Avatar-Wiki
Advertisement
Avatar-Wiki
30px-exz
Qoute1 (Weiß) Ich gestehe meine Niederlage bei Ba Sing Se durchaus ein. Nach 600 langen Tagen fernab der Heimat waren meine Männer einfach müde. Und ich war auch müde. Qoute2 (Weiß)
— Iroh zu einem Soldaten des Erdkönigreichs (Quelle)

Die 600 Tage andauernde Belagerung von Ba Sing Se war ein Versuch der Feuernation, Ba Sing Se zu erobern, sechs Jahre vor Ende des Hundertjährigen Krieges.[1]

Vorgeschichte[]

Ba Sing Se galt lange als uneinnehmbare Stadt und damit als einer der sichersten Orte der Welt. Es hatte eine jahrhundertelange Tradition der Isolation vom Rest des Erdkönigreichs hinter sich.[2]

Bereits fast 300 Jahre vor dem Beginn des Hundertjährigen Krieges studierte man in der Königlichen Feuerakademie für Mädchen potenzielle Schwachpunkte jeglicher Bauten von Befestigungen und wie man diese angreifen konnte, um in jedem Fall für einen Angriff gegen jedwede Opposition vorbereitet zu sein. So gab es auch damals schon einen Plan für Ba Sing Se, doch Rangi, die Feuerbändigungslehrerin Avatar Kyoshis, bedauerte bereits die Truppen, die den Plan ausführen müssten.[3]

General Iroh am Planen

Kronprinz Iroh war der befehlshabende General bei der Belagerung Ba Sing Ses.

Schließlich kam es drei Jahrhunderte später zum Ausbruch des Hundertjährigen Krieges, welchen die Feuernation gegen den Rest der Welt führte. Durch jahrzehntelange Bemühungen eroberte das Militär der Feuernation nach und nach immer mehr Gebiete innerhalb des Erdkönigreiches, welches aufgrund seiner Größe und Stabilität der größte Gegner der Feuernation war, und setzte schließlich unter der Leitung General Irohs, dem damaligen Kronpinzen der Feuernation, einen Eroberungsfeldzug gegen Ba Sing Se in Bewegung. Dieser hegte die Hoffnung, durch die Eroberung der mächtigsten Stadt des Erdkönigreiches den Sieg für die Feuernation zu sichern.[4] Zu dem Zeitpunkt wurde Iroh von seinem Glauben angetrieben, dass er aufgrund einer Vision in seiner Jugend dazu bestimmt war, die Stadt einzunehmen.[5] Iroh zufolge wäre die Belagerung Ba Sing Ses für jeden Soldaten sowohl karrierefördernd als auch historisch gewesen.[6]

Verlauf[]

Im Jahre 94 NG begann Iroh mit seinen Armeen damit, die Stadt 600 Tage lang zu belagern und griff die äußere Mauer von Ba Sing Se an, in der Hoffnung, diese zu durchbrechen und einen Weg für eine Invasion zu bereiten. Die verteidigenden Erdbändiger hielten sehr lange stand, wurden jedoch nach dem Durchbruch durch die Mauer geschlagen. Dies zeichnete den bis dato größten militärischen Erfolg von Iroh, an vorderster Front am Kampf dabei, ab. Doch wie er später erfahren sollte, hatte sein Sohn Lu Ten in jenem Moment nicht allzuweit im Sterben gelegen und war im Kampf gefallen.[6] Der Armee gelang es, festen Fuß zu fassen und die durchbrochene Mauer erlaubte einen weiteren Weg in die Stadt, wodurch eine Invasion für die Feuernation näher rückte. Der führende General des Erdkönigreichs, welcher bis dahin die äußere Mauer verteidigt hatte, gab schließlich auf und überreichte als Zeichen seiner Niederlage einen aus Ba Sing Se hergestellten Dolch an Iroh, den er mit sich geführt hatte.[4][7] Direkt hinter dieser großen Außenmauer befand sich eine weite Agrarzone, ein großer Landstrich, der als riesiger Landpuffer zwischen der äußeren und inneren Mauer diente,[8] in die die Truppen vorrückten, als sie ihren Angriff fortführten.

