Avatar-Wiki
Advertisement
Avatar-Wiki

Die Beifong Akademie des Metallbändigens befindet sich in Yu Dao, einer der Kolonien der Feuernation. Toph Beifong hat sie gegründet, um ihre neu entwickelte Form des Erdbändigens - das Metallbändigen - weiterzuverbreiten.

Geschichte[]

Gründung und Verteidigung[]

Toph greift Kunyo an

Toph erhebt Anspruch auf das Dojo

Früher war das Gebäude ein Feuerbändiger-Dojo das Kunyo gehörte. Als die Schule im Zuge der Bewegung zur Wiederherstellung der Harmonie aufgegeben wurde, nutzte Toph das Gebäude, um hier ihre Metallbändigerschule zu eröffnen. Tophs Grund die Akademie zu errichten war, dass sie das Potential anderer Erdbändiger zur Geltung bringen wollte, damit diese das Metallbändiger-Stadium erreichen. Darüber hinaus mag sie es, andere Leute herumzukommandieren.


Der Dunkle bändigt Metall

Der Dunkle attackiert einen Schüler von Kunyo

Zunächst zeigten ihre Bemühungen wenig Früchte, denn keiner ihrer Schüler schaffte es, auch nur ansatzweise Metall zu bändigen. Als dann Feuerlord Zuko seine Unterstützung für die Bewegung zur Wiederherstellung der Harmonie widerrief, forderte Meister Kunyo seine Schule zurück. Sie einigten sich darauf, dass ein Wettkampf zwischen den Schülern drei Tage später entscheiden sollte. Lange sah es danach aus, dass Tophs Schüler nicht Metallbändigen könnten, aber in letzter Sekunde gelang es ihnen doch noch und sie konnten den Kampf gewinnen.

Mitwirken in Konflikten[]

Als der Kampf um Yu Dao zwischen dem Erdkönigreich und der Feuernation entbrannte, helfen die Metallbändiger den Soldaten des Erdkönigreichs. Sie drehen dabei die Helme um die Köpfe der Soldaten und behindern sie so im Kampf.

Weiteres Bestehen[]

Durch das Mitwirken ihrer Schüler im Kampf um Yu Dao erlangt die Akademie öffentliche Aufmerksamkeit. Sie erhielt einen gewaltigen Zustrom an neuen Schülern, unter ihnen auch der Chef der Polizei von Yu Dao, der seine Männer ausbilden lassen wollte.

Bekannte Schüler[]

Toph suchte sich ihre Studenten sehr bewusst aus. Sie bemerkte, dass ihr Meteoritenarmband manchmal zu vibrieren begann, wenn sich besonders emotionale Erdbändiger in ihrer Nähe aufhielten. Daraus schlussfolgerte sie, dass diese auch in der Lage sein müssten, Metall zu bändigen, und lud sie in ihre Schule ein.

Ihre Studenten waren:

  • Ho Tun - ein sehr emotionaler Junge, der in allem das Verderben sieht
  • Der Dunkle - wirkt emotional wie Mai
  • Penga - ein sehr enthusiastisches und leicht zu begeisterndes junges Mädchen.
  • Polizeichef von Yu Dao (später)

Fähigkeiten[]

Die drei sind zumindest während der Comics noch nicht sehr weit ausgebildet. Sie können zwar kleine metallische Gegenstände wie Münzen oder Helme bewegen und drehen, jedoch noch kein Metall selbst verformen.

Trivia[]

  • Die Akademie befindet sich in den Bergen in der Nähe von Yu Dao. Der Name des Berges ist unbekannt.
  • Es ist bekannt, dass der Polizeichef von Yu Dao seine Männer bei Toph ausbilden lassen wollte. Das erklärt, wie Toph die Polizei von Republica gründete.
  • Vor der Akademie steht die Statue eines fliegenden Keilers (Wappentier der Beifong-Familie), die Toph mittels
    Wildschweinstatue bei der Beifong Akademie des Metallbändigens

    Statue des fliegendes Wildschweins

    Metallbändigen aus Rüstungen der Feuernation erschaffen hat.
Advertisement