30px-exz.png
Disambig.png Dieser Artikel behandelt behandelt den Ehemann von Suyin Beifong; für ihren Sohn siehe Baatar Jr..
Qoute1 (Weiß).png Entschuldige, Liebes, ich werde im Büro zu Abend essen. Ich habe eine zündende Idee zur Neugestaltung der Straßenbahnstation! Qoute2 (Weiß).png
— Baatar zu seiner Ehefrau. (Quelle)

Baatar war ein Architekt und der Ehemann von Suyin Beifong.[2]

Geschichte

Familienfoto

Suyin heuerte Baatar als Architekten an, um ihr bei der Erschaffung von Zaofu zu helfen. Später heirateten die beiden und bekamen fünf Kinder: Baatar Jr., Huan, Opal, Wei und Wing. Baatar Jr. begann irgendwann damit, sämtliche Projekte Baatars auszuführen. Sie lebten im Beifong-Anwesen.[2]

Team Avatar erstmals in Zaofu

Baatar und sein Sohn vor dem Esszimmer

Als das Team Avatar samt Avatar Korra erstmals Zaofu besuchte und gerade mit Suyin, ihren Kindern sowie Lin Beifong zu Abend aß, spähte Baatar mit seinem ältesten Sohn hinein. Der gerade aus dem Esszimmer gehende Koch machte eine kleine Verbeugung vor ihm. Baatar entschuldigte sich bei seiner Ehefrau und sagte, er müsste im Büro zu Abend essen, da er „eine zündende Idee zur Neugestaltung der Straßenbahnstation“ hätte. Sie antwortete ihm mit einem Lächeln, dass sie seiner Inspiration nicht im Wege stehen würde, woraufhin er entgegnete, sie wäre „die Beste“, und mit seinem Sohn abzog.[2]

Als es am folgenden Tag zu einem Duell zwischen Lin und Suyin Beifong kam, eilte Baatar zusammen mit Huan, Wei und Wing zum Ort des Geschehens und beobachtete es. Er schaute etwas konsterniert drein, als Huans Skulptur beim Kampf beschädigt wurde. Der Kampf endete aber, als Opal dazwischenging und ihn beendete.[3]

Später an dem Abend tranken Suyin und Baatar gerade einen Tee, als Opal das Zimmer betrat, um mit ihnen über eine mögliche Ausbildung unter Luftbändiger-Meister Tenzin beim Nördlichen Lufttempel zu besprechen. Sie gaben ihrer Tochter ihr Einverständnis.[3]

Als Opals Abschiedsessen stattfand, blickte er mit Stolz auf seine Tochter, als Suyin jene pries. Wie alle anderen Anwesenden hob er sein Glas für ein Prosit. Er war anwesend, als Opal am Abend aufbrach, um mit einem Luftschiff zum Nördlichen Lufttempel zu fliegen.[4]

Angriff auf Zaofu

Kuviras Ultimatum

Baatar in der Einschienenbahn

Als das Militär des Erdimperiums 174 NG vor den Toren Zaofus auftauchte, erhielten Baatar und Suyin die Meldung ihrer Wache. Mit der Einschienenbahn fuhren die beiden zum Stadtrand, als Baatar, sich mit einer Hand an einer Metallstange festhaltend, gegenüber seiner Ehefrau ankündigte, Präsident Raiko bitten zu wollen, die Vereinten Streitkräfte zu schicken. Suyin entgegnete, er könnte bitten, wen er wollte, sie würden nicht rechtzeitig dort sein, da Kuvira mitsamt ihrer ganzen Armee bereits vor Ort war. Fassungslos blickten sie auf die gigantische Armee vor den Stadttoren.[5]

