Avatar-Wiki
Advertisement
Avatar-Wiki
Qoute1 (Weiß).png Aang... jetzt verstehe ich... du wolltest mich immer vor Tarrlok warnen. Qoute2 (Weiß).png
Korra zu sich selbst, nach dem Meditieren über ihre Visionen

Botschaften aus der Vergandenheit ist die neunte Episode des ersten Buchs der Serie Die Legende von Korra.

Kurzbeschreibung

Korra ist noch in Tarrloks Gewalt und versucht währenddessen, Kontakt mit den vorherigen Avataren aufzunehmen. Plötzlich nimmt sie Kontakt mit Aang auf. Dieser zeigt ihr, wie er mit Toph Beifong Yakone verhaftete und ihn vor Gericht stellte. Es offenbarte sich, dass Yakone ein so mächtiger Bändiger war, dass er auch ohne die Kraft des Vollmonds Blutbändigen konnte. Trotzdem konnte er bei seiner Flucht von Aang gefangen genommen werden, indem dieser sich in den Avatar-Zustand versetzte.

Währenddessen versuchen Korras Freunde zusammen mit Tenzin und Lin Beifong, sie zu befreien. Da Tarrlok behauptete, er und Korra seien von Equalisten überfallen worden, dringen sie zunächst in einen ihrer Unterschlüpfe im Untergrund Republicas ein. Hier können sie zwar Lins ehemalige Metallbändiger-Polizisten befreien, doch sie erfahren auch, dass es keinen Überfall gab und Tarrlok ein Lügner ist. Tarrloks Ratsdiener bestätigt ihren Beweis und verrät seinen Herren.

Als sie ihn mit diesen Fakten konfrontieren, fliegt Tarrlok als Blutbändiger auf. Er zwingt Team Avatar, die Polizisten und die Ratsmitglieder in die Bewusstlosigkeit. Anschließend kehrt er zu seinem Unterschlupf zurück und will Korra als Geisel halten. Er wird jedoch von Amon und einem Trupp Equalisten verfolgt und gestellt. Tarrlok versucht, sie mit Blutbändigen zu überwinden, doch Amon kann ihm widerstehen und nimmt ihm die Bändigerkraft.

Nun befiehlt Amon seinen Gefolgsleuten, Korra gefangen zu nehmen. Gemeinsam mit dem Leutnant der Equalisten setzten sie den Metallkäfig unter Strom. Korra gelingt es aber mit einer List, einen Stromschlag zu vermeiden. Als der Leutnant nun den Käfig öffnet, kann Korra mit ihrer Bändigerkraft die Equalisten überwältigen und letztlich auch Amon entkommen. Sie rodelt mit Wasserbändigen den Berg herunter, prallt jedoch gegen einen Baum und wird bewusstlos. Hier findet sie Naga und bringt sie zurück nach Republica. Schließlich wird sie von Mako, Tenzin, Bolin, Lin Beifong und Asami aufgespürt.

Advertisement