General Iroh bei der Belagerung

Iroh schreibt fröhlich aus der Front einen Brief an seine Familie

Während der weiter anhaltenden Belagerung schrieb Iroh in einem Zelt an der Front fröhlich einen Brief an seine Familie und schickte dazu Geschenke an seinen Neffen Zuko und seine Nichte Azula. Ersterem vermachte er den übergebenen Dolch des Generals des Erdkönigreichs.[4]

Nachdem ihm jedoch die Nachricht überbracht wurde, dass sein Sohn Lu Ten im Kampf gefallen war, wurde Irohs Moral gebrochen. Er verlor den Willen zum Kämpfen, realisierte, dass er bereits viele Männer verloren hatte und da sich vorläufig kein Ende des Kampfes zeigte, befahl er seinen Männern den Rückzug und kehrte später heim. Die versuchte Invasion wurde nach 600 Tagen Belagerung abgebrochen.[4][9]

Nachwirkungen[]

Häuser in der Außenmauer Ba Sing Ses

Nach der Belagerung bewachten fortan Soldaten die Außenmauer rund um die Uhr.

Die Belagerung von Ba Sing Se endete mit einem Sieg für das Erdkönigreich. Die äußere Mauer wurde im Laufe der Zeit wieder repariert. Danach versuchte sich die Feuernation noch mehrere Male vergeblich an der Erstürmung der Mauer, doch seit diesem Ereignis wurde die Außenmauer Ba Sing Ses nur ein einziges Mal erfolgreich durchbrochen, und zwar von einem riesigen Bohrer, angeführt von Azula, die allerdings an der Mauer noch aufgehalten wurde. Zur sichereren Verteidigung der Mauer ordnete das Dai Li den Soldaten und Wachen des Erdkönigreiches an, zu jeder Zeit auf der Mauer postiert zu sein, von denen viele sogar in eingebauten Häusern in der Mauer lebten.[10]

Die Niederlage hinterließ große Spuren in der Geschichte der Feuernation und auch in Iroh. Letzterer brachte diese einem Erdbändiger-Captain näher, welcher ebenfalls bei der Belagerung von Ba Sing Se auf der Seite des Erdkönigreichs beteiligt gewesen war[11] und Iroh vier Jahre nach den Ereignissen gefangengenommen hatte. Iroh erzählte ihm, dass seine Männer und er nach 600 Tagen einfach erschöpft gewesen seien.[1] Iroh wurde von seinen eigenen Leuten dafür verurteilt, seine Emotionen in die militärische Auseinandersetzung miteinbezogen zu haben.[12] Wärter Poon zufolge sei Iroh ein Verräter der Feuernation.[13] Auch seine Familie bildete keine Ausnahme, da er fortan von seinem Bruder Ozai sowie von Azula für einen Feigling gehalten wurde.[4] Von anderen in der Feuernation wiederum, die unter ihm gedient hatten und sich im Militär befanden, wie Leutnant Jee[14] oder auch niederrangigere Soldaten[15], wurde er dennoch weiterhin respektiert.

Sein Neffe Zuko, Schwägerin Ursa und sein Vater Azulon zeigten gegenüber Iroh großes Mitgefühl und verstanden seine Entscheidung. Ozai nutzte die Niederlage seines Bruders zu seinem Vorteil aus, um selbst den Thron der Feuernation zu besteigen. So bat er Azulon darum, Iroh in der Thronfolge auszulassen, da er sich fern der Heimat befand und durch den Tod Lu Tens keinen Thronfolger mehr hatte, der ihn später hätte ersetzen können. Azulon, erschüttert über diese Bitte, wollte Ozai dafür bestrafen. Als Form der Bestrafung sollte Ozai selbst den Schmerz über den Verlust des eigenen Erstgeborenen erfahren, doch bevor es dazu kam, verstarb Azulon plötzlich. Sein letzter Wunsch vor dem Tod soll geheißen haben, dass Ozai der neue Feuerlord werde, woraufhin dieser gekrönt wurde. Damit verlor Iroh sein Geburtsrecht auf den Thron.[4]