Kuvira, Baatar Jr. und Bolin betraten die Stadt, um mit Suyin zu sprechen. Bei dem Treffen war unter anderem auch Baatar anwesend. Suyin richtete an Baatar Jr. die Nachricht, dass er doch wissen müsste, dass sein Handeln gegen alles verstieße, was Baatar und sie ihm beigebracht hätten. Baatar fügte hinzu, dass sein Sohn zu ihnen, zur Familie gehören würde. Er war schockiert, als sein Sohn fragte, wieso, und dies damit verband, weiter in ihrem Schatten zu leben. Sein Geschichtsausdruck verwandelte sich von Schock in Enttäuschung. Er blieb auch mit seiner Frau und seinen anderen vier Kindern im Raum, als Kuvira, Baatar und Bolin sich mit einem 24-Stunden-Ultimatum Kuviras in ihr Lager verabschiedet hatten. So bekam er Korras Rückkehr nach Zaofu mit.[5]

Baatar und Korra

An dem Abend ging er nervös im Garten auf und ab, als er von Korra angesprochen und nach dem Aufenthaltsort Suyins gefragt wurde, da sie sie sprechen müsste. Baatar antwortete, dass Suyin nicht dort war, sondern sich „mit Wing und Wei in Kuviras Lager schleichen und dieser Sache endlich ein Ende machen“ wollte.[5]

Während des weiteren Verlaufs des Abends saß er still und nachdenklich am Rande eines Platzes. Dabei versuchte seine Tochter Korra von entschlossenem Handeln gegen Kuvira zu überzeugen. Schockiert blickte er auf den Lautsprecher, über den Kuvira verlauten ließ, dass Suyin und ihre Söhne sich nun in ihrem Gewahrsam befanden. Als Meelo und Ikki, aus dem Schlaf gerissen, sich zu der Gruppe aus Korra, Opal und Jinora gesellten, stand auch Baatar auf und ging zu ihnen. Er fragte Korra danach, was sie unternehmen sollten. Korra, Jinora und Opal wollten am kommenden Morgen mit Kuvira reden und eine Lösung finden. Dabei sollten Meelo und Ikki bei Baatar und Huan in Zaofu bleiben.[6]

Baatar Juniors Verrat

Baatar und Huan nach Kuviras Ansprache

Das Erdimperium konnte in der Schlacht von Zaofu letztlich die Stadt erobern, nachdem Korra gegen eine Abmachung mit Kuvira verstoßen hatte und mit anderen, darunter Opal, die Flucht angetreten war. Als die Herrscherin alle Bürger Zaofus aufforderte, ihr die Treue zu schwören, verweigerten Baatar und Huan, dem Folge zu leisten. Dies erzürnte Baatar, der sie kommandierend anschrie, vor der „rechtmäßige[n] Herrscherin“ niederzuknien. Baatar wandte niedergeschlagen seinen Blick von Baatar Jr. ab und sagte, er wäre „zutiefst enttäuscht“ von ihm. Daraufhin wurden Baatar und Huan auf Anweisung Baatar Juniors von Soldaten abgeführt.[6]

Gefangenschaft und Ausbruch

Baatar, in der Ecke kauernd

Zusammen mit Suyin, Huan, Wing und Wei wurde Baatar in einer an Seilen in der Luft hängenden Gefängniszelle aus Holz in einer Höhle unterhalb einer Fabrik gefangen gehalten. Als Toph Beifong, Lin und Bolin eintrafen, tippte Suyin, welche dies als Erste bemerkte, Baatar auf die Schulter, um seine Aufmerksamkeit ebenfalls dorthin zu lenken. Lin stieß sich mittels Erdbändigen auf sie Zelle, was sie ins Hin- und Herwanken brachte. Baatar hielte sich dabei panisch an dem oberen Ende des Käfigs fest, während seine Brille etwas verrutschte. Lin holte einen Beifong nach dem anderen aus dem Käfig heraus, aber als Baatar an der Reihe war, kauerte jener in einer Ecke. Suyin versicherte ihm, dass ihm nichts geschehen würde, Lin ihn nicht fallen lassen und Bolin ihn auffangen würde. Baatar lehnte dankend ab und wollte, dass sie ihn einfach dort zurückließen, da er lieber sitzen bleiben würde.

