako und Korra verfolgt und angegriffen. Als Antwort darauf wanden sich einige der Chi-Blocker zu ihnen, um sie zu bekämpfen, wobei sie zur Frustration und zum staunen Korras ihre Bändigungsfähigkeiten zeitweise verlor.

Amon brachte eine Einheit von Chi-Blockern mit sich zu einem Mitternachts-Duell mit Korra auf der Avatar-Aang-Gedächtnisinsel. Als der Avatar unter der Annahme, dass Amon ein Feigling sei, von der Insel weglief, wurde sie von den Nicht-Bändigern überfallen, die daraufhin ihr Chi blockten und sie bei ihrer Konfrontation mit Amon hilflos machten.

Tokuga verschaffte sich ebenfalls Wissen über die Technik des Chi-Blockens an und benutzte sie in 174 NG, um die Mitglieder der Jenamyd-Triade zeitweise zu lähmen, als er und seine Triade der Dreifachgefahr sie mit einem Revierkampf beschäftigten.

Methode[]

Die Technik des Chi-Blockens ist eine etwas abgewandelte Methode des Dim Mak, bei der man Stellen am Körper treffen muss, die nur ein paar Milimeter klein sind.

Bekannte Anwender[]

Siehe auch[]

Advertisement