Der Verlust seines Sohnes mitsamt seines Stolzes und seines Platzes innerhalb der eigenen Nation und Familie sowie seiner eigenen Identität als Erbe der Feuernation und General ihrer Armeen ließen Iroh denken, dass sein Leben vorbei wäre und er erkannte die dunklen Seiten des Krieges. Doch ihm zufolge sei er an jenem Tage neu geboren worden, auch wenn er es selbst zu dem Zeitpunkt nicht gewusst hatte. Das Schicksal setzte Iroh auf einen Weg zur Erleuchtung.[16] Infolge der gescheiterten Belagerung Ba Sing Ses hatte sich Iroh zurückgezogen und in der Geisterwelt vergebens auf die Suche nach Lu Ten begeben, wobei er stattdessen sich selbst fand. Die bis dato vorgefallenen Ereignisse ließen Iroh den Wunsch hegen, ein Leben außerhalb des Schattens seiner Familie und frei von den Ketten der Feuernation zu führen und stattdessen hin zum Wohle aller Nationen zu arbeiten.[17]

Ba Sing Se fiel erst fünf Jahre nach dem Ende der Belagerung, als der Erdkönig infolge eines Putsches durch die Hand des Dai Lis, angeführt von Azula und ihren Gefährtinnen Ty Lee und Mai sowie von Zuko erfolgreich gestürzt wurde und Ba Sing Se nach jahrzehntelangen Bemühungen seitens der Feuernation erfolgreich eingenommen wurde.[18] Dies hatte zur Folge, dass die Stadt später, unter erneuter Führung Irohs, während Zosins Kometen durch den Orden des Weißen Lotus befreit wurde, doch diesmal kämpfte Iroh im Namen des Erdkönigreiches, als er realisiert hatte, dass seine damalige Vision in seiner Jugend dafür stand, dass er Ba Sing Se nicht für die Feuernation, sondern von ihr zurückerobern sollte.[19]

Militär[]

Die Feuernation rückte mit ihren Landstreitkräften unter der Führung von General Iroh an. Neben dem Truppenaufgebot verfügten sie ebenso über ein großes Waffenarsenal.[6]

Hinter den Kulissen[]

Produktionsnotizen[]

  • Es war überlegt worden, die Belagerung von Ba Sing Se ausführlicher in einer Spezialepisode zu zeigen.[20]

Trivia[]

Quellen[]

Einzelnachweise[]

  1. 1,0 1,1 Die Geister-Welt (Wintersonnenwende, Teil 1)
  2. Avatarspirit.net, 06.04.2007. Interview: An Avatar Spring Break with Mike and Bryan (Part 2 of 3) (Abgerufen: 16.03.2020)
  3. Fragen und Meditation (Seite 376f.)
  4. 4,0 4,1 4,2 4,3 4,4 4,5 Zukos Erinnerungen
  5. Zosins Komet, Teil 2: Die alten Meister
  6. 6,0 6,1 6,2 Avatar – Der Herr der Elemente: Das Vermächtnis der Feuernation (Seite 22)
  7. The Lost Lore of Avatar Aang (Archiv von nick.com). Gear: Pearl-handled Dagger (Abgerufen: 16.03.2020)
  8. The Lost Lore of Avatar Aang (Archiv von nick.com). Location: Ba Sing Se Agrarian Zone (Abgerufen: 17.03.2020)
  9. The Lost Lore of Avatar Aang (Archiv von nick.com). Gear: The Siege of Ba Sing Se (Abgerufen: 17.03.2020)
  10. The Lost Lore of Avatar Aang (Archiv von nick.com). Location: Ba Sing Se Outer Wall (Abgerufen: 17.03.2020)
  11. The Lost Lore of Avatar Aang (Archiv von nick.com). Character: Earthbender Captain (Abgerufen: 16.03.2020)
  12. Die Belagerung des Nordens, Teil 1
  13. The Lost Lore of Avatar Aang (Archiv von nick.com). Character: Warden Poon (Abgerufen: 17.03.03.2020)
  14. Der Sturm
  15. Heimkehr (Seite 89)
  16. Avatar – Der Herr der Elemente: Das Vermächtnis der Feuernation (Seite 23f.)
  17. Avatar – Der Herr der Elemente: Das Vermächtnis der Feuernation (Seite 26)
  18. Ein fataler Niedergang
  19. Zosins Komet, Teil 3: Von Angesicht zu Angesicht
  20. Avatar Extras (Buch I – Wasser), Die Belagerung des Nordens, Teil 1 Nr. 30
  21. Die Legende von Aang
  22. Die Legende von Aang – Prequel: Zuko's Story
Advertisement