Schleuderwurf.

Lin ergriff die Initiative und packte mit ihrem Metallseil das Fußgelenk Baatars. Sie schleuderte ihn anschließend durch die Luft, wodurch er schrie, bis er völlig ausgeknockt in Bolins Armen landete. Durch die Schreie wurden Wachsoldaten angelockt. Baatar konnte wieder stehen, hatte aber eine durcheinandergewirbelte Frisur.[1]

Baatar und Suyin umarmen Opal nach dem Wiedersehen

Durch ein Loch kamen sie an die Oberfläche, wo sich alle hinknieten. Als Opal ihre Eltern bemerkte, umarmte sie Suyin und Baatar innig. Baatar hörte in der Folge, wie Opal von der gefährlichen Geister-Energie-Kanone berichtete. Toph blieb auf Suyins Bitte hin bei Baatar und Huan, während sich die anderen in den Kampf stürzten. Baatar fragte Toph, wie es ihr so ginge, und nannte sie „Mutter“, woraufhin sie entgegnete, sie hätte ihm verboten, sie so zu nennen, woraufhin er missmutig seinen Kopf senkte. Später ging er mit Huan und Toph zum Kampfgeschehen, wo sie Suyin, Lin und auch Zhu Li Moon einsammelten und dann gemeinsam auf Juicy flohen. Bei einer Landung, wo Lin und Toph eine Aussprache hatten, saß Baatar mit Huan am Rand des Geschehens. Sie brachen anschließend nach Republica auf, um vor einem nahenden Angriff Kuviras zu warnen.[1]

Angriff auf Republica

Eine Woche später[7] stießen Huan und Baatar zu Evakuierten zu, welche im Zentralen Stadtbahnhof in Republica gestrandet waren, weil sich die Evakuierung der letzten Gruppe verzögerte, da Kuvira die Bahngleise zerstört hatte. Als Prinz Wu und Tu mit zwei Dachsmaulwürfen woran ritten, um sie durch Untergrundtunnel wegzubringen, folgten Baatar und die anderen Evakuierten den beiden. Die Gruppe wurde aber von Soldaten des Erdimperiums gestellt. Mit Verwunderung nahm der die Herangehensweise Wus zur Kenntnis, durch schiefe Gesangseinlagen und spezielle Tanzbewegungen die drei Gegner auszuschalten. Schließlich konnte Wu damit aber die Dachsmaulwürfe dazu bewegen, die Soldaten samt ihrer Mechs auszuschalten, was zu allgemeinem Jubel unter den Evakuierten führte.[8]

Er nahm nach der Befreiung der Stadt als Gast an den Feierlichkeiten um die Hochzeit von Varrick und Zhu Li auf der Insel des Lufttempels teil. Er saß dabei am Tisch mit seiner Familie, direkt neben seiner Frau.[9]

Kuviras Gerichtsverhandlung

Anwesenheit bei Kuviras Gerichtsverhandlung

Baatar befand sich unter den Zuschauern, als in Kuviras Gerichtsverhandlung die Anklagevorwürfe vorgetragen wurden. Nachdem Kuvira auf „nicht schuldig“ plädiert hatte, befand er sich in einer Gesprächsrunde mit Suyin, Huan, Opal, Korra, Mako und Bolin. Sie bemerkten Kuvira, welche gerade weggebracht werden sollte, und er sah zu ihr herüber.[10]

Er kehrte nach Zaofu zurück, wo er nach der Flucht Suyins aus dem Staat Gaoling bei einem Essen mit seiner Familie, Korra und Kuvira anwesend war.[11]

