Avatar-Wiki
Advertisement
Avatar-Wiki
30px-asa

Im Jahr 304 VG wurde Xu Ping An inhaftiert und der Gelbnacken-Aufstand endete.[1]

Konflikte[]

Der länger andauernde Konflikt des Gelbnacken-Aufstands kam zu einem Ende.[1]

Ereignisse[]

Am Zhulu-Pass wurden 5000 Gelbnacken von Jianzhu hingerichtet. Im Gegensatz zu vielen seiner Anhänger wurde Xu Ping An nicht hingerichtet, sondern von Jianzhu mit großem Widerwillen am Leben gelassen. Dies war eine Gefälligkeit gegenüber dessen Verbündeten in der Feuernation, welche seine seltene Fähigkeit des Blitzbändigens erforschen wollten, was Xu zu einem wertvollen, aber gefährlichen Untersuchungsobjekt machte. Er wurde in ein Gefängnis in Tes Palast gesteckt, einem der sichersten Gefängnisse in der Region um Zigan.[1][2]

Gestorben[]

5000 Gelbnacken wurden am Zhulu-Pass lebendig begraben.[3]

Quellen[]

Einzelnachweise[]

  1. 1,0 1,1 1,2 Der Überfall, Der Aufstieg von Kyoshi (Seite 413–417)
  2. Der Hinterhalt, Der Aufstieg von Kyoshi (Seite 451–454)
  3. Die Rückkehr, Der Aufstieg von Kyoshi (Seite 482f.)

Weiterführende Links[]

Advertisement