Vergebung Kuviras durch die Beifongs

Baatar kehrte mit seiner Familie nach Republica zurück, als Kuviras Gerichtsverhandlung fortgesetzt wurde. Er war anwesend, die Verhandlung stattfand,[12] und auch im Anschluss, als Kuvira erfuhr, dass ihre Gefängnisstrafe in einen Hausarrest im Beifong-Anwesen umgewandelt wurde. Die Familie, darunter Baatar, vergab Kuvira ihre Taten.[13]

Aussehen

Baatar war in den Jahren 171 NG bzw. 174 NG ein älterer Mann mit rechteckiger Brille. Seine Haare waren grau, wobei das Grau an Schläfen und Fransen heller war. Zudem hatte er einen Kinnbart von etwa mittlerer Länge. Seine Kleidung war, typisch für Zaofu, grün gehalten und er trug metallene Anfertigungen um den Hals.[2][6]

Persönlichkeit

Baatars Höhenangst

Baatar war ein liebevoller Familienmensch,[1] der sich auch beruflich vollkommen verwirklichen konnte. Er war sehr fleißig und arbeitete auch gegebenenfalls so lang, dass er im Büro zu Abend aß.[2] Er bewies Mut, als er sich gegen den Willen seines ältesten Sohnes weigerte, sich einer Diktatorin zu unterwerfen.[6]

Baatar war akrophob, sprich er hatte Angst vor Höhen.[1]

Fähigkeiten

Baatar war ein außergewöhnlicher Architekt, der eine supermoderne Stadt quasi allein (weiter)entwickelte. Er entwickelte dafür einklappbare Kuppeln, die die Stadt schützten, ein originelles Design und auch eine Straßenbahn samt Straßenbahnstation.[2]

Beziehungen

Suyin Beifong

Baatar und Suyin führten eine glückliche Ehe. Suyin gab ihm die Freiheiten, die er brauchte, um seine Inspirationen zu entwickeln.[2] Er war zutiefst besorgt um sie, als sie sich auf die gefährliche Mission begeben hatte mit dem Ziel, Kuvira auszuschalten.[5][6]

Suyin konnte nicht gegen seine Höhenangst ankommen, ihn also trotz Versicherns der angeblichen Risikolosigkeit nicht dazu bewegen, sich damit einverstanden zu erklären, durch die Luft geschleudert zu werden.[1]

Baatar Jr.

Qoute1 (Weiß).png Mein Sohn. Du gehörst zu uns. Qoute2 (Weiß).png
— Baatar zu seinem Sohn. (Quelle)

Baatar Jr. half in seinen Jugendtagen seinem Vater bei den Projekten, indem er sie ausführte.[2] Nachdem sein Sohn zum ersten Mal, seit er sich dem Erdimperium angeschlossen hatte, zurück nach Zaofu kam, bekräftigte Baatar, dass sein Sohn zu ihnen gehörte.[5]

Qoute1 (Weiß).png Ich bin zutiefst enttäuscht von dir, Baatar Junior. Qoute2 (Weiß).png
— Baatar zu seinem Sohn (Quelle)

Konflikt zwischen Vater und Sohn.

Als Baatar Jr. jedoch seine Familie dazu zwingen wollte, sich Kuvira zu unterwerfen, war sein Vater zutiefst enttäuscht von ihm.[6]

Toph Beifong

Baatar war bemüht um etwas Smalltalk, aber seine Schwiegermutter Toph lehnte es ab, dass er sie „Mutter“ nannte. Insgesamt hatten sie also wohl eine recht distanzierte Beziehung zueinander, was Baatar missmutig stimmte.[1]

Stammbaum

Lu
Wumei
Nachfahren
Lao
Poppy
Kanto
Toph
LinSuyin
Baatar
Baatar Jr.HuanOpalWingWei

Hinter den Kulissen

Trivia

  • Baatar ist einer von drei bekannten Personen, die ihr Kind direkt nach sich selbst benannt haben. Die anderen beiden sind Chan und Chow.

Quellen

Einzelnachweise

Weiterführende Links

Bild von Iroh.png Das Avatar-Wiki hat einige Bilder von Baatar
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.